Robert Kirkman The Walking Dead 17

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Walking Dead 17“ von Robert Kirkman

Früher oder später erwischt es jeden … wirklich jeden! Rick, Michonne, Andrea und alle, die mit ihnen schon so viel durchgemacht haben, werden erkennen müssen, dass es noch schlimmer geht. Denn das absolut Böse hat einen neuen Namen: Negan und seine Truppe, "Die Erlöser"! Der 17. Band der erfolgreichsten Zombie-Saga aller Zeiten wird auch das 100. Heft beinhalten, das in den USA bei der Veröffentlichung auf Anhieb zum meistverkauften US.Comicheft seit 15 Jahren avancierte und ein einschneidendes Ereignis verspricht. Nichts für schwache Nerven!

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schock

    The Walking Dead 17
    JokerReviews

    JokerReviews

    16. May 2017 um 20:59

    Da stockt einem nur noch der Atem. Obwohl mir schon bewusst war, was passieren wird, lies mich Band 17, der The Walking Dead Saga, mit einem echten Schock zurück. Ich hatte schon nach dem etwas schwächeren Band 16 das Gefühl, dass das Ganze nur die Ruhe vor dem Sturm war. Und meine Güte war dieser Sturm heftig. Völlig egal ob man schon durch die Serie weiß was passiert, allein die Art und Weise, wie das Ganze inszeniert ist, macht einen buchstäblich sprachlos. Und wir bekommen endlich den besten aller The Walking Dead Charaktere zu sehen : Negan.Rick hat dem Vorschlag der "Anhöhe" zugestimmt und möchte mit der Siedlung einen Handelsvertrag eingehen. Doch dazu muss er erst mal Negan und seine Truppe, die sogenannten "Erlöser", ausschalten. Die gefährliche Motorrad-Gang terrorisiert schon länger die "Anhöhe" und sie müssen stets die Hälfte ihrer ganzen Ausrüstung abgeben. Nun liegt es an Rick, Negan zu stoppen, doch er ahnt nicht, mit was für einen gefährlichen und übermächtigen Menschen er sich anlegt. Schon bald hat Rick die ganze Aufmerksamkeit der "Erlöser" auf sich gezogen und löst damit eine Kette von tragischen Ereignissen aus.Wie ich schon anfangs sagte, wusste ich ja eigentlich was passiert, denn die Serie hat sich ausnahmsweise mal etwas an den Comic gehalten. Trotzdem wird das Ganze etwas anders (und vor allem besser) inszeniert. Manche Momente kommen wie aus der Pistole geschossen, wo man im ersten Moment gar nicht realisiert, was da eigentlich gerade passiert ist. Andere Ereignisse kündigen sich zwar offen und ehrlich an, aber man möchte es einfach nicht glauben, dass der Comic dieses Ereignis auch wirklich durchzieht. Man erwartet schon fast, dass in letzter Sekunde jemand eingreift.Natürlich sind wieder alle Charaktere super ausgearbeitet, mit Ausnahme von Heath, der irgendwie nur im Hintergrund steht. Doch alle anderen haben unglaublich starke Momente, egal ob es Rick, Maggie, Sophia, Carl, Abraham, Eugene oder Glenn ist. Doch ein Charakter stellt sie alle in den Schatten : Negan. Meine Güte ist dieser Kerl genial und er ist mit Abstand einer der besten Antagonisten, den ich jemals in einem Comic gesehen habe. So gut Jeffrey Dean Morgan auch in der Serien-Adaption ist, dem Comic-Negan kann er einfach nicht das Wasser reichen. Der Typ hat einfach eine Ausstrahlung, die kaum in Worte zu fassen ist und sobald er die Bühne betritt, wirken alle um ihn herum wie kleine Ameisen. Obwohl Negan ein barbarischer, kaltblütiger und erbarmungsloser Sadist ist, bringt er eine gehörige Portion Humor mit und aus irgendeinem Grund hat er eine sympathische Art.Fazit : Brutal, erschütternd und meisterhaft. Band 17 von The Walking Dead ist ein großes Highlight, mit einem legendären Auftritt von Negan, der sich eindringlich ins Gehirn verankert. Mir stockte teilweise einfach der Atem und obwohl ich wusste was passiert, lief es mir eiskalt den Rücken herunter. "Fürchte dich nicht" ist meisterhaft inszeniert und setzt enorm starke Akzente. Kein Wunder, dass der Negan-Arc als das absolute Highlight der Saga gilt.9,5/10----------------------------------JokerReviews Hauptseite auf Instagram : https://www.instagram.com/joker.reviews/

    Mehr