Robert Gordian Rosamunde, Königin der Langobarden

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rosamunde, Königin der Langobarden“ von Robert Gordian

Stöbern in Historische Romane

Der Duft des Teufels

Gut recherchierter historischer Roman

Langeweile

Die Rivalin der Königin

Eine interessante Aufarbeitung historischer Fakten, deren Lücken sinnvoll durch Fiktion ergänzt wurden.

MotteEnna

Postkarten an Dora

Sensationeller Debütroman mit interessanten Background-spannend bis zur letzten Seite!

Tine13

Die Tochter des Seidenhändlers

wunderschön

KRLeserin

Heldenflucht

Fesselnd geschrieben und historisch perfekt nachvollzogen ist dieser wirklich lesenswerte Roman.

Sigismund

Die Legion des Raben

Spannend, gut recherchiert, macht Hunger nach mehr

Effie-das-Biest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rosamunde Königin der Langobarden

    Rosamunde, Königin der Langobarden
    Angel10

    Angel10

    25. November 2013 um 10:35

    Der Roman spielt im 6. Jahrhundert. Erzähler ist der Grieche Gellios, der als Lehrer und Berater am Hof des Königs der Gepiden lebt. Der alte König stand für Friedenspolitik mit den Langobarden, er wusste, ein Krieg hätte verheerende Folgen. Nach seinem Tod wird sein Sohn Kunimund überraschenderweise zum neuen König. Auch auf der Seite der Langobarden ist ein neuer Machthaber angetreten: Albion. Rosamunde, die Großvater und Vater abgöttisch liebt, gerät zwischen die Fronten. Der zweite Band heißt: Die Mörderin Rosamunde Eine Bemerkung zum Schluss: bin auf Robert Gordian aufmerksam geworden durch seinen Roman "Mein Jahr in Germanien", dem ich 5 Sterne geben würde. "Rosamunde" bekommt leider einen abgezogen, da am Anfang etwas zu ausschweifig die Jugendjahre beschrieben sind.

    Mehr