Robert Hültner Irmis Ehre

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Irmis Ehre“ von Robert Hültner

Als an der Flusslände von Bruck am Inn eine Leiche gefunden wird, stehen die Polizeibeamten Rudi Egger und Senta Pollinger vor einem Rätsel: Was wollte der Mann aus dem Münchener Rotlicht-Milieu in der verschlafenen bayerischen Kleinstadt?

Stöbern in Krimi & Thriller

Dominotod

Spannender schwedischer Krimi

buchernarr

Sturm

Echter Thrill. Eine grausame Naturgewalt stürzt auf ein Fußballstadion. Wär hätte gedacht,das sich ein Fußballspiel zur Nebensache wird.

Jacob

Hangman - Das Spiel des Mörders

Der 2. Teil der Reihe konnte mich leider fesseln

lenisvea

In eisiger Nacht

Eine spannende Geschichte, wie es im Moment nur so im Tv läuft

Missi1984

Aisha

wow super spannend

Schlafmurmel

Aus nächster Nähe

Leider keine durchgehende Spannung, aber ein Ende das es in sich hatte ...

MissNorge

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Irmis Ehre, Audio-CD" von Robert Hültner

    Irmis Ehre

    sabisteb

    03. May 2012 um 10:31

    Ein kleines, beschauliches Städtchen in Bayern. Hier geht es eher um Hochzeiten unter Einwohnern und um Klatsch und Tratsch. Eine Leiche, die ans Flussufer gespült wird, sorgt daher für einige Aufregung, zumal wenn es sich um einen verurteilten Zuhälter aus dem Münchner Rotlichtmilieu handelt. Was wollte dieser Mann im beschaulichen Bruck am Inn und vor allem, wer hat ihn ermordet und dann mitsamt Auto im Fluss entsorgt? Die Polizei tappt im Dunkeln, denn das Rotlichtmilieu von Bruck ist eher überschaubar. Die Bayern sind stolz auf ihren Dialekt und das merkt man diesem Hörspiel an, hier redet kaum einer Hochdeutsch, man sollte diesen Dialekt also verstehen oder zumindest ertragen können, wenn man dieses Hörspiel anhört. Der Fall an sich ist eher schlecht bis offensichtlich konstruiert. Wenn man davon ausgeht, dass der Täter einer sein muss, der im Hörspiel vorkommt und eine Rolle spielt, dann ist schon sehr früh klar wer verwickelt ist, auch wenn erst spät rauskommt warum. In diesem Krimi scheint der Fall eher schmückendes Beiwerk zu sein. Es geht vielmehr um bayrisches Kleinstadtleben, das Bayrisch sein, das anders sein. Gut anhörbar, aber kein wirklich befriedigender Fall, auch wenn die Ermittlung sauber ausgeführt ist. Er ist einfach zu offensichtlich und zu übersichtlich konstruiert und der Titel ist der größte Spoiler.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks