Robert Ellis

 4.2 Sterne bei 112 Bewertungen
Autor von Todesqual, Leichengift und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Robert Ellis

Sortieren:
Buchformat:
Todesqual

Todesqual

 (59)
Erschienen am 09.06.2008
Leichengift

Leichengift

 (34)
Erschienen am 01.01.2010
Todesakt

Todesakt

 (14)
Erschienen am 18.03.2013
Die Leichenkammer

Die Leichenkammer

 (2)
Erschienen am 14.10.2014
The Dead Room

The Dead Room

 (2)
Erschienen am 01.08.2002
Access to Power

Access to Power

 (1)
Erschienen am 14.06.2011

Neue Rezensionen zu Robert Ellis

Neu

Rezension zu "Todesqual" von Robert Ellis

Todesqual
romanasylviavor 2 Monaten

 Zuerst mal muss ich sagen das dieses Cover besonders hervor sticht und schon etwas grausig aussieht. Es passt zu diesem Buch was echt nichts für schwache Nerven ist. Da es sich hierbei schon um ein etwas älteres Buch handelt glaube ich das dies ein Vorreiter von Chris Carter ist. Für alle Fans von Chris Carter sehr empfehlenswert. Nichts für schwache Nerven.

Kommentare: 2
226
Teilen

Rezension zu "Die Leichenkammer" von Robert Ellis

Ein Mix aus Korruption, Mord und Totschlag, Psychopathie und etwas Liebe ...
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren



Ich hab das Buch nur so verschlungen! 449 Seiten und erst kurz vor der letzten Seite stellt sich heraus, wer der wirkliche Täter ist - was den sympathischen Protagonisten verstört und den Leser sehr nachdenklich in Bezug auf die zentralen Themen der Geschichte zurück lässt. .. unglaubliches Buch! 
Finde sehr schade, dass AmazonCrossing dieses Buch herausgebracht hat. Kann daher (soweit ich weiß) nur via Amazon bestellt und gekauft werden. Bin außerdem so ziemlich geschockt über manch eine Rezension dort, die ich persönlich überhaupt garnicht vertreten und verstehen kann. Gott sei dank hab ich es bestellt und gelesen. :-)

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Todesqual" von Robert Ellis

Trotz schwachem Einstieg ein spannender Thriller
Seehase1977vor 4 Jahren

Klappentext:

Eine junge schwangere Frau wird tot in ihrem Bett gefunden – vom Bauch bis zur Kehle aufgeschlitzt. Detective Lena Gamble von der Mordkommission in Los Angeles glaubt zunächst, dass die Frau von ihrem Mann getötet wurde. Aber als weitere brutale Frauenmorde verübt werden, wird klar, dass die schrecklichen Taten auf das Konto eines perversen Serienmörders gehen. Der Killer vergewaltigt seine Opfer, bevor er sie tötet, weshalb die Presse ihn zynisch „Romeo“ tauft. Lena ermittelt fieberhaft – und gerät bald selbst in das Visier des Serienkillers …

Detective Lena Gamble und ihr Partner Novak der kurz vor seiner Pensionierung  steht, werden zu einem Mordfall gerufen. Eine junge Frau, schwanger  wurde auf grausame Weise getötet und ihre Leiche makaber in Szene gesetzt. Zuerst geht die Mordkommission davon aus, dass ihr Ehemann für den Mord verantwortlich ist. Viele Indizien sprechen dafür.  Doch dann die erschreckende Erkenntnis: Los Angeles hat einen neuen Serienkiller, der seine Opfer zuerst vergewaltigt und dann grausam tötet. Die Morde nehmen zu und mit ihnen die Brutalität. Lena und ihr Team ermitteln fieberhaft, doch der Täter scheint immer eine Spur voraus zu sein. Besitzt der Mörder etwa Insiderwissen? Doch Lena hat noch andere Sorgen. Sie hat noch immer nicht mit dem Tod an ihrem Bruder abgeschlossen und mit ihrem neuen Fall wird auch der Mord an David neu aufgerollt. Bald steht Lena selbst im Blickpunkt des Killers und weiß irgendwann nicht mehr, wem  in ihrem Umfeld sie noch trauen kann…

„Todesqual“ von Robert Ellis ist mal wieder ein älteres Schätzchen aus meinem Bücherregal und als solches kann man es auch durchaus bezeichnen.  Es dauert ein bisschen, bis man als Leser richtig in die Story eintaucht, zuerst deutet alles auf einen durchschnittlichen Thriller hin. Doch dann ist man mittendrin in einem richtig guten und spannenden Thriller. Man begleitet die toughe Protagonistin Lena bei ihrer mühsamen Polizeiarbeit, die realistisch und nachvollziehbar beschrieben wird.  Die junge Frau wirkt sympathisch und echt. Auch wenn der Autor die Identität des Killers bald Preis gibt, tut das der Spannung keinen Abbruch, im Gegenteil.  Der Leser ist zusammen mit dem Mörder der Polizei immer den entscheidenden Schritt voraus,  was das Mitfiebern noch spannender werden lässt. Ellis bedient sich in seinem Buch den üblichen Klischees eines Thrillers, was dem Lesevergnügen jedoch keinen Abbruch tut.  Zum Ende überschlagen sich dann die Ereignisse, diverse Wendungen und überraschende Ereignisse führen zu einem spannenden und rasanten Showdown.  Alles in allem ein guter und spannender Thriller, für den ich sehr gerne gute vier Sterne gebe. Für den 5. Stern hat mir dann letztlich doch das letzte Quäntchen Originalität gefehlt.

Kommentieren0
42
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Robert Ellis im Netz:

Community-Statistik

in 153 Bibliotheken

auf 20 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks