Robert Kirkman

 4.3 Sterne bei 1.429 Bewertungen
Autor von The Walking Dead, The Walking Dead Softcover 1 und weiteren Büchern.
Autorenbild von Robert Kirkman (© Gage Skidmore)

Lebenslauf von Robert Kirkman

Schöpfer der Weltsensation "The Walking Dead": Der US-amerikanische Comic- und Buchautor wurde 1978 in Richmond geboren und ist Gründer des Comic-Verlags Funk-O-Tron, wo er auch seine Serie "Battle Pope" herausgab. Gemeinsam mit Tony Moore erschuf er die Comicserie "The Walking Dead", in der eine kleine Gruppe von Menschen in einer von Zombies beherrschten Welt zu überleben versucht. Sie wurde 2010 mit dem Eisner Award ausgezeichnet und auch verfilmt. Neben dem Scream Award für den Besten Comicautor, erhilet er 2012 den Saturn-Award. Mit dem Krimiautor Jay Bonansinga schreibt Kirkman Romane aus der Welt von "The Walking Dead"

Neue Bücher

Outcast 7

Neu erschienen am 13.05.2020 als Hardcover bei Cross Cult.

The Walking Dead Softcover 19

Neu erschienen am 13.05.2020 als Taschenbuch bei Cross Cult.

Invincible 3

Erscheint am 01.07.2020 als Taschenbuch bei Cross Cult.

Oblivion Song 4

Erscheint am 15.07.2020 als Hardcover bei Cross Cult.

Alle Bücher von Robert Kirkman

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches The Walking Dead9783453529526

The Walking Dead

 (212)
Erschienen am 09.07.2012
Cover des Buches The Walking Dead Softcover 19783959812160

The Walking Dead Softcover 1

 (188)
Erschienen am 26.05.2016
Cover des Buches The Walking Dead Softcover 29783959812177

The Walking Dead Softcover 2

 (149)
Erschienen am 26.05.2016
Cover des Buches The Walking Dead Softcover 39783959812184

The Walking Dead Softcover 3

 (93)
Erschienen am 26.05.2016
Cover des Buches The Walking Dead Softcover 49783959812191

The Walking Dead Softcover 4

 (68)
Erschienen am 26.05.2016
Cover des Buches The Walking Dead Softcover 59783864258077

The Walking Dead Softcover 5

 (49)
Erschienen am 26.05.2016
Cover des Buches The Walking Dead Softcover 69783864258084

The Walking Dead Softcover 6

 (44)
Erschienen am 26.09.2016
Cover des Buches The Walking Dead Softcover 79783864258091

The Walking Dead Softcover 7

 (41)
Erschienen am 28.11.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Robert Kirkman

Neu

Rezension zu "The Walking Dead Softcover 1" von Robert Kirkman

Willkommen in deinem neuen Leben, Rick.
Nina_Ravenclawvor 9 Tagen

Format:  Softcover

Seiten: 144

Verlag: Cross Cult

Sprache:Deutsch

ISBN:9783959812160

Erscheinungsdatum: 26.05.2016

Inhalt: 

Als der Cop Rick Grimes aus dem Koma erwacht, ist nichts mehr wie es war. Zombies bevölkern Nordamerika, vielleicht sogar die ganze Welt. Ursache: unbekannt. Das komplette wirtschaftliche und soziale Netz ist zusammengebrochen. Wer nicht zum lebenden Toten mutiert ist, befindet sich auf der Flucht. Die Großstädte sind völlig in der Hand der schleichenden, hungrigen Untoten. Nur auf dem Land ist es noch einigermaßen sicher. THE WALKING DEAD schildert die Odyssee Grimes durch ein völlig verändertes Amerika. Im ersten Band macht er sich auf die Suche nach Überlebenden – und findet etwas, das er nicht zu hoffen wagte. Mehr als nur Horror!
Meine MeinungIch bin eine Rebellin und habe mit der Serie von ,,The Walking Dead" begonnen, obwohl die Comics die Vorlage zur Serie sind. Ich bin mittlerweile bei Staffel 10 angekommen und das Verlangen mich den Comics anzunehmen ist groß gewesen, weshalb ich den Verlag gefragt habe, ob sie mir Band 1 als Rezensionsexemplar zur Verfügung stellen würden. Hiermit möchte ich mich auch herzlich beim Cross Cult Verlag bedanken.
Der Zeichenstil von Tony Moore ist fantastisch. Ok, ich finde nicht, dass die Protagonisten optische Ähnlichkeit mit denen aus der Serie haben, jedoch hat mich das nicht beim lesen gestört. Die Schriftart ist fürs Auge angenehm und somit gut gewählt worden.
Die charakterliche Tiefe kann ich noch nicht kommentieren, weil ich erst den ersten Comic gelesen habe und finde, dass man das dann noch nicht beurteilen kann. Was ich jedoch beurteilen kann ist, dass die Protagonisten alle auf ihre ganz eigene Weise herausstechen. Shane mit seiner Eifersucht, Carl mit seiner nervigen Art, Rick mit seiner Ausstrahlung zur Führungsposition usw.
Das FazitDas Ende hat mich schockiert, aber gleichzeitig auch erstaunt, weil ich nicht gedacht habe, dass sich Comic und Serie doch so unterscheiden. Ich werde auf jeden Fall am Ball bleiben und mir Band 2 kaufen.

Kommentare: 5
13
Teilen

Rezension zu "The Walking Dead 4 - Was das Herz begehrt" von Robert Kirkman

Eher schwach, aber ein möglicher Neuanfang
-Bitterblue-vor 2 Monaten

Band 4 der Buchreihe unterscheidet sich in manchen Details von der Serie. Auch wenn die Eckpunkte gleich sind, so sind manche Tode verändert worden und das störte mich sehr.

Im ersten Drittel des Buches, spielt der Governor eine kleinere Rolle. Ausgeknockt und schwer verletzt versucht er sich zu erholen. Erstaundlich was ein "Laie" mit den wenigen Mitteln die im zur Verfügung standen erreichen konnte. Teilweise etwas unglaublich, andererseits haben Menschen früher auch solche Verletzungen (eher schlecht als recht) überlebt.

Während der Abwesenheit des Big Boss über nimmt Lily die Verantwortung und Führung. Dies macht sie wirklich gut und sie entwickelt sich trotz Schicksalsschlag zu einer starken Anführerin.

Nachdem der Gov wieder fit ist zeigt sich sein Wahnsinn immer mehr.


Der Showdown findet wie schon bekannt am Gefähngnis statt. Dieser ist im Vergleich zur TV-Serie weniger spektakulär. Schockierender war eher, welche Leute wie gestorben sind. Da ich diese TV-Staffel einer meiner liebsten war, konnte ich die Unterschiede nur schwer verzeihen.


Was allerdings gleich bleibt, und ich denke dies ist kein Spoiler: Das Oberhaupt stirbt.

Eigentlich könnte ide Buchreihe damit enden, um so mehr bin ich jetzt auf den weiteren Verlauf der Geschichte gespannt. Besonders wie sich Lily weiter entwickeln wird.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Invincible 1" von Robert Kirkman

Spannend, überraschend und einfach genial
Annejavor 4 Monaten

Warum muss es immer Marvel oder DC sein, wenn es auch andere Superhelden-Ligen gibt, die ihre Geschichte erzählen wollen. Invincible bekam 2003 diese Möglichkeit und wurde seitdem regelmäßig veröffentlicht. Mittlerweile ist die Geschichte aber beendet und das Gesamtwerk bekam die Ehre in mehreren Bänden seine Story zu erzählen. Dies jedoch nicht als einfaches Heft, sondern als richtiges Comicbuch, welches in diesem die ersten 13 Hefte enthielt und somit auf stattliche 352 Seiten kam. Ich fand es toll.



Wie lernt man Superhelden besser kennen, als wenn man sie beim  Heldentaten ausführen beobachtet? So auch im Buch, welches mich gleich in die Action stürzte, aber dabei nicht vergaß mir die Charaktere näherzubringen. Besonders Marks Vater spielte dabei eine wichtige Rolle, da er der Grund war warum sein Sohn Kräfte besaß. Als Vater-Sohn-Gespann waren sie einfach unglaublich und schafften es neben einer Menge Action, auch immer wider Scherze mit einzubauen. Ich fühlte mich einfach nur wohl, besonders da der stetige Wechsel zwischen dem normalen Leben und dem als Superheld immer näher zusammenrückte und dadurch noch mehr Spannung in das brachte.



Neben den tollen Charakteren, bei denen mich die Bösewichte wirklich beeindruckten, war es der Zeichenstil, der mir unglaublich gut gefiel. Er wirkte auf mich etwas minimalistisch, aber detailreich genug um Gefühle ausdrucksstark zu zeigen. Ein besonderes Highlight war die stets freundliche Ausstrahlung des Bandes. Selbst in Situationen von Kampf und Tod wurde stets mit viel Farbe gearbeitet. Dies ließ sie zwar harmloser wirken, aber trotzdem kraftvoll und intensiv. 


 


Trotz der 13 verarbeiteten Hefte, waren auch diese irgendwann zu Ende. Hier erfolgte schließlich ein Showdown den ich nicht erwartet und der mir eindeutig noch mehr Lust auf die folgenden Bände gemacht hatte.


 



 


Invincible bot mir eine tolle Handlung, die für Jugendliche als auch für Erwachsene interessant sein dürfte. Besonders das einfache Leben von Mark und seiner Familie hatte es mir angetan, da es mal nicht um reiche Personen ging. Neben ihnen gab es aber noch so viel mehr zu entdecken, weswegen Überraschungen keine Seltenheit waren.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Oblivion Song 1undefined
Eine andere Dimension & 300.000 verschwundene Menschen

10 Jahre ist es her, als urplötzlich
eine andere Dimension, Oblivion, auftauchte und 300.000 Menschen spurlos verschwanden. Der Plan die Menschen aus Oblivion, einer apokalyptischen Hölle, zu befreien, scheitert. Die Regierung gibt auf - nicht so der engagierte Nathan Cole, der täglich nach Oblivion reist, um die verlorenen Menschen zu retten.

Eine fremde Dimension, eine apokalyptische Welt und ein Held, der zwischen beiden Welten wandert, aber was sucht er tatsächlich? Die Rettung der 300.000 Menschen oder spürt er einem anderem Geheimnis nach?

Über Robert Kirkman:
Der amerikanische Comic- und (Dreh-)Buchautor Robert Kirkman ist berühmt geworden mit der Comicreihe „The Walking Dead“, die auch als TV-Serie erfolgreich verfilmt wurde und für die er zu einzelnen Folgen auch die Drehbücher schrieb. 

Darüber hinaus ist er unter anderem der Autor der Comics Invincible, Outcast und Battle Pope. 

Und darum geht’s genau in „Oblivion Song Band 1“:
Nach drei langen Jahren gibt es endlich wieder neues Material von Robert Kirkman, dem Erfinder von THE WALKING DEAD!

Vor Jahren tauchte in Philadelphia plötzlich eine andere, geheimnisvolle Dimension auf, die fast die Hälfte der Stadt mit einem neuen Ökosystem überzog. - Inklusive gigantischen, fleischfressenden außerirdischen Monstern. Fast 20.000 Menschen verloren dabei ihr Leben. Nach der Katastrophe finden Wissenschaftler heraus, dass die fremde Welt nicht einfach in Philadelphia erschienen war, sondern den Platz mit einem Teil der Stadt getauscht hatte.

Eine neue Technologie ermöglicht nun die Reise zwischen Erde und der Oblivion genannten Dimension. In diese werden nun Rettungsteams geschickt, um die Überlebenden des echten Philadelphias in Oblivion zu finden und zu retten.


Und so könnt ihr teilnehmen:

Beantwortet uns bis einschließlich 12. Mai 2018 die folgende Frage und gewinnt eines von 10 Exemplaren:

Die Idee von unterschiedlichen Dimensionen hat unterschiedliche Formen. In welche Dimension würdet ihr gerne reisen? Eine Alternativwelt von unserer, eine apokalyptische Version der Zukunft oder eine ganz andere - vielleicht utopische - Welt?

* Bitte denkt dran, die Teilnahme an der Leserunde beinhaltet selbstverständlich einen Austausch innerhalb der Leseabschnitte sowie eine Rezension zum Comic. Wir freuen uns auf eine tolle Diskussion!

96 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Robert Kirkman wurde am 30. November 1978 in Richmond (Kentucky) (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Robert Kirkman im Netz:

Community-Statistik

in 748 Bibliotheken

auf 208 Wunschlisten

von 31 Lesern aktuell gelesen

von 18 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks