Robert Hutchison

 5 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Die heilige Mafia des Papstes, JUGGERNAUT und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Robert Hutchison

Die heilige Mafia des Papstes

Die heilige Mafia des Papstes

 (1)
Erschienen am 01.07.1999
Meteorites

Meteorites

 (0)
Erschienen am 29.01.2007
Food and the Principles of Dietetics

Food and the Principles of Dietetics

 (0)
Erschienen am 02.03.2010
Clinical Methods

Clinical Methods

 (0)
Erschienen am 03.02.2010
CLINICAL METHODS: A GUIDE TO THE PRACTIC

CLINICAL METHODS: A GUIDE TO THE PRACTIC

 (0)
Erschienen am 19.05.2009
JUGGERNAUT

JUGGERNAUT

 (0)
Erschienen am 28.03.2014

Neue Rezensionen zu Robert Hutchison

Neu

Rezension zu "Die heilige Mafia des Papstes" von Robert Hutchison

Eine kirchliche Sekte, die viele Nachahmer hat
TanteGhostvor 3 Jahren

Jeder weiß um den Opus Dei. Aber die wenigsten haben eine Ahnung, was dahinter steckt.

Inhalt:
In diesem Sachbuch geht es um den Opus Dei. Der Leser lernt den Gründer des Ordens kennen. Man erfährt, wie es zur Gründung des Ordens gekommen ist, was innerhalb der Organisation so los ist und war. Auch die krakenähnlichen Strukturen in Banken und Universitäten werden erwähnt. Klar, dass so etwas nicht ohne Skandale und Verdächtigungen einher geht.
Wissenwertes über den Opus Dei, der mich nun etwas anders denken lässt.

Der erste Satz:
¨Im Februar 1993 stattete Papst Johannes Paul II. Der sudanischen Hauptstadt Khartum einen neunstündigen Besuch ab.¨

Der letzte Satz:
¨Und einmal in der Woche zitiert jeder Opus Dei_Nummerarier, nach dem er den Boden geküßt hat, den Rat des Herrn an die Könige: Nun dann, ihr Könige, kommt zur Einsicht, laßt euch warnen, ihr Gebieter der Erde! Dient dem Herrn in Furcht, und küßt mit Beben ihm die Füße, damit er nicht zürnt und euer Weg nicht in den Abgrund führt. Denn wenig nur, und sein Zorn ist entbrannt. Wohl allen, die ihm vertraugen.¨

Fazit:
Ein Sachbuch über den Opus Dei. Erwartet habe ich eigentlich einen Roman, der vom Opus Dei handelt. Aber dann war es ein Sachbuch...
Aber auch das Sachbuch hat sich als sehr interessant heraus gestellt. Da hat man mal Einblicke bekommen, die man so wohl sonst nie bekommen hätte.
Auf jeden Fall ist aus der Enttäuschung ganz schnell pures Interesse geworden. Das allerdings wurde durch die Verständlichkeit etwas getrübt. Die italienischen Namen und kirchliche Fachbegriffe haben mir da schon den einen oder ndern Stein in den Weg gelegt.
Viel kann man ja über ein Sachbuch nicht weiter sagen. Nur, dass ich am Ende den einen oder anderen Verdacht bestätigt gesehen habe.

Kommentieren0
111
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks