Robert Kirkman Too Far Gone

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Too Far Gone“ von Robert Kirkman

Life in the community is as near as Rick and his group can ever hope to come to life returning to normal. So why is Rick so on edge? Will his behavior spell doom for everyone else? Will they let it get that far?

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alltag in Alexandria

    Too Far Gone
    Orisha

    Orisha

    13. February 2017 um 21:16

    Sie sind endlich sicher und dennoch können sich Rick, Michonne, Carl und all die anderen nur schwer an ihre neue Heimat gewöhnen. Zu harmonisch, zu sehr Alltag, zu sehr blendet Alexandria die Welt da draußen aus. Rick, der zusammen mit Michonne, den Posten als Polizisten Inne hat, bleibt skeptisch. Und er soll Recht behalten: nicht alles scheint so idyllisch, wie zunächst angenommen. Doch dabei hat Rick auch noch mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen. Band 13 der Walking Dead Comic-Reihe zeigt, wie langsam aber sicher der Alltag und ein Stück Normalität in Ricks Leben zurückkehren. Dabei ist und bleibt Rick skeptisch. Eine Skepsis, die durchaus angebracht ist, entscheidet sie manchmal doch über Leben und Tod, wie er früh genug herausfinden soll.  Kirkmans psychologisches Spielchen gehen voll und ganz auf. Wie kann auch Normalität in dieser verrückten, tödlichen Welt existieren und wie kann man sich ein neues Leben aufbauen, wenn man doch bereits soviel verloren hat? Fragen, denen Kirkman, nachspürt und die er gekonnt umsetzt. Fazit: Ein ruhiger Band, der nur die Ruhe vor dem nächsten Sturm darstellen kann. And it goes on .... 

    Mehr
    • 2