Robert Fabbri

 4.2 Sterne bei 28 Bewertungen

Lebenslauf von Robert Fabbri

Zwischen Leinwand und Papier: Robert Fabbri, geboren 1961, arbeitete nach seinem Studium an der University of London 25 Jahre lang als Regieassistent im Film-Business. Er war an so unterschiedlichen Filmen beteiligt wie «Die Stunde der Patrioten», «Hellraiser», «Hornblower» und «Billy Elliot – I Will Dance». Aus Leidenschaft für antike Geschichte bemalte er 3.500 römische Zinnsoldaten – und begann schließlich zu schreiben. Robert Fabbri lebt in London und Berlin.                

Neue Bücher

Vespasian. Der falsche Gott

Erscheint am 22.01.2019 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch.

Vespasian: Der falsche Gott (1 MP3-CD)

Erscheint am 29.01.2019 als Hörbuch bei Audiobuch.

Vespasian. Der gefallene Adler

Erscheint am 19.02.2019 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch.

Vespasian: Das Tor zur Macht (1 MP3-CD)

 (6)
Neu erschienen am 04.12.2018 als Hörbuch bei Audiobuch.

Alle Bücher von Robert Fabbri

Sortieren:
Buchformat:
Vespasian. Das Schwert des Tribuns

Vespasian. Das Schwert des Tribuns

 (5)
Erschienen am 23.10.2018
Vespasian. Das Tor zur Macht

Vespasian. Das Tor zur Macht

 (5)
Erschienen am 20.11.2018
Vespasian. Der falsche Gott

Vespasian. Der falsche Gott

 (0)
Erschienen am 22.01.2019
Vespasian. Roms verlorener Sohn

Vespasian. Roms verlorener Sohn

 (0)
Erschienen am 20.08.2019
Vespasian. Das Blut des Bruders

Vespasian. Das Blut des Bruders

 (0)
Erschienen am 18.06.2019
Vespasian. Der gefallene Adler

Vespasian. Der gefallene Adler

 (0)
Erschienen am 19.02.2019
Vespasian: Das Schwert des Tribuns (1 MP3-CD)

Vespasian: Das Schwert des Tribuns (1 MP3-CD)

 (12)
Erschienen am 30.10.2018
Vespasian: Das Tor zur Macht (1 MP3-CD)

Vespasian: Das Tor zur Macht (1 MP3-CD)

 (6)
Erschienen am 04.12.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Robert Fabbri

Neu

Rezension zu "Vespasian: Das Tor zur Macht (1 MP3-CD)" von Robert Fabbri

Mitreißend und ungeschönt
Vespasiavor 4 Tagen

Der zweite Teil der Vespasian-Reihe von Robert Fabbri schließt gut an den ersten Teil an. Auch, wenn der Einstieg mir ein wenig schwerfiel, war ich schon bald komplett in der Geschichte und der Zeit, in der sie spielt. Den ersten Teil sollte man bereits kennen, ansonsten könnte es, gerade am Anfang, schwierig werden, der Geschichte folgen zu können. Der Sprecher gefiel mir auch hier wieder besonders gut; durch den Wechsel seiner Stimme, wenn er eine bestimmte Person spricht und die Betonung und Akzentuierung während Kampfszenen kann man der Geschichte gut folgen. Es macht einfach Spaß, Erich Wittenberg zuzuhören.

Sämtliche Fäden, die im ersten Teil gesponnen wurden, wurden hier wieder aufgenommen. Mit Brutalität und Gewalt wurde auch hier nicht gespart, ausgiebig beschriebene Kampfszenen und überaus abstoßende (aber gerade dadurch authentische) Beschreibungen der Umtriebigkeiten der Protagonisten machten das Hörbuch zu einem spannenden und mitreißenden Erlebnis. Natürlich muss man sich bei einem historischen Roman mit dem Wort „authentisch“ ein wenig zurückhalten, dennoch hatte ich das Gefühl, dass der Autor gut recherchiert hat und ein umfassendes Bild davon abgibt, wie Rom zu dieser Zeit gewesen sein könnte. Auch die Figuren sind wieder sehr gut und detailreich gezeichnet, sodass die Geschichte sehr lebendig wirkt. Die beschriebenen Handlungen und Begebenheiten sind, soweit ich das beurteilen kann, recht nah an den antiken Quellen. Fabbri zeigt hier ein interessantes, aber auch sehr düsteres Bild dieser Zeit. 

Nach beenden dieses Hörerlebnisses bin ich auf jeden Fall gespannt auf Band 3.

Fazit: Für Personen, die Interesse an Geschichte haben, definitiv lohnenswert. Wirklich guter Sprecher und spannend erzählte Geschichte.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Vespasian: Das Tor zur Macht (1 MP3-CD)" von Robert Fabbri

Vespasian - Der Tor zur Macht
silvandyvor 4 Tagen

Vespasian „Das Tor zur Macht“ ist bereits der zweite Teil des Autors Robert Fabbri. Den ersten Band habe ich weder gehört noch gelesen, es war aber kein Problem, ohne Vorkenntnisse mit dem  zweiten Band zu beginnen.
Der junge Vespasian dient in der Legion und bereitet sich auf seine Rückkehr nach Rom vor, als ihn sein Bruder Sabinus mit einem Auftrag erreicht. Er soll für Antonia, der Schwägerin des Kaisers Tiberius, den thrakischen Priester Rhotekes heimlich nach Rom bringen, damit der als Zeuge gegen Seianus, dem Kommandeur der Prätorianergarde aussagen kann, um Seianus zu Fall zu bringen.
Und plötzlich ist Vespasians Leben nicht mehr langweilig, sondern voller Action, die mit einem Anschlag auf seine Person beginnt. Aber auch der Weg mit Rhotekes nach Rom ist voller Hindernisse. So mancher Plan schlägt fehlt und es kommt zu einigen Verlusten.
Doch kaum in Rom angekommen, werden Vespasian und sein Bruder immer tiefer in die politischen Intrigen verstrickt – ein nicht ungefährliches Spiel um die Macht im alten Rom. Aber auch der Besuch beim pädophilen und sadistischen Kaiser Tiberius ist ein artistischer Seiltanz, bei dem keiner weiß, wie er endet. Gut gefallen hat mir dabei auch, wie sich die möglichen Nachfolger des Kaisers mit verschiedenen Bündnissen in eine möglichst gute Position bringen. Als Zuhörer merkt man dabei, dass überall die Gefahren lauern und es wichtig ist, mit den richtigen Personen ein Bündnis einzugehen. Die Darstellung Caligulas hat mir gut gefallen – er war noch nicht so wahnsinnig, wie als späterer Herrscher, aber auf einem guten Weg dazu.
Die Beschreibungen des täglichen Lebens, aber auch der Kämpfe zu Land und zu Wasser hat der Autor sehr detailliert geschildert, so dass man sich das Leben zur damaligen Zeit sehr gut vorstellen kann. Auch lernen wir etwas über Kulte und Religionen kennen. Neu war für mich der Mitraskult, den Sabinus verehrt.
Der Schreibstil von Robert Fabbri ist locker-leicht, aber doch einfach. Die Sprache der Legionäre und sonstigen handelnden Personen ist oftmals derb, aber der damaligen Zeit angemessen und für mich klingt das Ganze authentisch. Fabbris Werk ist sicher keine Weltliteratur, aber für geschichtlich interessierte Personen eine gute Unterhaltungsliteratur.  Die Figuren hat Fabbri sehr gut gezeichnet, Vespasian macht im Laufe der Geschichte eine Entwicklung durch und wird zunehmend ehrgeiziger, aber auch kompromissloser. Auch weitere Figuren sind klasse geschildert. Der sehr korrekte Sklave Pallas gehört zu meinen Lieblingscharakteren, und auch die anderen Charaktere machen Spaß.
Der Sprecher Erich Wittenberg liest das ungekürzte Hörbuch meiner Meinung nach klasse mit seiner sonoren Stimme, die sehr gut zum Setting im alten Rom passt. Und auch angesichts der Länge des Hörbuchs hat Herr Wittenberg in seiner Sprecherleistung nicht nachgelassen, sodass der Hörer immer am Ball bleiben konnte. Ich hatte viel Spaß mit der Geschichte.
Fazit:
Ein unterhaltsamer, spannender und actionreicher Roman über das alte Rom, den ich geschichtlich interessierten Hörern empfehlen kann.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Vespasian: Das Tor zur Macht (1 MP3-CD)" von Robert Fabbri

Der Kampf geht weiter
Tulpe29vor 5 Tagen

Nicht weniger spannend, brutal und menschenverachtend, aber leider sehr realitätsbezogen, geht es mit dem bewegten Leben des jungen Kriegers Vespasian weiter. Wieder steht sein junges Leben auf dem Spiel, denn es wird von ihm viel erwartet,  und die Zeiten sind immer noch hart. Wer Schwäche zeigt, kommt selbst um. 

Der leidgeprüfte Protagonist hat abermals schwere Schicksalsschläge zu verkraften und sich unter strenger Beobachtung zu beweisen. 
Hoffen wir, dass er auch weiterhin den Kopf immer rechtzeitig aus der Schlinge ziehen kann, denn das war nicht allen Kameraden vergönnt.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe LovelyBooks-Community,

wir haben den zweiten Teil „Das Tor zur Macht“ der „Vespasian“-Reihe von Robert Fabbri als Hörbuch und möchten mit euch zusammen in eine spannende und abenteuerreiche Hörrunde aufbrechen. Für unsere Hörrunde stellen wir 10 Hörbücher zur Verfügung! Um mitzumachen, würden wir gerne von euch wissen, warum Ihr an der Hörrunde teilnehmen möchtet und auf welchen Kanälen ihr eure Rezension streut.

Wir freuen uns auf viele Bewerbungen und wünschen allen ganz viel Glück!
Im Falle eines Gewinns seid ihr dazu verpflichtet, an allen Abschnitten der Hörrunde aktiv teilzunehmen und eine Rezension zu verfassen.


Jetzt auch als Hörbuch: Robert Fabbris zweiter Teil „Das Tor zur Macht“ der „Vespasian“-Reihe als Hörbuch

Ein gefährlicher Auftrag

Rom, im Jahr 30 n. Chr.: Vespasian hat einen schier unlösbaren Auftrag. Er soll heimlich den thrakischen Priester Rhotekes in seine Gewalt bringen, aus einer Festung unter Belagerung der römischen Legion. Denn der Mann könnte Seianus zerstören, den Kommandeur der Prätorianergarde, der alle Macht in Rom an sich gerissen hat. Vespasian überwindet Hinterhalte in verschneiten Bergen, Piraten auf hoher See und Seianus‘ Spione. Doch die schlimmste Gefahr lauert im Herzen des römischen Reiches selbst, am verkommenen Hof von Tiberius, dem paranoiden und lasterhaften Kaiser von Rom.

Autor
Robert Fabbri wurde 1961 in Genf geboren. Er arbeitete 25 Jahre beim Film und Fernsehen, bevor er sich dem Schreiben zuwandte. Dabei widmet er sich seinem Lieblingskapitel in der Geschichte: dem römischen Reich. In seiner „Vespasian“-Reihe erzählt er vom Aufstieg eines Jungen vom Lande zum Kaiser eines Weltreichs.

Sprecher
Erich Wittenberg hat eine angenehme Tenor-Stimme, die weder zu jung, noch zu alt klingt. Damit ist er bestens geeignet, um den Lebensweg des noch jugendlichen Vespasian zum Kaiser des römischen Imperiums mitzugehen.

Letzter Beitrag von  Euridikevor 19 Stunden
Zur Leserunde
Jetzt auch als Hörbuch: Robert Fabbris „Vespasian. Das Schwert des Tribuns“

Ein Mann – Eine Bestimmung

Das Jahr 26 n. Chr.: Der 16-jährige Vespasian verlässt Familie und Hof in Richtung Rom. Er will einen Schutzherrn suchen und sich der Armee anschließen. Doch Rom ist in der eisernen Gewalt von Seianus, Kommandeur der Prätorianergarde. Seine Spione sind überall. Jedes falsch gesprochene Wort kommt einem Todesurteil gleich. Vespasian flieht aus der Stadt: Blutjung und unerfahren nimmt er einen Posten als Tribun an der Grenze zum Balkan an. Rebellion liegt in der Luft – und Vespasian begreift, dass es vor dem Machtringen in Rom kein Entkommen gibt.

Autor
Robert Fabbri wurde 1961 in Genf geboren. Er arbeitete 25 Jahre beim Film und Fernsehen, bevor er sich dem Schreiben zuwandte. Dabei widmet er sich seinem Lieblingskapitel in der Geschichte: dem römischen Reich. In seiner „Vespasian“-Reihe erzählt er vom Aufstieg eines Jungen vom Lande zum Kaiser eines Weltreichs.

Sprecher

Erich Wittenberg hat eine angenehme Tenor-Stimme, die weder zu jung, noch zu alt klingt. Damit ist er bestens geeignet, um den Lebensweg des noch jugendlichen Vespasian zum Kaiser des römischen Imperiums mitzugehen.


Liebe Lovelybooks-Community,

wir möchten mit euch und Robert Fabbris „Vespasian. Das Schwert des Tribuns“ (Bd. 1) in die politischen Intrigen und Machtkämpfe des römischen Reiches eintauchen.
Für unsere Hörrunde vergeben wir 20 Hörbuchexemplare an euch!
Um euch für diese Hörrunde zu bewerben, beantwortet uns doch folgende Fragen:

Was gefällt euch an historischen Kriegerromanen?
Auf welchen Portalen teilst du deine Rezension?

Wir freuen uns auf viele Bewerbungen und eine spannende Hörrunde mit euch. Allen ganz viel Glück!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Robert Fabbri im Netz:

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks