Robert Kirkman, Cliff Rathburm Charlie Adlard The Walking Dead #15 - Dein Wille geschehe (2012, Cross Cult)

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Walking Dead #15 - Dein Wille geschehe (2012, Cross Cult)“ von Robert Kirkman, Cliff Rathburm Charlie Adlard

Der Wall ist gefallen, aber die Gemeinde von Alexandria steht noch. In einem alles verzehrenden Kraftakt haben Rick Grimes und die Schar der Überlebenden, für deren Sicherheit er verantwortlich ist, den Ansturm der lebenden Toten in ihrer Mitte aufgehalten. Und trotzdem ist nichts mehr, wie es mal war. Douglas, der Führer der Gemeinschaft, ist tot, Rick übernimmt an seiner statt die Aufsicht über die Gruppe und schwört sie auf die Zukunft ein. Statt sich vor der lebensfeindlichen Welt zu verkriechen, will er die Menschen um sich herum inspirieren, für sich und ihre Gemeinschaft zu kämpfen. Aber Unzufriedenheit, Hunger und Intrigen drohen Ricks Pläne schon im Keim zu ersticken ... Die Comic-Sensation aus den USA! Von AMC als erfolgreiche TV-Serie umgesetzt und ab Sommer 2012 endlich im deutschen Free-TV auf RTL II. Realistisch, menschlich und über alle Maße packend!

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Seelische Schäden

    The Walking Dead #15 - Dein Wille geschehe (2012, Cross Cult)
    JokerReviews

    JokerReviews

    04. May 2017 um 19:37

    Es wird mal wieder Zeit für eine intensive Charakterstudie. Nachdem in Band 14 richtig die Post abging, kümmert sich "Dein Wille Geschehe" wieder auf die Auswirkungen. Wir bekommen wieder unglaubliche Dialoge geboten, die uns detailliert aufzeigen, wie es in den Figuren aussieht. Da kommen teilweise Offenbarungen ans Tageslicht, die einen regelrecht schockieren. Aber es ist einfach beeindruckend, wie gut diese Dialoge geschrieben sind und da frage ich mich ernsthaft : Wo waren diese unglaublich tiefsinnigen Gespräche in der Serie? Das hätte für einige emotionale Momente sorgen können.Der Winter ist da. Nachdem Rick und die Bewohner von Alexandria die Zombie-Horde erfolgreich bezwingen konnte, wollen sie für strengere Sicherheitsvorkehrungen sorgen. Der Zombie-Schwarm hat für einige Opfer gesorgt, was auch bei Rick Spuren hinterlassen hat. Auch Carl wurde schwer verletzt und liegt im Koma. Es ist ungewiss, ob er je wieder aufwachen wird, da seine Verletzung sehr schwer ist. Rick nimmt das Ganze psychisch mit, doch dann wacht Carl schließlich auf. Und er fragt nach seiner Mutter.Als erstes muss ich dieses tolle Szenario loben. Wir befinden uns nämlich im Winter. Das schneebedeckte Alexandria passt hervorragend zur depressiven Stimmung und ich frage auch hier wieder : Wo war der Winter in der Serie? Die ganz großen Schock-Momente gibt es diesmal nicht. Dafür gibt es interne Auseinandersetzungen, die aber zum größten Teil auf verbaler Basis bleiben. Aber genau das macht diesen Comic so ungeheuer stark. Statt einfach mit der Tür ins Haus zu fallen, werden Konflikte verbal mit glaubwürdigen Argumenten gelöst und um so etwas plausibel zu inszenieren, muss man als Autor einiges drauf haben.Wieder wird sehr viel auf die Charaktere eingegangen und endlich bekommen wir mehr von Eugene zu sehen, der für einen sehr witzigen Moment sorgt. Erstaunlicherweise kommt Sophia schon seit einiger Zeit sehr kurz, die immerhin von Glenn und Maggie adoptiert wurde. Immerhin wurde Glenn nicht so sehr (durch Maggie) negativ verändert, wie in der Serie, während Maggie genauso nervig ist wie in der Serie. Abrahams raue und disziplinierte Art hat mich auch dieses mal fasziniert und auch wenn seine zwischenmenschlichen Züge etwas fragwürdig, wenn auch ehrlich, sind. Die beiden stärksten Charaktere sind aber wiedermal Andrea und Rick, die sich unglaubliche Dialoge bieten und für emotionale Momente Sorgen. Besonders der Seelenstriptease von Rick hat mich emotional sehr berührt.Fazit : Ergreifend, intensiv und emotional. Band 15 von The Walking Dead hat zwar keine schockierenden Tode, dafür aber starke Dialoge und genial geschriebene, verbale Auseinandersetzungen. Die Charaktere bekommen extrem viel Tiefgang und ich kann jedes Verhaltensmuster voll und ganz nachvollziehen. Ich bin wirklich gespannt, welchen Weg die Geschichte im Vergleich zur Serie nun einschlagen wird.8,5/10-------------------------------JokerReviews Hauptseite auf Instagram : https://www.instagram.com/joker.reviews/

    Mehr