Robert Gernhardt Was deine Katze wirklich denkt

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Was deine Katze wirklich denkt“ von Robert Gernhardt

Vor Jahrtausenden hat die Katze dem Menschen das Privileg eingeräumt, sich von ihr beherrschen zu lassen, um im Gegenzug von ihm versorgt zu werden. Seit Jahrtausenden kommt der Mensch dieser Aufgabe unvollkommen nach: Hier lässt er es am nötigen Feingefühl fehlen, dort an der nötigen Aufmerksamkeit, und nicht selten summieren sich solche Schnitzer und Patzer zu einer Haltung, für die sich das schlimme Wort Katzismus eingebürgert hat, jedenfalls in fortschrittlichen Katzenkreisen.

Wie der Mensch sich der Katze gegenüber korrekt verhält, das kann ihn nur die Katze selber lehren. 'Schimmi' ist eine Katze, und sie nimmt kein Blatt vor den Mund. Das macht diese 13 Lektionen in Catical Correctness so wertvoll für jeden Menschen, der sich des eingangs erwähnten Privilegs würdig erweisen will: Das Tier hat gesprochen; Mensch, nimm und lies.

Der Mensch beißt in sein Schinkenbrötchen. Die Katze starrt und starrt und denkt. Nur: Was denkt sie wirklich? Für alle, die endlich die Bedürfnisse ihrer Hausgenossen besser verstehen wollen, finden sich hier 13 Lektionen in Catical Correctness. ›Schimmi‹ gibt einen höchst aufschlussreichen Einblick in die hochkomplexe Wunderwelt der Katzenpsyche. Unverzichtbar für alle Katzenfreunde.

Amüsantes Buch mit einer gefräßigen, philosophischen Katze, was aber nicht überzeugt. Humor ist trocken!

— Raven

Stöbern in Romane

Winterengel

In meinen Augen das bisher beste Buch von Corina Bomann. Märchenhaft weihnachtlich

spozal89

Menschenwerk

Insgesamt ist dieser Roman ein Werk von ungeheurer atmosphärischer Dichte, das einen gnadenlosen Blick auf das Wesen 'Mensch' gewährt.

parden

Wie der Wind und das Meer

ein wunderbares Buch über die Liebe in einer schweren Zeit

hoonili

Und Marx stand still in Darwins Garten

Großartige Idee, sprachlich gut umgesetzt. Die Handlung bleibt jedoch belanglos.

Katharina99

Leere Herzen

starker Anfang, nur das Ende konnte mich nicht mitreissen

vielleser18

Wie man es vermasselt

Gute Ansätze, sehr amerikanisch.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ziemlich fad und langweilig

    Was deine Katze wirklich denkt

    Raven

    19. August 2016 um 20:46

    Das Buch "Was deine Katze wirklich denkt" von Robert Gernhardt ist 96 Seiten lang und beim Fischerverlag erschienen.Es gibt das Buch in einer Hardcover- und Softcoverausgabe. Die Seiten in der Hardcoverausgabe sind schön dick und robust. Das Cover und Illustrationen sind mittelmäßig und nicht gerade besonders hübsch oder außergewöhnlich.In diesem Buch redet Schimi die Katze und erklärt 13 Lektionen im Umgang mit einer Katze, die der Mensch wissen sollte.  Dabei nimmt sie kein Blatt vor den Mund. Ich fand den Humor des Buches ziemlich trocken und flach. Da hätte ich mir einfach mehr Witz gewünscht und Schwung. Ansonsten war das Buch recht amüsant und schnell gelesen. In der Welt von Katze Schimi dreht sich alles ums fressen, dabei kann sie herrlich intelligent und philosophisch umschreiben, weshalb ihre Chefin oder ihr Chef Essen raurücken soll. Das Buch war in Ordnung, aber leider nicht mehr. Fazit: Interessantes Buch, welches schnell gelesen ist, aber mit trockenem, flachen Humor, der höchstens mal ein fades Lächeln entlockt. Für Zwischendurch ok, aber ansonsten kein Muss.

    Mehr
  • Rezension zu "Was deine Katze wirklich denkt" von Robert Gernhardt

    Was deine Katze wirklich denkt

    samea

    05. December 2011 um 22:22

    Aua, bitte nicht.
    Ich fand dieses Buch nicht witzig, nicht humorvoll sondern einfach nur langweilig und völlig daneben. Der Text ist kalt und hat keinen Charme. An vielen Stellen wirkt es auf mich abgedroschen. Dieses Buch macht beim Lesen keine Freude. Meine Empfehlung: Finger weg.

  • Rezension zu "Was deine Katze wirklich denkt" von Robert Gernhardt

    Was deine Katze wirklich denkt

    PrinzessinMurks

    08. March 2010 um 22:33

    Sehr essenslastig. Meiner Meinung nach hatte der Autor Hunger oder eine extrem verfressene Katze. Nun ja - es mag diese Fälle geben, aber das Büchlein ist viel zu sehr auf Allgemeingültigkeit versessen, als dass man dieses Einzelfall-Argument hier gelten lassen könnte. Lieber Herr Gernhardt, schreiben sie doch einfach über Ihre Katze und nicht über Katzen im Allgemeinen. Dann macht es wesentlich mehr Spaß, mitzuleiden und sich teilweise wiederzuentdecken.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks