Robert Landmann Ascona - Monte Verità

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ascona - Monte Verità“ von Robert Landmann

Zahlr. Abb. (Quelle:'Flexibler Einband/01.06.1991')

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ascona - Monte Verità" von Robert Landmann

    Ascona - Monte Verità
    Makarenko

    Makarenko

    20. June 2008 um 20:45

    Der Monte Verita in der Schweiz galt in den zwanziger Jahren als Rüchzugsort für Intelektuelle, Spinner und" Sonnensucher" und man versuchte sich in Alternativen Lebenskonzepten. Anarchisten wie Bakunin, Schriftsteller wie Hesse, "Barfüßige Propheten" wie Gusto Gräser und frühe Vertreter der Psychoanalyse trafen aufeinander. In diesem Buch wird die Geschichte dieses Ortes bis zu seinem Ende im Dritten Reich erzählt. Flüssig und unterhaltsam, die Hipies vor den Hipies, wenn man so will.

    Mehr