Robert Harris

 4 Sterne bei 1.993 Bewertungen
Autor von Vaterland, Pompeji und weiteren Büchern.
Autorenbild von Robert Harris (©Peter von Felbert)

Lebenslauf von Robert Harris

Nervenaufreibende Politthriller eines Bestsellerautors: Der britische Journalist und Schriftsteller Robert Dennis Harris wird 1957 in Nottingham, England geboren. Im Anschluss an seinen Schulabschluss studiert er an der Cambridge Universität englische Literatur und Geschichte. Er ist einige Zeit für große Nachrichtenportale wie das BBC, den Observer oder die Sunday Times tätig und wird im Jahr 2003 mit dem British Press Award als bester Kolumnist geehrt. Neben mehreren Sachbüchern ist Harris vor allem für seine Romane bekannt, die zu internationalen Bestsellern avancierten. Darunter sein Debütroman „Vaterland“, der 1964 in einer Vision Berlins spielt, in der Deutschland den Zweiten Weltkrieg nicht verloren hat. Obwohl oder gerade, weil das Buch mit seiner Thematik in Deutschland für großes Aufsehen sorgte, wollte es lange Zeit kein Verlag veröffentlichen. So erschien es erstmals 1996, vier Jahre nach dem englischen Original. Gleich mit seinem ersten Roman bewies Harris sein Können, das Buch wurde in 30 Sprachen übersetzt und verkaufte sich millionenfach. Wie in „Vaterland“ verwendet der Autor auch in seinen anderen Büchern häufig historische Ereignisse als Thema, allerdings weichen seine Geschichten meist, zumindest teilweise, von den realen Geschehnissen ab. Für das Drehbuch zur Verfilmung seines Romans „Ghost“ wurde Harris der Europäische Filmpreis verliehen, zudem ist er unter anderem Träger des International Thriller Award 2008. Robert Harris ist der Schwager des Autors Nick Hornby und lebt mit seiner Frau Gill Hornby und seinen vier Kindern in Berkshire.

Alle Bücher von Robert Harris

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Vaterland9783453421714

Vaterland

 (339)
Erschienen am 13.03.2017
Cover des Buches Pompeji9783453406957

Pompeji

 (320)
Erschienen am 02.03.2009
Cover des Buches Imperium9783453419353

Imperium

 (220)
Erschienen am 12.10.2015
Cover des Buches Konklave9783453439030

Konklave

 (159)
Erschienen am 13.11.2017
Cover des Buches Enigma9783453184831

Enigma

 (140)
Erschienen am 01.10.1996
Cover des Buches Ghost9783453406148

Ghost

 (117)
Erschienen am 03.11.2008
Cover des Buches Titan9783453419360

Titan

 (105)
Erschienen am 12.10.2015
Cover des Buches Angst9783453437135

Angst

 (112)
Erschienen am 09.04.2013

Neue Rezensionen zu Robert Harris

Neu

Rezension zu "Konklave" von Robert Harris

Konklave von Robert Harris
Krimifee86vor 7 Tagen

Der ehemalige Papst ist tot und nun kommenden die Kardinäle zusammen, um das Konklave abzuhalten und den neuen Papst zu wählen. Vier Personen haben dabei gute Chancen auf den Titel, doch plötzlich mischen auch zwei Außenseiter mit. Und während ein Skandal nach dem nächsten ans Licht kommt, gibt es plötzlich einen Terroranschlag, der die Rollen noch einmal neu verteilt.

 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist aus der Pespektive von Lomeli geschrieben, dem Dekan, der das Konklave leitet und dementsprechende Verantwortung hat. Er selbst scheint mit seiner Rolle und seiner Beziehung zu Gott stellenweise ein wenig überfordert, aber genau das macht ihn so sympathisch und ehrlich, weswegen ich ihn echt gerne mochte.

Ansonsten möchte ich niemanden auf dem Schlips treten, ich habe nichts gegen Religion und jeder soll so leben, wie er das möchte und an das glauben, was er möchte. Wogegen ich etwas habe sind Institutionen wie die katholische Kirche und in diesem Buch spiegeln sich einfach all die Gründe wider, weswegen ich sie so verabscheue. 

 

Ich würde mir wünschen, dass das Ende des Buches eines fernen Tages Realität werden könnte, bezweifle aber, dass es zu meinen Lebzeiten so wird. Nichtsdestotrotz: Das Buch war spannend und gut aufgebaut, mit tollen Charakteren und hinreichenden Erläuterungen. Ich vergebe dafür gerne 9/10 Punkten und eine absolute Leseempfehlung.

 

 

Mehr von mir zu den Themen Bücher, Bullet Journal, Essen, Reisen, Fotos, Disney, Harry Potter und noch vieles mehr gibt es unter: https://www.facebook.com/TaesschenTee/

Kommentieren0
0
Teilen
D

Rezension zu "Konklave" von Robert Harris

Wer wird Papst
DRACHE64vor 19 Tagen

Robert Harris hat für diesen Roman hervorragend recherchiert und ein paar brisante Themen in sein Konklave eingebracht. Unsere Zeit ist so kirchenkritisch wie nie zuvor und so wundert es nicht, dass die Suche nach einem neuen Papst für die 118 stimmberechtigten Kardinäle nicht einfach wird. Der neue oberste Hirte muss über jeden Zweifel erhaben sein, aber wie sich im Verlaufe dieses Konklaves zeigt, sind auch Kardinäle nur Menschen mit Fehlern und Schwächen. Aus der Sicht des Dekans Lomeli wird die Geschichte einer fiktiven Papstwahl erzählt und durch immer neue Wendungen bleibt dieses Buch bis zur letzten Seite spannend

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der zweite Schlaf" von Robert Harris

Fängt gut an ... entwickelt sich langweilig
Gwhynwhyfarvor 2 Monaten

Der erste Satz: «Am Spätnachmittag des neunten Tages im April des Jahres Unseres Auferstandenen Herrn 1468, einem Dienstag, suchte ein einsamer Reiter einen Weg.»


Robert Harris lese ich gern. Aber dieses Buch hat mich vor ein Rätsel gestellt. Was will mir der Autor mit dieser Geschichte sagen? Alles fängt prima an. Atmosphärisch im Mittelalter, im Südwesten von England reitet Priester Fairfax auf einer klapprigen Mähre durch den Schlamm, sucht nach einem kleinen Ort, um dort den ehemaligen Pfarrer zu begraben. Angekommen nächtigt er im Arbeitszimmer des Pfarrers, schaut durch das Regal, entdeckt verbotene Bücher, verbotene Artefakte. Und nun stolpert der Leser: Plastikteile, ein flaches metallernes Gerät mit Knöpfen, auf dem ein angebissener Apfel abgebildet ist. Wo befinden wir uns? Prima an der Nase herumgeführt, wir sind in der Zukunft. Nach einer unbenannten Katastrophe wurde mit dem Jahr 666 wieder neu angefangen zu zählen. In dieser neuen Welt hat die Kirche die Herrschaft übernommen (zumindest in England, möglicherweise weltweit), Technik steht sinnbildlich für den Teufel. Somit befinden wir uns letztendlich sozusagen doch im Mittelalter: Keine Dampfmaschine, kein Strom, keine Autos usw. Harte Strafen erwarten den, der versucht, die alten Techniken der zivilisierten Welt auszugraben.


Robert Harris kann schreiben, allemal. Bis zur Mitte des Romans war ich auch noch gespannt der Dinge, die dort kommen mögen. Priester Fairfax ist natürlich neugierig und sucht nach Menschen, die mehr über die alten Dinge wissen, verbündet sich mit anderen. Sie erforschen den sogenannten «Teufelsstuhl», ein Ort, an dem ein Turm ohne Fenster und Zugang aus dem Boden ragt. Hier war der alte Pfarrer zu Tode gekommen. War er wirklich gestürzt oder ist er ermordet worden? Was führte 2025 zur Weltkatastrophe? Dieser Science-Fiction Roman, diese Dystopie, zeigt und uns eine traurige Welt im Rückwärtsgang, technikfrei in einer christlichen Kirchendiktatur. Ab der Mitte zieht sich der Roman, tritt auf der Stelle. Die Figuren entwickeln sich klischeehaft. Die vielen Fäden, die aufgenommen wurden, flattern im Wind, werden nicht verwoben, nicht aufgelöst. Am Ende ist man endlich auf der letzten Seite angelangt – steht da mit leeren Händen. Was hat sich der Autor gedacht? Hatte er einen Plan, den er mitten im Buch aufgab und wollte uns mit dem Nichts überraschen? Garantiert nicht so wie ihr denkt – Fortschritt! – Es wird einen Knall geben, welchen auch immer und dann landen wir wieder im Mittelalter. Damit käme ich ja klar. Aber in dieser Geschichte geschieht eben rein gar nichts und es wird auch nichts geschehen. Alles ist, wie es ist – Amen. Was ist die Message? 


Robert Harris wurde 1957 in Nottingham geboren und studierte in Cambridge. Seine Romane »Vaterland«, »Enigma«, »Aurora«, »Pompeji«, »Imperium«, »Ghost«, »Titan«, »Angst«, »Intrige«, »Dictator«, »Konklave«, »München« und zuletzt »Der zweite Schlaf« wurden allesamt internationale Bestseller. Seine Zusammenarbeit mit Roman Polański bei der Verfilmung von »Ghost« (»Der Ghostwriter«) brachte ihm den französischen »César« und den »Europäischen Filmpreis« für das beste Drehbuch ein. Die Verfilmung von »Intrige« – wiederum unter der Regie Polańskis – erhielt auf den Filmfestspielen in Venedig 2019 den großen Preis der Jury, den Silbernen Löwen. Robert Harris lebt mit seiner Familie in Berkshire.


https://literaturblog-sabine-ibing.blogspot.com/p/der-zweite-schlaf-von-robert-harris.html

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Enigmaundefined

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "Enigma" von Robert Harris zu lesen. 

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 1 Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
11 Beiträge
S
Letzter Beitrag von  StefanieFreigerichtvor 2 Jahren
Buch in englischer Sprache gelesen https://www.lovelybooks.de/autor/Robert-Harris/Enigma-143764790-w/rezension/1550095681/ Es gibt auch eine Verfilmung, die mir sehr gefällt, die kannte ich zuerst. Nicht ganz einfacher Stoff, da viel eingegangen wird auf Kryptologie. Mit 10 min Wikipedia (beim ganzen Artikel zur Enigma wurde es mir dann auch zu viel) kommt man aber gut rein, toll für jene, die keine blutrünstigen Handlungen wollen (vom Zweiten Weltkrieg als "Kulisse" abgesehen) und die mathematische oder logische Knobeleien mögen. Der deutsche Titel ist gleich - aber da hier deutsche Funksprüche abgefangen werden, bekommt man auch im Original seine muttersprachliche Dosis. Spannend, aber nicht von der Sorte mit großer Action.
Cover des Buches Intrigeundefined

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "Intrige" von Robert Harris zu lesen. 

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 1 Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
12 Beiträge
Letzter Beitrag von  Yolandevor 2 Jahren
Cover des Buches Ghostundefined

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "Ghost" von Robert Harris zu lesen. 

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 1 Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
24 Beiträge
Letzter Beitrag von  Luthien_Tinuvielvor 2 Jahren

Zusätzliche Informationen

Robert Harris wurde am 06. März 1957 in Nottingham (Großbritannien) geboren.

Community-Statistik

in 2.027 Bibliotheken

auf 188 Wunschlisten

von 59 Lesern aktuell gelesen

von 41 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks