Robert I. Sutton Der Arschloch-Faktor

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(3)
(2)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Arschloch-Faktor“ von Robert I. Sutton

Monatelang auf allen Wirtschafts-Bestsellerlisten! Wir alle kennen sie: die Wichtigtuer, Intriganten, Tyrannen und Egomanen im Berufsleben – und wir haben eine sehr einprägsame Bezeichnung für diese Spezies. Robert Sutton liefert den Beweis: Arschlöcher sind nicht nur eine unerträgliche Zumutung für ihre Mitmenschen, sondern schaden auch dem Unternehmen massiv. Doch wie lassen sie sich eindeutig identifizieren und entschlossen kaltstellen? Ein einzigartiger Leitfaden mit einer Fülle nützlicher Ideen und Überlebensstrategien für den Umgang mit Arschlöchern.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Arschloch-Faktor" von Robert I. Sutton

    Der Arschloch-Faktor
    cherubina

    cherubina

    01. July 2010 um 21:09

    Ich halte mich jetzt mal kurz, denn das Buch ist schon langatmig genug. Wer auf die Herbetung von Namen, Prozentzahlen und Ergebnissen von wissenschaftlichen Studien steht, dem wird dieses Buch gefallen. Alle anderen langweilt es bis zum Erbrechen. Erkenntnisfaktor: - 20 %.

  • Rezension zu "Der Arschloch-Faktor" von Robert I. Sutton

    Der Arschloch-Faktor
    Mister_M

    Mister_M

    22. May 2008 um 19:50

    Robert I. Sutton gibt interessante Einblicke in eine von Mobbing durchdrungene Berufswelt und erklärt, wie man sich in ihr zurecht findet und sie verbessert. Das Buch findet eine klar, deutliche Sprache und ist gut zu lesen. Gegen Ende wird es etwas too much - da hatte ich dann mal den Kaffee auf, weil es sich so las als wäre die ganze Welt nur schlecht, was irgendwie schwarzgemalt ist. Unterm Strich trotzdem ein empfehlenswertes, unterhaltsames und informatives Buch!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Arschloch-Faktor" von Robert I. Sutton

    Der Arschloch-Faktor
    Jeami

    Jeami

    10. March 2008 um 12:13

    Wieder so ein Pseudoratgeber mit ellenlangen Wiederholungen damit die 190-Seitenmarke überschritten wird und man das Werk als Buch verkaufen kann. Stuss!