Robert Littell

(69)

Lovelybooks Bewertung

  • 111 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 14 Rezensionen
(15)
(27)
(23)
(3)
(1)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Chaosforscher findet noch mehr Chaos

    Der Gastprofessor.

    simonfun

    13. November 2014 um 19:52 Rezension zu "Der Gastprofessor." von Robert Littell

    Ein leicht schrulliger russischer Professor für Chaos-Theorie und Mathematik, der die Ordnung in Pi sucht und dafür in seiner Freizeit Pi auf etliche Millionen Nachkomma-Stellen berechnet, wird als Gastprofessor für ein Semester in die USA eingeladen und landet in einem Kaff im Nirgendwo, das die besten Chaos-Forscher an der Uni beschäftigt (nach deren Aussage natürlich).  Der Mitt-vierziger beherrscht anfangs nur unbeholfen die englische Sprache und tritt prompt von einem Fettnäpchen ins nächste. Die Lehr-Kollegen, sein ...

    Mehr
  • Die dunkle Zeit in Russland

    Das Stalin Epigramm

    Duffy

    26. May 2014 um 15:32 Rezension zu "Das Stalin Epigramm" von Robert Littell

    Der Roman beginnt im Russland 1934. Stalins Truppen sind auf der Suche nach Regimegegnern und verhaften willkürlich Tausende von Bürger. Der berühmte Dichter Ossip Mandelstam ist einer derjenigen, die das System als ungerecht empfinden. Er schreibt ein Gedicht, das die Ära Stalin beenden soll und nennt es das Stalin-Epigramm. An seiner Seite hat er nicht nur namhafte Kollegen, sondern auch in erster Linie seine Ehefrau Nadeschda und seine Geliebe Zinaida. Das Gedicht wird bekannt und fällt natürlich auch den Staatsorganen in die ...

    Mehr
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014: Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 19 austauschen!

    • 72
  • Immer noch tanzend

    Das Stalin Epigramm

    The iron butterfly

    03. March 2014 um 18:05 Rezension zu "Das Stalin Epigramm" von Robert Littell

    Robert Littell beschreibt in seinem Roman "Das Stalin Epigramm" die Jahre 1934 - 1938 im stalinistisch regierten Russland aus sieben Blickwinkeln. Sieben verschiedene Persönlichkeiten, die tatsächlich unter dem Regime gelebt und gelitten haben. Zum einen sind da Ossip Emiljewitsch Mandelstam, einer der wahren Dichtergrößen des zwanzigsten Jahrhunderts. Seine Frau Nadeschda Jakolewna Mandelstam und deren beider Geliebte Zinaida Zaitsewa-Antonowa, begehrenswert hübsche Theaterschauspielerin und perfekte Gespielin in der Menage à ...

    Mehr
  • Grandiose Einblicke

    Die Company

    Arun

    Rezension zu "Die Company" von Robert Littell

    Klappentext: Robert Littell entfaltet in seiner fesselnden CIA-Saga die Geschichte des US-Geheimdienstes über mehrere Generationen. Jack, Leo und Jewgeni haben zusammen in Yale studiert und sind beste Freunde geworden. Nach dem Examen werden Jack und Leo von der CIA angeworben, Jewgeni, der russische Austauschstudent, kehrt nach Moskau zurück. Und bald auch wieder in die USA, mit falscher Identität. Alle drei kämpfen 45 Jahre lang an den Frontlinien des Kalten Krieges, angefangen mit der legendären Berliner Basis über das ...

    Mehr
    • 2

    Igelmanu66

    28. February 2014 um 12:58
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte ...

    Mehr
    • 2083
  • Thriller in Israel

    Die Söhne Abrahams

    merle81

    19. October 2013 um 19:16 Rezension zu "Die Söhne Abrahams" von Robert Littell

    Endlich soll ein Friedensvertrag zwischenIsrael und Palestina kommen. In nur 10 Tagen soll dieser unterschrieben werden. Doch es gibt sowohl unter den Juden als auch unter den Moslems Fundamentalisten die dieses zu verhindern suchen um ihre jeweils einzige und allgemein gültige Religion voranzutreiben. Es gibt Morde auf beiden Seiten und dann wird ein ultraorthoxer Rabbi entführt. Kann er lebend gerettet werden oder scheitern die Friedensverhandlungen deshalb vorzeitig? Rasanter Krimi mit sehr realem Background. Stellenweise ...

    Mehr
  • Rezension zu "Philby" von Robert Littell

    Philby

    michael_lehmann-pape

    15. September 2012 um 11:34 Rezension zu "Philby" von Robert Littell

    Die Entwicklung eines Spions Der vermeintliche oder echte Doppelagent (wer kann das schon so genau sagen) Kim Philby ist im Rahmen vor allem des kalten Krieges zu Berühmtheit gelangt. Als englischer MI6 Agent und ebenso als sowjetischer Informant. Und schon da tauchen Fragezeichen auf, zumindest in der Frage, für welchen der Dienste Philby eigentlich zuerst, für welchen er hauptsächlich und wie er überhaupt tätig war. Gab es eine Form von übergeordneter „Treue“ bei diesem Spion oder bediente er alle beteiligten Geheimdienste ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die kalte Legende" von Robert Littell

    Die kalte Legende

    Sabrina D

    01. August 2010 um 14:37 Rezension zu "Die kalte Legende" von Robert Littell

    Martin Odum, früherer CIA-Agent, arbeitet nun als Privatdetektiv in NYC. Er bekommt folgenden Auftrag: Er soll den Ehemann einer jüdischen Frau in Israel finden. Hinter diesem Fall steckt allerdings ein Riesenkomplott, der sich bis nach Russland und weiter erstreckt. Fazit: Leider hat das Buch meinen Geschmack überhaupt nicht getroffen. Ost-Block-Thriller sind einfach nicht mein Ding!

  • Rezension zu "Die kalte Legende" von Robert Littell

    Die kalte Legende

    Schiller-Buchhandlung

    01. July 2010 um 18:59 Rezension zu "Die kalte Legende" von Robert Littell

    Ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimipreis 2007 ! Auf der Suche nach entführten Hunden und verschwundenen Ehemännern Dieses Buch könnt Ihr lesen als Roman, der einen Privatdetektiv zum Helden hat: Martin Odum lebt in New York in einer heruntergekommen Billardhalle, die er sich zur Wohnung eingerichtet hat, einen Stock über einem China Restaurant in Brooklyn. Er züchtet Bienen und alles, was er über den Beruf des Privatdetektivs weiß, hat er sich aus den Filmen mit Humphrey Bogart abgeschaut. Seine Auftraggeber sind betrogene ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.