Robert Hunter

 3,3 Sterne bei 4 Bewertungen

Lebenslauf von Robert Hunter

Robert Hunter ist ein Londoner Illustrator und Regisseur. Er arbeitet an verschiedenen Projekten in den Bereichen Print und Animationen und möchte seine Arbeit in neuen Disziplinen einsetzen. Neben Bilderbüchern erstellt er auch Werbekampagnen, Musikvideos und Albencover für u. a. Apple, Universal Music oder die New York Times.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Robert Hunter

Cover des Buches Hörst du die Tiere im Wald? (ISBN: 9783791374383)

Hörst du die Tiere im Wald?

 (0)
Erschienen am 09.03.2020
Cover des Buches A Box of Rain (ISBN: 0140134514)

A Box of Rain

 (1)
Erschienen am 01.11.1993
Cover des Buches Greenpeace to Amchitka (ISBN: 1551521784)

Greenpeace to Amchitka

 (1)
Erschienen am 01.04.2005
Cover des Buches VIOLENCE AND THE LABOR MOVEMENT (ISBN: 9780217142922)

VIOLENCE AND THE LABOR MOVEMENT

 (0)
Erschienen am 23.03.2010
Cover des Buches The Racing Calender (ISBN: 9781103018734)

The Racing Calender

 (0)
Erschienen am 31.01.2009
Cover des Buches THE RACING CALENDAR V49 (ISBN: 9781104399337)

THE RACING CALENDAR V49

 (0)
Erschienen am 27.04.2009

Neue Rezensionen zu Robert Hunter

Cover des Buches Klänge der Natur: Welt der Vögel - Sound-Buch (ISBN: 9783791373706)K

Rezension zu "Klänge der Natur: Welt der Vögel - Sound-Buch" von Robert Hunter

Schöne Illustrationen
Krihovor einem Jahr

Vorrangig geht es um die Gesänge der Vögel in den unterschiedlichsten Lebensräumen (Regenwald, Berge, Wüste, etc.). Auf jeder Doppelseite ist jeweils ein Lebensraum realistisch illustriert und kurz beschrieben. Ebenso wird jeder Vogelruf zu den abgebildeten Vogelarten charakterisiert. Durch das Drücken der Soundmodule erklingen die Stimmen der Vögel in der jeweiligen Umgebung ihres Lebensraumes.

Einziges Manko ist die Nummerierung der abgebildeten Vögel. Dadurch, dass die Nummerierung nicht chronologisch ist, ist es etwas schwierig den jeweiligen Vogel herauszuhören. Sicherlich ist es eine gewollte Herausforderung. Nichts desto trotz tun sich Kinder schwer den passenden Vogel zuzuordnen, vor allem weil auch die Rufe dicht aufeinander folgen.

Dennoch ist es ein schönes Buch, um die Artenvielfalt der Vögel zu entdecken.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Klänge der Natur: Welt der Vögel - Sound-Buch (ISBN: 9783791373706)Lia48s avatar

Rezension zu "Klänge der Natur: Welt der Vögel - Sound-Buch" von Robert Hunter

Vögel lassen sich kaum zuordnen, Rufe werden viel zu schnell abgespielt!
Lia48vor 2 Jahren

Zunächst ist das farbenfrohe Cover ein absolut traumhafter Hingucker! Doch nicht nur das. Dadurch, dass sich Schrift und Vögel vom Hintergrund plastisch abheben, möchte das Cover sicherlich gerne auch taktil von Kinderhänden erforscht werden. Das relativ große Buchformat lädt ebenso dazu ein.

Leider konnte mich der Inhalt weniger überzeugen.
Auf jeder der folgenden Doppelseiten, befindet sich jeweils ein Lebensraum von Vögeln (Regenwald, Berge, Wüste, Steppe, Wald, Eis, Feuchtgebiete, Stadt, Meer und Busch) mit jeweils 5-7 (durcheinander) nummerierten Vögeln. Jeder Lebensraum wird sehr knapp und jeder Vogelruf mit 1-2 Sätzen beschrieben. Bis dahin hat es mir noch einigermaßen gefallen.
Rein inhaltlich würde ich das Buch (bis auf die letzte Doppelseite) für Kinder ab 4 Jahren einsetzen.
Das Buch wird vom Verlag selbst ab 7 Jahre empfohlen. Die Seiten aus dünnem Papier, sprechen auch sehr dafür.
Die letzte Doppelseite beschäftigt sich erst mit der Frage "Was sind Vögel?". Diese allgemeinen Infos ohne Bebilderung hätte ich mir wenn dann am Anfang des Buches gewünscht. Die lateinischen Begriffe mancher Vogelgruppen fand ich an dieser Stelle ohne Bilder weniger anschaulich und irgendwie unpassend zum Rest des Buches.
Abschließend werden noch einmal vorherigen zehn Lebensräume der Vögel aufgezählt und erklärt. Ich fand das unnötig und hätte mir die zusätzlichen Infos, wenn dann direkt auf den bebilderten Doppelseiten der einzelnen Lebensräume mit den Vögeln gewünscht!

Die farbigen Bilder der Vögel und Lebensräume, laden zum Betrachten der Bilder ein. Die Tiere sind jedoch unterschiedlich groß abgebildet, je nachdem ob sie sich im Vorder- oder im Hintergrund befinden. Leider können die Kinder so die Größe der Tiere nicht miteinander vergleichen, was ich bei Sachbüchern bevorzugen würde.

Mein Hauptkritikpunkt, bezieht sich jedoch auf die "Besonderheit", die dieses Buch eigentlich ausmachen sollte: Die Vogelrufe!
Zunächst muss das Buch auf einem harten Untergrund liegen und die jeweilige Seite muss ganz exakt auf den nachfolgenden Seiten liegen, damit man das aufgedruckte "Drücken"- Symbol auch wirklich betätigen kann. Mir selbst misslang das doch sehr oft und ich musste zum Teil mehrmals die Seite erst glattstreichen und festhalten, bevor ich drücken konnte. Außerdem ist beim Drücken relativ viel Kraftaufwand gefragt.
Noch enttäuschter war ich aber davon, dass die Vogelrufe pro Lebensraum alle in viel (!!) zu kurzer Zeit nacheinander (bzw. ineinander übergehend) und ohne Pause abgespielt werden. Zusätzlich sind die Vögel durcheinander nummeriert, so dass man die Reihenfolge erst suchen muss. Mir als Erwachsene misslingt es leider fast immer, dass ich hier die abgebildete Anzahl der Vögel überhaupt höre oder wie in der Buchbeschreibung angekündigt, "mithilfe der Zahlen herausfinden" kann, "welcher Ruf zu welchem Vogel gehört".

FAZIT: Leider kann ich für dieses Buch keine Empfehlung geben: 2/5 Sterne!

Kommentare: 2
125
Teilen
Cover des Buches Greenpeace to Amchitka (ISBN: 1551521784)Collaroys avatar

Rezension zu "Greenpeace to Amchitka" von Robert Hunter

Rezension zu "Greenpeace to Amchitka" von Robert Hunter
Collaroyvor 11 Jahren

In diesem Buch beschreibt ein Besatzungsmitglied die Erlebnisse rund um die Geburtsstunde von Greenpeace- dem legendären Trip von Vancouver hoch zu den Atomtests in Alaska. Als Greenpeacer habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut, bin aber leider ein bißchen enttäuscht.

Es kommt sehr deutlich rüber, daß diese Reise für Hunter bewußtseinserweiternd war und sein Leben grundlegend auf den Kopf gestellt hat- dies wirkt sich allerdings leider auch auf den Schreibstil aus. Stadtmensch Hunter selbst beschreibt es so, als wären sie plötzlich "high on nature", und streckenweise liest sich das Buch eben auch wie ein milder, teils durchaus poetischer Drogentrip. Das wäre ja alles noch okay (ich kann mir absolut vorstellen, daß es als Städter umwerfend sein muß, sich plötzlich in der Wildnis wiederzufinden), aber für meinen Geschmack leidet darunter der eigentliche Reisebericht: die Vorbereitungen, die Motivation und die Ängste der einzelnen Teilnehmer, das Miteinander an Bord, das wird zwar alles schon erwähnt, kommt mir aber deutlich zu kurz.

Hunter hat dieses Buch direkt im Anschluss an die Reise geschrieben, und ganz offensichtlich stand er zu dem Zeitpunkt noch unter dem tiefen Einfluss des Abenteuers; weswegen sich auch erklären läßt, warum der Bericht über dieses Abenteuer so überraschend poetisch und verklärt geraten ist. Es ist mit Sicherheit Geschmackssache, aber ich hätte mir ein bißchen mehr "Abenteuerbuch" gewünscht und so fand ich das Buch leider recht langweilig. Das ist extrem schade, denn langweilig wird diese Aktion mit Sicherheit kein bißchen gewesen sein!!

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Worüber schreibt Robert Hunter?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks