Robert I Simon

 4 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Robert I Simon

Cover des Buches Die dunkle Seite der Seele (ISBN:9783456849263)

Die dunkle Seite der Seele

 (5)
Erschienen am 22.02.2011

Neue Rezensionen zu Robert I Simon

Neu

Rezension zu "Die dunkle Seite der Seele" von Robert I Simon

"Böse Menschen tun lediglich das, wovon gute Menschen nur träumen"
tob82vor 17 Tagen

Der Autor des vorliegenden Buches, Robert I. Simon, ist Psychotherapeut und forensischer Psychiater mit über vierzigjähriger Berufserfahrung in den USA. In seinem Buch befasst er sich mit den dunklen und zerstörerischen Seiten der menschlichen Psyche und beschreibt deren Ursprünge und Auswirkungen auf andere Menschen und die Gesellschaft.

Dabei ist für ihn eines völlig klar: "Jeder von uns hat eine dunkle Seite. Kein Mensch ist völlig gut oder böse. Wir sind eine Mischung aus beiden." (S.16/17). Entsprechend dem amerikanischen Originaltitel "tun böse Menschen lediglich das, wovon gute Menschen nur träumen". Mit der richtigen Mischung aus Genen und Umwelterfahrungen würde wohl jeder zum Straftäter werden. Um so wichtiger ist es, dass sich jeder Einzelne seine dunkle Seite bewusst macht und seine zerstörerischen Seelenanteile nicht auf andere projiziert.

Nach einer grundsätzlichen Einführung in die Thematik, die sich u.a. auch mit der menschlichen Natur und der Bedeutung von Aggression auseinandersetzt, wendet sich der Autor einzelnen Bereichen des menschlichen Bösen zu. Themen der einzelnen Kapitel sind z.B. Psychopathen, Serienmörder, Vergewaltiger, Amokläufer oder Todessekten. Die Darstellung ist recht vielfältig: neben (teils verstörenden) Fallgeschichten enthalten die Kapitel forensische und kriminalpsychologische Erkenntnisse und Forschungsergebnisse. Es werden relevante Statisiken dargestellt. Man erfährt vom Leid der Opfer und den Auswirkungen auf die Gesellschaft. Interessant sind auch die Profile der einzelnen Straftaten bzw. deren Täter.

Einige Kapitel widmen sich speziell der Arbeit von Gerichtspsychiatern. Darin zeigt der Autor, wie herausfordernd es ist, eine richtige Diagnose zu ermitteln und diese mit den juristischen Vorgaben zu verbinden. Psychiatrie und Strafverfolgung gehen von unterschiedlichen Prämissen aus. Dieser Teil des Buches ist auch interessant, aber für mich als Laien eher schwer zugänglich. Dazu kommt das Problem der unterschiedlichen Rechtssysteme in den USA und in Deutschland.

Aufgrund der Thematik ist das Buch emotional nicht einfach zu lesen. Die Fallgeschichten (u.a. von Serienkillern wie Ted Bundy oder Jeffrey Dahmer) sind wirklich starker Tobak. Glücklicherweise setzt der Autor diese nur dosiert ein und arbeitet anschließend mit den Erkenntnissen.
Die wissenschaftliche Darstellung erscheint mir gut verständlich und sehr fundiert, könnte aber etwas besser strukturiert sein. Der im Kern humanistische Ansatz des Autors ist mir sehr sympathisch und sein Plädoyer für die Auseinandersetzung mit der eigenen dunklen Seite kann ich nur unterstützen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Worüber schreibt Robert I Simon?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks