Robert Harris Enigma

(122)

Lovelybooks Bewertung

  • 168 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 10 Rezensionen
(30)
(55)
(30)
(6)
(1)

Inhaltsangabe zu „Enigma“ von Robert Harris

Historische Ereignisse als Grundlage für einen Roman zu nehmen ist keine neue Idee, selten aber wurde sie so spannend umgesetzt wie bei Robert Harris' <I>Enigma</I>. Die Enigma-Verschlüsselungsmaschine der Nazis sorgte in den ersten Jahren des Zweiten Weltkrieges dafür, daß die Alliierten mit den Wehrmachts-Funkmeldungen nichts anzufangen wußten. Als die deutschen U-Boote im Atlantik zunehmend die für England überlebenswichtigen Konvois abfingen, wurde die Lösung des Enigma-Rätsels zur vordringlichen Aufgabe des britischen Nachrichtendienstes.<P> Als Mathematiker ist Tom Jericho prädestiniert für diese Aufgabe. Im Geheimdienstzentrum Bletchley Park arbeitet er mit Hochdruck daran, die deutschen Codes zu brechen. Dieser Teil des Romans basiert auf dem tatsächlichen Geschehen rund um die Enigma-Maschine, deren Entschlüsselung den Alliierten einen (vielleicht sogar den) kriegsentscheidenden Vorteil brachte.<P> Doch die Geschichte, die Wolf Schneider hier vorträgt -- eine Stimme, die man aus unzähligen Fernsehreportagen und Talkshows kennt --, bleibt nicht allein auf dieser politisch-militärischen Ebene. Denn als ob Jericho mit der Decodierung nicht genug um die Ohren hätte, verschwindet auch noch seine Kollegin und Freundin Claire Romilly. Ihr Schicksal bewegt Jericho genauso wie die Geheimnisse der Enigma.<P> In Harris' Thriller, einer Kombination aus Tatsachenroman, Liebesgeschichte, Spionagestory und einer Prise Geschichtsbuch, kann man die Anspannung der Codebrecher förmlich spüren. Und Claires Schicksal erinnert immer wieder daran, daß es sich bei diesen Spezialisten eben doch um echte Menschen handelte, die auch in den Wirren des Krieges Gefühle entwickelten. <I>--Joachim Hohwieler</i>

Das Geheimnis hinter dem Geheimnis - ein spannender Roman über Kryptografie, den Zweiten Weltkrieg und Spionage

— MackieMesser229
MackieMesser229

private zwischengeschichte nervt

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Brut - Sie sind da

Was für ein Buch - die nächsten Tage wird jede Zimmerecke genau kontrolliert ;-)

Lissy77

Kalte Seele, dunkles Herz

Spannende Story - musste immer weiter lesen...

Sunshine29

Das stumme Mädchen

Eine gute Story die immer mehr Spannung aufbait

Lyreen

Du sollst nicht leben

interessant zu lesen, aber so richtig gepackt hat mich dieser Thriller nicht.

Ekcnew

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

Ich soll nicht lügen

Sarah J. Naughton ist ein wirklich tolles Buch gelungen, das grausam, krank, spannend und bei all dem wirklich gut lesbar ist.

HappySteffi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Geheimnis hinter dem Geheimnis

    Enigma
    MackieMesser229

    MackieMesser229

    15. August 2017 um 11:18

    Tom Jericho ist ein begnadeter Mathematiker. Jedoch gilt er seit einem tragischen Vorfall vor einigen Monaten als labil und fast verrückt. Wieso also holt man ihn zurück nach Bletchley Park, der Zentrale des britischen Geheimdienstes während des Zweiten Weltkrieges?Ganz einfach, die Briten haben ein Problem: Enigma. Diese von den Deutschen gebaute und für die militärische Kommunikation genutzte Chiffriermaschine gilt als unknackbar. Doch Tom Jericho ist es bereits einmal gelungen, den "SHARK"-Code zu knacken - allerdings hatte Enigma damals "nur" drei Walzen (was mehr als 200 Trilliarden Verschlüsselungsmöglichkeiten ergibt); jetzt aber hat Enigma vier Walzen...Eine Entschlüsselung des neuen SHARK ist immens wichtig, denn der Ausgang des ganzen Krieges steht auf dem Spiel. Jeden Tag queren tausende von Versorgungs- und Kriegsschiffen den Atlantik, um die Alliierten in Europa mit Nachschub zu versorgen; aber die deutschen U-Boote lauern schon auf sie...Tom versucht das Unmögliche möglich zu machen - während er zugleich im Geheimen versucht herauszufinden, was mit seiner Geliebten Claire geschehen ist. Mit Claires ehemaliger Mitbewohnerin Hester begibt er sich auf die Suche und entdeckt nicht nur einen Spion in den eigenen Reihen, sondern auch ein Geheimnis hinter dem Geheimnis, dass der Geheimdienst zugunsten des Kriegsgewinns unbedingt verborgen halten will.Anmerkung: Es gibt einen gleichnamigen Film nach diesem Buch; ich empfehle jedoch unbedingt das Buch zu lesen, wenn es die Zeit erlaubt. Und bitte nicht traurig sein, wenn das Wie des Codeknackens sich nicht erschließt; es kann nicht jeder ein mathematisches oder kryptografisches Genie sein.

    Mehr
  • Enigma

    Enigma
    Angel10

    Angel10

    08. November 2013 um 09:38

    Habe selten so einen spannenden Roman gelesen Es handelt sich dabei um eine sehr gekonnte Mischung aus Wahrheit und Fiktion. Der Roman spielt 1943, Tom Jericho ist brillianter Mathematiker und als Kryptoanalytiker beim britischen Secret Intelligence Service angestellt. Sein Arbeitsplatz ist im Bletchley Park, seine Aufgabe ist es, die deutsche "Enigma" zu überlisten und damit die Nachrichten der Deutschen zu dechiffrieren. Enigma galt als das abhörsicherste System dieser Zeit. Es steht viel auf dem Spiel, es gilt vor allem, den Funkverkehr der deutschen U-Boote abzuhören, da Versorgungskonvois der Amerikaner auf dem Atlantik unterwegs sind (Schlacht auf dem Atlantik). Tom Jericho hat noch ein zweites Rätsel zu lösen. Was passierte mit der schönen, blonden Claire, in die er sich verliebt hat? Ist sie etwa eine Spionin der Deutschen? Kann Tom auch hier mit brillianter Logik hinter ihr Geheimnis kommen?

    Mehr
  • Rezension zu "Enigma" von Robert Harris

    Enigma
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    30. January 2010 um 23:32

    Nicht so mein Fall, aber sicher interessant für Leute, die sich für die Dechiffrierung von Geheimtexten im 2. Weltkrieg interessieren.

  • Rezension zu "Enigma" von Robert Harris

    Enigma
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. October 2009 um 01:30

    Das Buch und dessen Handlung ist spannend bis zur letzten Seite. Ebenso, die gut gemachte Verfilmung. 5 Sterne.

  • Rezension zu "Enigma" von Robert Harris

    Enigma
    Odiug

    Odiug

    06. March 2009 um 09:22

    Klasse geschrieben. Packend.

  • Rezension zu "Enigma" von Robert Harris

    Enigma
    Leuchtfeuer

    Leuchtfeuer

    27. February 2009 um 15:14

    Ein sehr gelungenes Buch. Es war so gut, dass ich es an einem Tag durchgelesen habe. Wirklich zu empfehlen den Leuten, die gerne etwas aus dem zweiten Weltkrieg oder mit Agenten / Spionage lesen. Für die anderen die eher Krimis und Thrillers lesen, würde ich von dem Kauf dieses Buches abraten.

  • Rezension zu "Enigma" von Robert Harris

    Enigma
    fritzpomm

    fritzpomm

    22. November 2008 um 20:49

    besser als der film

  • Rezension zu "Enigma" von Robert Harris

    Enigma
    Jens65

    Jens65

    31. August 2008 um 22:20

    "Enigma" ist eine gute Mixtur aus Fiktion und Wirklichkeit. Es vermittelt dem Leser einen guten Eindruck von der Tragweite der Enigma-Entschlüsselung, da diese höchstwahrscheinlich die Operation Overlord (Invasion in der Normandie) erst möglich machte und so den Verlauf des Zweiten Weltkrieges entscheidend beeinflussen konnte. Zum Schluss ist noch positiv zu erwähnen, dass sich der Autor nicht starr auf die wahren geschichtlichen Ereignisse versteift, da auf diese Weise ein wirklich unterhaltsamer Roman entstanden ist, der den Leser zu fesseln weiß. Fazit: "Enigma" kann leicht mit Harris' wohl bekanntesten Werk "Vaterland" mithalten, obwohl sich manche Stellen in diesem Buch nicht für technisch unbegabte Gemüter eignen.

    Mehr
  • Rezension zu "Enigma" von Robert Harris

    Enigma
    ArnieQ

    ArnieQ

    28. March 2008 um 11:22

    Harris verbindet gute Recherche mit einer spannenden Geschichte. Lesenswert, wenn man auf Technikthemen steht.

  • Rezension zu "Enigma" von Robert Harris

    Enigma
    Buecherfrosch

    Buecherfrosch

    22. January 2008 um 16:08

    Harris hat sich ein sehr spannendes Thema vorgenommen und sehr sauber recherchiert. Leider sind die Charaktere etwas flach geraten.