Robert Focken

 4,7 Sterne bei 26 Bewertungen
Autor von Arnulf. Der Herr der Elbe, Arnulf. Kampf um Bayern und weiteren Büchern.
Autorenbild von Robert Focken (©.)

Lebenslauf von Robert Focken

Meine Mutter liebte die griechische Antike. Wir wuchsen quasi vor Troja auf, mit Achill, Hektor und dem trojanischen (Schaukel-)Pferd. Das färbte ab, irgendwann studierte ich Geschichte; vorher freilich trug ich ein paar Jahre olivgrün, um Niedersachsen mit meinem G3 gegen Millionen von Sowjetsoldaten zu verteidigen - , erfolgreich, uff, nichts passierte :-). Später ergatterte ich ein FAZ-Volontariat, journalisierte, um dann eine Weile auf dem Globus herumzudriften (von A wie Afghanistan bis Z wie Zimbabwe). Beim Geschichtsstudium in Bonn (damals noch Hauptstadt!) lernte ich eine tolle Frau kennen. Irgendwann war sie ziemlich schwanger und ich Magister der Geschichte... Geld musste her. Eine Bank in Frankfurt engagierte mich als eine Art Wertpapieranalysen-Redakteur. Ich wurde Hesse. Zeugte weitere Kinder, lebte fröhlich vor mich hin, doch eines fehlte... bis 2015 endlich mein erster "Arnulf"-Roman erschien: Deutsche Geschichte zum Mitfiebern, angefangen bei Karl dem Großen. Meine leicht größenwahnsinnige Vision: Das ganze Mittelalter nacherzählen, in den Fußstapfen einer Dynastie bzw. Familie. In ca. 25 Jahren könnte ich damit fertig sein... Freue mich über Mitreisende! 

Alle Bücher von Robert Focken

Cover des Buches Arnulf. Der Herr der Elbe (ISBN: 9783862828180)

Arnulf. Der Herr der Elbe

 (15)
Erschienen am 15.02.2022
Cover des Buches Arnulf. Kampf um Bayern (ISBN: 9783862827152)

Arnulf. Kampf um Bayern

 (5)
Erschienen am 01.07.2019
Cover des Buches Arnulf - Die Axt der Hessen (ISBN: 9783862823406)

Arnulf - Die Axt der Hessen

 (5)
Erschienen am 25.02.2015
Cover des Buches Arnulf - Das Schwert der Sachsen (ISBN: 9783453471504)

Arnulf - Das Schwert der Sachsen

 (1)
Erschienen am 11.12.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Robert Focken

Cover des Buches Arnulf. Der Herr der Elbe (ISBN: 9783862828180)W

Rezension zu "Arnulf. Der Herr der Elbe" von Robert Focken

definitiv ein lohnendes Buch
welikajavor 15 Stunden

Der Herr der Elbe ist der vierte Band der Arnulf-Saga. Man kann das Buch sehr gut lesen, ohne die vorherigen Bände zu lesen und man braucht auch keine historische Faktenkenntnis.   

Für die vielen handelnden Personen gibt es zu Beginn des Buches eine Übersicht, wer in welches Lager gehört. Im Roman selbst werden die einzelnen Persönlichkeiten gut herausgearbeitet, sie entwickeln sich und bekommen eine Tiefe und umfassende, differenzierte Charaktere.

Die Kämpfe und Schlachten, das Leben bei Hofe, die Vermischung von beginnendem Christentum und heidnischem Glauben werden eindrucksvoll und bildreich beschrieben. Spannung erhält das Buch durch die Szenenwechsel, aber auch über die persönlichen Lebenswege der Protagonisten. Ein Nachwort mit der Klärung der historischen Fakten rundet das gelungene Meisterwerk ab.

Zu Beginn hatte ich ein wenig Schwierigkeiten mit dem Sprachstil, aber wer sich davon nicht abhalten lässt, hat am Ende ein einfach tolles Buch gelesen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Arnulf. Der Herr der Elbe (ISBN: 9783862828180)C

Rezension zu "Arnulf. Der Herr der Elbe" von Robert Focken

Gelungene Mischung aus Fiktion und historischen Fakten, nicht nur für Fans historischer Romane
claydenvor 4 Tagen

Inhalt nach Klappentext: 


Im Mittelpunkt des Romans, der zur Zeit Karls des Großen spielt, steht der Kriegsherr Arnulf und seine Familie. Nach der Flucht Arnulfs vor Karl des Großen, hat Arnulf seine Herrschaft an der unteren Elbe errichtet und  Delbende (Lauenburg) und die Hamarburg (Hamburg) zu Festungen ausgebaut. Doch es droht Ungemach, als sich der Sohn Karls des Großen, Karl der Jüngere, in den Norden aufmacht.


Obwohl es sich hierbei um den vierten Teil der Arnulf-Saga handelt, kann dieser separat von den anderen der Reihe gelesen werden. Die einzelnen Charaktere sind gut gezeichnet und wichtige vorhergegangene Ereignisse werden erwähnt, sodass ein schlüssiges Gesamtbild entsteht und die Leser*innen sich nicht verloren vorkommen.


Erzählt wird die Handlung aus verschiedenen Charakterperspektiven, was für eine dynamische und facettenreiche Geschichte sorgt. Besonders gut gefallen haben mir die Abschnitte, die aus Sicht von Grimbald und Roswith, Sohn bzw. Tochter Arnulfs, geschrieben sind. Im Falle Grimbalds fand ich vor allem seine Zeit am Hofe Karolos interessant, da die Leser*innen einen Eindruck vom Leben und den Machtspielen an dessen Hofe bekommen.


Neben den gut beschriebenen Schlachten gibt es auch ruhige Familienmomente sowie Ausschnitte aus dem Alltag der Protagonisten. Gekonnt werden hierbei fiktive Inhalte mit historisch gut recherchierten Wissen miteinander verwoben, sodass ein der Zeit entsprechendes Sitten- und Bevölkerungsgemälde entsteht.


Einzig der Schreib- und Sprachstil, der an die damalige Zeit angepasst ist, war anfangs etwas ungewohnt. Alles in allem aber ein gelungener Roman über Leben, Macht, Familie, Kriege und Glauben zur Zeit Karls des Großen, der einen in seinen Bann zieht.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Arnulf. Der Herr der Elbe (ISBN: 9783862828180)H

Rezension zu "Arnulf. Der Herr der Elbe" von Robert Focken

Unruhen nördlich der Elbe
HBeckervor 6 Tagen

Nördlich der Elbe, wo verfeindete Slawen, Dänen und Sachsen aneinanderstoßen, hat der ehemals im Dienst Karls des Großen stehende Arnulf seine Festung errichtet. Bei „Arnulf. Der Herr der Elbe“ von Robert Focken handelt es sich um den vierten Band der Reihe, der jedoch auch ohne Vorwissen der drei Vorgänger gelesen werden kann. Selbstverständlich ist es schöner, die Entwicklungen der Figuren über mehrere Bücher hinweg zu verfolgen, doch die sympathischen, vielschichtigen Charaktere überzeugen auch so. Neben Arnulf selbst wird aus den Perspektiven seiner Frau Erika und der gemeinsamen Kinder Arthur, Grimbald und Roswith erzählt, besonders diese drei beginnen nun eigene Wege zu suchen und finden, sich von den Eltern zu lösen und erste Lieben und Verluste zu erleben. Gleichzeitig erhält der Leser über den Königsboten Ebo spannungssteigernde Einblicke in das Agieren der Antagonisten. Bzw. einer Gruppe von Antagonisten, die unscharfe Linie zwischen Freund und Feind wird immer wieder neu gezogen.

Durch den angenehmen Erzählstil werden diese Veränderungen und Motivationen verständlich und schlüssig vermittelt, besonders bei Schlachten wird gekonnt zwischen dem chaotischen Geschehen aus Sicht des Einzelnen und einer für den Leser ersichtlichen Gesamtschau balanciert.

Auf der Handlungsebene werden eine Vielzahl von Konflikten geschickt miteinander verknüpft und kontinuierlich bis zur letzten Seite hin ausgetragen. So werden Allianzen geschlossen und gebrochen, am und abseits des Hofes wird intrigiert, es kommt zu Loyalitätskonflikten, Meinungsverschiedenheiten im Umgang mit bestimmten Personen und alle Taten (oder Nicht-Taten) haben Konsequenzen.

 Neben einer ungeheuren Dynamik der Handlung überzeugt der Roman durch seine großartige Recherche, die sich in bildhaften Beschreibungen des historischen Alltags mit all seinen sozialen Ungleichheiten niederschlägt, Fakten werden harmonisch mit Fiktion verbunden.

Alles im allem eine eindeutige Leseempfehlung an alle Fans historischer Romane.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Freiheit in nordelbischer Wildnis oder Unterwerfung gegenüber Karl dem Großen? Die Antwort fällt dem Heerführer Arnulf und seiner Frau Erika nicht schwer. An der Hammaburg an der Alstermündung wird sich ihr Schicksal entscheiden - und das ihrer erwachsenen Kinder, die kräftig mitmischen. Begleitet diese Familie auf eine kämpferische Reise, wenn Ihr gute Nerven habt -  es wird heftig! (TB/Ebk)

Liebe alle, herzlich willkommen bei den Arnulfingern! Ich freue mich auf eine lebhafte und hoffentlich gut gelaunte Schar von Lesern und Leserinnen, die Spaß haben an erdigem Mittelalter, das sich auch wie Mittelalter anfühlt - aber das auch einige Aha-Erlebnisse hinsichtlich Hamburgischer und Holsteiner Geschichte bringen wird. Mitfiebern, mithoffen, mitfreuen und mitleiden - dafür eignen sich meine mehr oder wenigen tapferen Charaktere hoffentlich gut!   

185 BeiträgeVerlosung beendet
R
Letzter Beitrag von  RobertFockenvor 4 Stunden

Mensch Welikaja, danke für die Blumen! Wie schon gesagt freue ich mich als Nachwort-Fetischist immer, wenn dieses Dessert tatsächlich angenommen und gwürdigt wird. Dass viele von euch das etwas düstere Ende als angemessen empfinden, ist für much eher eine positive Überraschung. 😉

Wird es dem Krieger Arnulf gelingen seine Familie und sein Königreich zu retten?

Arnulf hat es als Truppenführer des Frankenkönigs zu Ruhm gebracht. Folglich wählt der König Arnulf für einen verwegenen Plan aus, um seinen letzten Rivalen, den Bayernherzog Tassilo, in die Knie zu zwingen. Während Arnulf mit wenigen Gefährten loszieht ist seine Familie den Intrigen bei Hofe schutzlos ausgeliefert.

Machtkämpfe und Verschwörungen am bayrischen Königshof


Liebe Abenteuerfreund*innen,


ihr seid  Fans von spannenden historischen Romanen voller blutiger Schlachten und politischer Intrigen? Dann ist „Arnulf. Kampf um Bayern“ das richtige Buch für euch.


„Arnulf hatte auf vielen Feldzügen Ansehen und Ruhm erworben, sein Wort galt etwas bei Hofe, und sein Kriegsname – sax hamar – war an der blutgetränkten Nordgrenze des Reiches so bekannt wie der Name Karls selbst.“


Eine Gruppe feindlicher Ritter stürzt sich bei einem Jagdausflug auf König Karl – nur mit Glück überlebt er den versuchten Königsmord. Hinter dem Angriff steckt Bayernherzog Tassilo, sein letzter Rivale. Angetrieben von seiner missgünstigen Frau Leutberga hat dieser den Plan, den König mithilfe eines totgeglaubten Neffen vom Thron zu stoßen. Als Antwort auf diesen Verrat schickt König Karl Arnulf, seinen gefürchtetsten Krieger, um Rache zu üben und Tassilo in die Knie zu zwingen. Mit wenigen Gefährten macht sich Arnulf auf die gefährliche Reise und riskiert dabei alles. Unterdessen ist seine Frau den tödlichen Intrigen am Hof schutzlos ausgeliefert.


Wird Arnulf rechtzeitig zurückkehren, um seine Familie zu retten? Und wer wird den Kampf um den Thron gewinnen? Wenn ihr neugierig auf die Antworten seid und Lust auf eine Zeitreise in ein düsteres Kapitel der deutsch-bayrischen Geschichte habt, dann bewerbt euch gern für unsere Leserunde.


Bereit für Arnulfs waghalsiges Abenteuer?


Bewerbt euch bis zum …. als einer von 10 Testleser*innen für den packenden historischen Roman.* Ihr habt die Wahl zwischen einem Printexemplar und eBook. Eure bevorzugte Variante gebt ihr einfach bei eurer Bewerbung an. Der Autor Robert Focken steht für euch persönlich Frage und Antwort!

 

Natürlich ist auch jeder, der das Buch bereits besitzt, herzlich zur Leserunde eingeladen. Wir freuen uns über jeden Beitrag.

 

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Lesen!


*Im Gewinnfall gehören eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie das Schreiben einer abschließenden Rezension selbstverständlich dazu. Falls ihr dies nicht gewährleisten könnt, seht bitte von einer Bewerbung ab.

133 BeiträgeVerlosung beendet
A
Letzter Beitrag von  acabus_verlagvor 2 Jahren

Liebe Buchmenschen,

vielen Dank für die ersten 4 Rezensionen! Wir freuen uns sehr! Wie sieht es bei den anderen aus? Seid ihr noch bei Arnulf und Karl im Lesefieber? Viele Grüße, euer acabus Verlag

"So wie ein Pflug den Boden aufreißt, so brachen die sächsischen Krieger in die Schlachtreihe der Franken ein. Hass, Angst und Wut entluden sich in einem Gebrüll, das Arnulfs Blut gerinnen ließ. Er sah Widukinds Haupt aus dem Angriffskeil hervorragen, unbehelmt, nicht einmal einen Schild hatte er – aber eine Langaxt, die mit fürchterlicher Gewalt in die ersten Reihen der Franken fuhr."

Endlich mal wieder einen historischen Roman lesen, abseits wandernder Huren, williger Wikinger oder der Töchter jeglicher Berufsstände? Der acabus Verlag verlost 5 Exemplare von "Arnulf - Die Axt der Hessen". Ein Kommentar reicht, um im Lostopf zu landen und bis Ostermontag zu einem genussvollen Hibbeleintopf zu garen. Die 5 Exemplare werden unter allen Teilnehmern per Axtwurf ausgelost. Viel Vergnügen und ein frohes Osterfest!

31 BeiträgeVerlosung beendet
H
Letzter Beitrag von  histerikervor 7 Jahren
Ich habe meine Rezi auch endlich geschrieben, ich werde es auch bei Amazon posten. Danke für das Buch! http://www.lovelybooks.de/autor/Robert-Focken/Arnulf-Die-Axt-der-Hessen-1141602901-w/rezension/1155081290/

Zusätzliche Informationen

Robert Focken im Netz:

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks