Robert Hofrichter

 4.5 Sterne bei 23 Bewertungen
Autor von Im Bann des Ozeans, Das geheimnisvolle Leben der Pilze und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Robert Hofrichter

Ein Leben im Dienste von Wissenschaft und Umweltschutz: Robert Hofrichter ist 1957 in Bratislava, nahe der slowakisch-österreichischen Grenze, geboren. Er studierte in Salzburg Zoologie und Biologie und zog 1981 endgültig in die österreichische Stadt. Seit er sein Studium 1995 mit einer Promotion abgeschlossen hat, widmet er sich dem Schreiben von Büchern und unterrichtete zusätzlich Meeresbiologie an privaten Einrichtungen und Meeresstationen. Bis heute hat er mehr als 20 Werke zu den Themengebieten Natur, Tiere und Umwelt publiziert. Seit 2003 widmet Hofrichter sich verstärkt dem Natur- und insbesondere dem Meeresschutz. Er ist Gründer der Organisation Red Sea Environmental Center sowie Gründer und Präsident der Meeresschutzorganisation MareMundi. Zu seinen beliebtesten Büchern zählt beispielsweise „Das geheimnisvolle Leben der Pilze“ von 2017. Neben dem Schreiben und Unterrichten ist Hofrichter auch als Reiseleiter, Fotograf und Journalist tätig.

Alle Bücher von Robert Hofrichter

Sortieren:
Buchformat:
Im Bann des Ozeans

Im Bann des Ozeans

 (15)
Erschienen am 26.03.2018
Das geheimnisvolle Leben der Pilze

Das geheimnisvolle Leben der Pilze

 (5)
Erschienen am 13.08.2018
Naturzeit Pilze

Naturzeit Pilze

 (1)
Erschienen am 04.10.2018
Die Rückkehr der Wildtiere

Die Rückkehr der Wildtiere

 (1)
Erschienen am 01.03.2005
Entdecke die Robben

Entdecke die Robben

 (0)
Erschienen am 29.08.2016
Des Doppeladlers wilder Osten

Des Doppeladlers wilder Osten

 (0)
Erschienen am 15.11.2016
Die geheimnisvolle Welt der Meere

Die geheimnisvolle Welt der Meere

 (0)
Erschienen am 08.07.2019

Neue Rezensionen zu Robert Hofrichter

Neu

Rezension zu "Im Bann des Ozeans" von Robert Hofrichter

Für Einsteiger
verruecktnachbuechernvor 9 Tagen

In diesem Buch nimmt uns der Autor Robert Hofrichter mit auf einen spannende Expedition durch die Meere dieser Welt. 
Wir erfahren, wie das Salz in das Wasser kommt, warum das Wasser blau ist und woher das schwarze Meer seinen Namen hat.

Der Autor berichtet flüssig von spannenden Fakten über unsere Ozeane. In diesem Buch steckt eine ganze Menge neues Wissen. Wer sich allerdings schon vorher mit dem Thema Meere, Ozeane und Co. beschäftigt hat, findet hier eher eine Ansammlung von schon bekannten Wissen. 
Ich glaube für mich war kein Thema wirklich neu, aber es hat Spaß gemacht mein Wissen wieder aufzufrischen.

In diesem Buch findet man auch hochwertige Farbphotos von den verschiedensten Meeresbewohnern, aber auch die fertigen nicht den Preis von 20€. Das ist zu viel Geld für keine 300 Seiten. 
Buch fehlen mir am Ende die Quellen. Irgendwo her muss er sein Wissen ja haben. Bei einem guten, wissenschaftlichen Buch gehören die Quellen in meinen Augen einfach dazu.

Alles in allem ist dieses Buch ein netter Einstieg um jemanden interessante Fakten über unsere Ozeane näher zubringen. Für schon vorher Ozeanbegeisterte sind diese Informationen bekannt.

Ich habe das Buch von bloggerportal bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Das geheimnisvolle Leben der Pilze" von Robert Hofrichter

Faszination Pilze
Buchraettinvor 20 Tagen

Robert Hofrichter ist Biologe und nimmt den Leser hier mit auf eine Reise in die Welt der Pilze. Pilze sind keine Pflanzen und auch keine Tiere. Sie sind Bewohner neben den Tieren, Pflanzen und uns Menschen, wobei wir ja auch zu den Tieren zählen.
Man kann sie teilweise essen, sie liefern Inhalte, Enzyme für Medikamente, für Waschmittel. Sie sind Zerstörer, Zersetzter, sie leben in Symbiose mit Pflanzen. Sie sind überall.
Und sie zählen zu den größten Bewohnern der Erde, wie man beim Lesen des Buches auch erfährt.
Das Buch berichtet immer wieder in kurzen Abschnitten von einem Pilz, einer Eigenart, Besonderheit. Pilze haben wie Pflanzen eine Zellwand, doch besteht diese aus Chitin. Chitin, der Stoff, aus dem das Exoskelett von Insekten besteht- faszinierend oder?
Ich mochte den Erzählstil des Autors. Er verknüpft auch immer wieder Zitate, Auszüge aus Zeitschriften rund um die Welt der Pilze. Er berichtet von der Forschung rund um die Pilze und macht mich als Leser neugierig auch auf Fachbücher zurückzugreifen und mich weiter über dieses Fachgebiet zu informieren.
Das ist ein Merkmal des Buches. Es bemüht sich um eine allgemeinverständliche Sprache, aber es tauchen dennoch Fachbegriffe auf, die nicht weiter erklärt werden und ich denke, ein wenig biologisches Grundwissen ist ganz hilfreich beim Lesen des Buches.
Auch aktuelle Forschungsthemen fand ich sehr spannend- wem stehen die Pilze näher Tier oder Pflanze? Besonders die stammesgeschichtliche Forschung war hier sehr interessant zu lesen.
Es ist ein anspruchsvoll geschriebenes Sachbuch, aber dennoch sehr informativ und auch spannend erzählt, das hat mir sehr gut gefallen.
Gefehlt haben mir im Buch Zeichnungen, die die erklärten Vorgänge, die Morphologie auch bildlich darstellen, wie z.B. das Mycel. Ich denke, nicht jeder Leser hat ein passendes Lehrbuch zur Hand für Biostudenten, in dem diese Zusammenhänge dann bildlich dargestellt werden. Es gibt im Buch zwar Farbfotos, aber die bieten nur eine Auswahl an Fruchtkörpern der Pilze.
Einige Themen wurden mir manchmal etwas schnell abgehandelt, da hätte ich mir ein wenig mehr Tiefe gewünscht, aber da kann der interessierte Leser auch auf Fachbücher zurückgreifen.
Im Anhang findet man ein Register der Pilze und ein Literaturverzeichnis.
Der Autor schafft es auf jeden Fall, die Faszination über die Pilze zu vermitteln und weiter Neugier auf das Fachgebiet zu wecken.

Kommentare: 1
30
Teilen

Rezension zu "Im Bann des Ozeans" von Robert Hofrichter

Es ist ein interessantes und spannend zu lesendes informatives Sachbuch über die Meere.
Buchraettinvor 3 Monaten

Die Meere, Ozeane, die den Großteil unserer Erdoberfläche bedecken. Die skurril erscheinenden Bewohner der Tiefsee, die wundersame Tierwelt, das Zusammenspiel der Meeresströmungen- dieses Sachbuch informiert und macht neugierig auf diesen Lebensraum. Und es zeigt, wie wichtig der Schutz hier für ist, für uns alle und unsere Erde.
Zu Beginn des Buches findet der interessierte Leser eine Übersicht in Form eines Inhaltsverzeichnisses. Hier wird man gezielt eingeladen, das Buch nach interessanten Themen zu durchzusuchen, sich festzulesen, aber auch gezielte Informationssuche ist möglich.
Besonders gefallen hat mir an diesem Sachbuch, dass es so viele wissenschaftliche Gebiete abdeckt und sich nicht nur auf die Biologie, die Tierwelt der Ozeane beschränkt.
Der Autor greift auch Themen aus der Geologie auf, wie die Meere eigentlich entstanden sind, wie das Salz ins Meer kommt.
Aber auch Physik wird hier behandelt, wenn es um die Monsterwellen geht. Der Autor beschreibt anschaulich die Wellenentstehung aus physikalischer Sicht. Da knüpft aber schon ein Punkt meiner Kritik an. Es wird anhand des Textes gut erklärt, aber da es unterschiedliche Lerntypen gibt und ich denke, dass gerade die Wellenentstehung auch sehr gut anhand einer Graphik zu erklären ist, ist es schade, dass sich im Buch keine Zeichnungen oder Abbildungen finden, die das Geschehen noch einmal bildlich darstellen.
Auch bei den Meeresströmungen hätte ich mir eine Karte gewünscht um mir das im Buch anschauen zu können.
Im mittleren Buchteil findet man zwar bunte Farbfotos, vorwiegend von tierischen Bewohnern der Meere, auch mit kurzen Untertexten, aber mir fehlen hier klar auch Abbildungen im Text des Buches, bezogen auf diesen.
Was mir auch fehlte in einem Sachbuch, ist hinten ein Literaturverzeichnis, das gehört für mich in einem Sachbuch einfach dazu.
Der Stil des Textes, der hat mir gut gefallen. Auch wenn immer wieder Fachbegriffe verwendet werden, da hätte ich mir Fußnoten oder besser ein Glossar gewünscht, wo diese noch einmal kurz erklärt werden und ich als Leser nachschlagen kann und auch Register fehlt im Buch.
Die Mischung der Darstellungen, aus aktueller Forschung, Tierbeispielen und auch immer mal Rückblenden in die historische Forschung, fand ich durchaus gelungen.
Der Stil des Buches war unterhaltsam, locker und recht gut verständlich, ich denke auch für interessierte Laien.
Es gab einige Themen, die ich sehr interessant fand, wie diese Monsterwellen im Mittelmeer oder auch der Nordsee. Oder besonders die Erkenntnisse, dass auch im Sediment des Meeresbodens noch Lebewesen zu finden sind. Da wäre es für mich auch spannend gewesen, zu erfahren anhand eines Literaturverzeichnisses, wo bekomme ich da weiterführende Literatur.
Gut gefallen hat mir auch das Stilmittel des Autors, den Leser direkt anzusprechen und mich so zum Nachdenken anzuregen und vor allem auch, an das Buch zu fesseln.
Zum Autor (Quelle Klappentext des Buches), er ist Biologe und Journalist und Naturfotograph und Präsident der Meeresschutzorganisation „MareMundi“.

Es ist ein interessantes und spannend zu lesendes informatives Sachbuch über die Meere.
Mir fehlen Abbildungen, Zeichnungen, die das Beschriebene visuell darstellen, da ist das Buch leider sehr textlastig zu nennen und mir fehlt ein Literaturverzeichnis.

Kommentare: 3
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe Lovelybooksleserinnen und -leser,

wir verlosen fünf Exemplare von "Im Bann des Ozeans" von Robert Hofrichter aus dem Gütersloher Verlagshaus. Für die Teilnahme am Gewinnspiel möchten wir gerne von euch wissen, was euch an dem Buch am meisten interessiert.

Herzliche Grüße und viel Glück!
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Robert Hofrichter wurde am 23. Dezember 1957 in Bratislava (Slowakei) geboren.

Robert Hofrichter im Netz:

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks