Robert Jordan Der Wiedergeborene Drache

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(14)
(13)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Wiedergeborene Drache“ von Robert Jordan

Immer unausweichlicher wird die Wahrheit für Rand al’Thor: Er ist der Wiedergeborene Drache, jener lang erwartete Held, der nach 3000 Jahren dem Dunklen König die Stirn bieten soll. Doch die Prophezeiungen sprechen auch vom Grauen, das er über die Welt bringen wird. Er wird ein Messias sein, der alles töten muss, was er liebt, den jeder zu verachten und zu fürchten hat. Wird Rand diese Rolle annehmen, die das Schicksal ihm bestimmt hat?

Stöbern in Fantasy

Bird and Sword

Die Grundstory ist sehr gut, die Ausarbeitung der Welt und Charaktere war leider eine mittelgroße Katastrophe.

Johannisbeerchen

Iceland Tales 2: Retterin des verborgenen Volkes

Schöner zweiter Band der zauberhaften und fantasievollen Märchenwelt

xxnickimausxx

Blutsbande

Starker Auftakt einer neuen High-Fantasy Reihe mit gut geschriebenen Kämpfen

AdamBlue

Amour Fantastique. Hüterin der Zeilen

Die Geschichte ist poetisch, sanft und zugleich spannend. Meiner Meinung nach sollte man das eBook um Lily und Frédéric unbedingt lesen.

NickyMohini

Tochter des dunklen Waldes

Wunderschön geschrieben, märchenhaft und magisch

SillyT

Karma Girl

Superhelden, Liebe, Geheimnisse. Was soll man mehr?

OneRedRose20

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der wiedergeborene Drache

    Der Wiedergeborene Drache

    MissJaneMarple

    07. March 2014 um 19:56

    Inhalt: Rand hat sich als wiedergeborener Drache zu erkennen gegeben und hadert nun mit seinem Schicksal. Er möchte zu seinen Anhängern und sie im Kampf unterstützen. Moiraine ist strikt dagegen und so verlässt Rand eines Nachts das Lager. Auch Perrin hadert mit seinem Schicksal, wie soll er damit umgehen, dass er die Gedanken der Wölfe hören und mit ihnen kommunizieren kann. Egwene, Elayne und Nynaeve kommen endlich mit dem schwerkranken Mat in Tar Valon an. Dort werden die drei von der Amyrlin als Spürhunde auf die schwarzen Ajah angesetzt. Die drei Mädchen denken, dass sie nach Tear müssen und planen ihre Reise. Mat wird von der Amyrlin und den Aes Sedai geheilt und möchte nichts sehnlicher, als Tar Valon verlassen. Meinung: Während in den vorhergegangenen Teilen, die Protagonisten viel miteinander erlebten, geht nun fast jeder seinen eigenen Weg. Diesmal kommen mehrere Handlungsstränge parallel vor, die sich kaum bzw. gar nicht kreuzen.  Man erfährt mehr über die einzelnen Bewohner von "Zwei Flüsse", über ihre Wünsche, Ängste und Sehnsüchte. Die Charaktere entwickeln sich weiter und langsam erkennen sie, dass sich ihr Schicksal unaufhaltsam in Richtung "letzter Schlacht" bewegt. Teilweise sind auch in dieser Übersetzung wieder viele Fehler, die das Lesen nicht gerade zum Vergnügen machen. Auch das plötzliche Ende des Buches reißt einen wieder aus der Geschichte. Das hat allerdings der Verlag zu verantworten, der aus dem originalen EINEN Buch wieder ZWEI gemacht hat. So ist es von Vorteil "Die Straße des Speers" gleich im Anschluss zu lesen. Fazit: Eine tolle Fortsetzung des "Rad der Zeit"-Zyklus!!! 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks