Robert Eben Fleur et Papillon

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(8)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fleur et Papillon“ von Robert Eben

»Fleur et Papillon« erzählt die Geschichte des Musikers Luis, der verzweifelt nach dem Sinn des Lebens sucht. Alles, was er anpackt, scheint schief zu gehen und als er spürt, dass sich auch seine engsten Freundinnen Sophie und Florence, die er liebevoll Fleur und Papillon (dt Blume und Schmetterling) nennt, von ihm abwenden, stürzt er in eine schwere Depression. Schließlich, von grausamen Albträumen geplagt, beschließt Luis, seinem Leben ein Ende zu setzen - doch es kommt anders als erwartet. Eine großartige Erzählung über die Leiden des Alltags, den Auswirkungen von Depressionen auf die menschliche Verhaltensweise und den endlosen Gefühlen der Liebe. Der Roman beruht auf wahren, autobiografischen Begebenheiten.

unglaublich...

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Der Roman übertrifft bei weitem den ersten "Gänzlich verloren...". Wie der Autor seine Erfahrungen mit den Depressionen schildert, gepaart mit den wunderbaren Beschreibungen wie die Freundschaft zu den beiden Frauen und die Band, auch Paris wird träumerisch beschrieben und mit großer Liebe auch die kleine Stadt in der Normandie. Ein absolut empfehlenswertes Buch, flüssig und spannend erzählt.

— Beagle
Beagle

Stöbern in Romane

Die Tänzerin von Paris

Lucias Geschichte hat mich sehr bewegt. Es war erschreckend mit zu verfolgen, wie aus einer talentierten Frau ein psychisches Wrack wird.

hasirasi2

Und es schmilzt

Eine großartige Geschichte, ohne dabei zu sein doch dabei, und wie sprachgewaltig - wow!

Daniel_Allertseder

Im Herzen der Gewalt

Ein wirklich dramatisches, aber auch faszinierendes Buch über den Mut eines Mannes, der belogen und betrogen wurde - ein Mutmacher!

Daniel_Allertseder

Der Brief

Gute Idee, oberflächliche Umsetzung

skaramel

Töte mich

Nicht zu empfehlen.

verruecktnachbuechern

Hotel Laguna

Eine literarische Familienreise in das schöne Mallorca. Gewürzt mit Kritik am Massentourismus

rallus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fleur et Papillon" von Robert Eben

    Fleur et Papillon
    Mayon..südwest

    Mayon..südwest

    01. June 2010 um 11:26

    Eine Stelle in seinem Roman, hat mich bis zum Schluß immer wieder beschäftigt und mich spüren lasssen, wie schön es Robert Eben gelingt, seinen momentanen Gefühlszustand in bewusster oder unbewusster Weise in Worte zu fassen.so zum Beispiel. Selten drang die Sonne durch die dicke Wolkenschicht, doch einer dieser Strahlen fiel gerade in diesem Moment durch die Scheibe und erhellte die verbeulte Ecke von Jeans Gitarrenkasten. Einfühlsam erzählt er einen Lebensabschnitt des jungen Musikers Luis, seine tiefempfundene und bekennende platonische Liebe zu Fleur und Papillon, seinen Depressionen, seiner Suche nach dem Sinn des Lebens und Menschen die in so wahrnehmen, wie er ist. Ehrlich und durch einen unsichtbaren roten Faden zur Liebe zu den Menschen, beschreibt Robert Eben in schönen, schrecklichen, traurigen , wunderbar zärtlichen Momentaufnahmen den Weg dahin, bereit zu sein, sich Hilfe zu holen. Ein sehr wertvolles Buch, da es sehr ehrlich mit schwierigen Themen umgeht. Schön zu erfahren, daß ganz viele Sonnenstrahlen nun auch Robert Eben treffen, und nicht nur den verbeulten Gitarrenkasten. Freue mich auf seine Gedichte! "Fünf Sternchen"

    Mehr
  • Rezension zu "Fleur et Papillon" von Robert Eben

    Fleur et Papillon
    Omar

    Omar

    08. November 2009 um 15:26

    Ein sehr schönes Buch, trotzdem es eine sehr traurige Geschichte ist. Hier geht es um Liebe, Freundschaft und Schwächen. Sehr gefühlsbetont und dabei wirklichkeitsnah geschrieben. Ein Buch, das wenn man es gelesen hat, und auf Seite legt, es einem noch im Kopf ist. Eine feine gewählte Wortwahl, sehr empfehlenswert!

  • Rezension zu "Fleur et Papillon" von Robert Eben

    Fleur et Papillon
    Cam

    Cam

    06. September 2009 um 13:38

    „Fleur et Papillon“ Mein zweites Buch von Robert Eben, auch dieses Werk ist wieder wundervoll in feinen ausgewählten Worten gefasst, hier erkennt man seine liebe zu Paris und Frankreich. Eine sehr schöne aber auch sehr traurige Geschichte einer Freundschaft, einer Liebe und Krankheit. Sehr empfehlenswert!

  • Rezension zu "Fleur et Papillon" von Robert Eben

    Fleur et Papillon
    jessy85

    jessy85

    08. May 2009 um 12:28

    Sehr schöne/traurige Geschichte über Freundschaft/Liebe, Musik und Depressionen!
    Allerdings hat für mich irgendwas gefehlt! Es ging mir jetzt nicht richtig nah! Ich konnte mich nicht 100% in ihn hineinversetzten!
    Trotzdem sehr empfehlenswert!

  • Rezension zu "Fleur et Papillon" von Robert Eben

    Fleur et Papillon
    GMAC

    GMAC

    24. October 2008 um 14:21

    Ein wunderbares Buch über die Liebe zur Musik, sehr traurig.

  • Rezension zu "Fleur et Papillon" von Robert Eben

    Fleur et Papillon
    JuliaMatze

    JuliaMatze

    06. August 2008 um 12:09

    Ein traurige Geschichte, die aber gut beobachtet geschrieben worden ist. Sie steckt an, weiterzulesen, man möchte wissen, wie es weiter geht. Lesenswert.

  • Rezension zu "Fleur et Papillon" von Robert Eben

    Fleur et Papillon
    Beagle

    Beagle

    05. August 2008 um 08:04

    Der Roman übertrifft bei weitem den ersten "Gänzlich verloren...". Wie der Autor seine Erfahrungen mit den Depressionen schildert, gepaart mit den wunderbaren Beschreibungen wie die Freundschaft zu den beiden Frauen und die Band, auch Paris wird träumerisch beschrieben und mit großer Liebe auch die kleine Stadt in der Normandie. Ein absolut empfehlenswertes Buch, flüssig und spannend erzählt.