Robert Louis Stevenson

 4 Sterne bei 1.872 Bewertungen
Autorenbild von Robert Louis Stevenson (©Gemeinfrei, Bild von Henry Walter Barnett)

Lebenslauf

Ein Schotte auf der Schatzinsel: Der schottische Autor Robert Louis Stevenson hinterließ der Welt zwei Klassiker der Literatur: Das an Jugendliche adressierte Piratenabenteuer „Die Schatzinsel“ und die Horrorgeschichte „Dr. Jekyll & Mr. Hyde“. Reiselust und ein dickes Knäuel Seemannsgarn: Robert Louis Stevenson wurde im Jahr 1850 in Edinburgh geboren und verfasste bereits als Kind erste Geschichten. Bereits mit 16 Jahren veröffentlichte er erstmals einen historischen Abenteuerroman namens „Pentland Rising“, der nicht ganz unerwartet zum Flop wurde. Nach seinem Studium trieb sich Stevenson bevorzugt in der Welt herum, verfasste Reiseberichte und Essays und heiratete die zehn Jahre ältere Amerikanerin Fanny Osbourne. Als Tuberkulose und eine schwere Erkältung Stevenson aufs Krankenbett warfen, widmete er sich wieder der Schriftstellerei und seine Reiseerfahrungen flossen in die „Schatzinsel“ ein. Der Roman um den jungen Jim Hawkins und den Piraten Long John Silver erschien 1883 und wurde schnell zum Bestseller. Eine deutsche Übersetzung folgte 1897. Historische Romane und ein viel zu früher Tod: In den folgenden Jahren verfasste Stevenson, soweit es seine Gesundheit zuließ, weitere historische Abenteuerromane wie „Kidnapped“, das zur Zeit der schottischen Jakobineraufstände im 18. Jahrhundert spielt, und „The Black Arrow“, eine Geschichte aus der Zeit der englischen Rosenkriege. 1886 veröffentliche er sein wohl bekanntestes Werk um den Wissenschaftler Dr. Henry Jekyll und dessen monströses Alter Ego Mr. Hyde. Die letzten Jahre verbrachte Stevenson auf der Südseeinsel Samoa, wo er eine Plantage erworben hatte. Hier verstarb er mit 44 Jahren an einer Gehirnblutung. Er wurde auf der Insel begraben und sein Haus ist heute ein Museum. Bis heute werden Stevensons Werke immer wieder für Film, Fernsehen und die Bühne adaptiert, etwa in der Piratenserie „Black Sails“, die die Vorgeschichte der Schatzinsel erzählt.

Neue Bücher

Cover des Buches Gesammelte Werke (ISBN: 9783730613450)

Gesammelte Werke

Erscheint am 22.05.2024 als Gebundenes Buch bei Anaconda Verlag.

Alle Bücher von Robert Louis Stevenson

Cover des Buches Die Schatzinsel (ISBN: 9783328109792)

Die Schatzinsel

 (613)
Erschienen am 26.04.2023
Cover des Buches Die Schatzinsel - Illustrierte Neufassung (ISBN: 9783943466270)

Die Schatzinsel - Illustrierte Neufassung

 (32)
Erschienen am 06.07.2012
Cover des Buches Die Schatzinsel - Vollständige Ausgabe (ISBN: 9783730691045)

Die Schatzinsel - Vollständige Ausgabe

 (33)
Erschienen am 19.11.2015
Cover des Buches Die Schatzinsel (ISBN: 9783746627021)

Die Schatzinsel

 (32)
Erschienen am 23.04.2011
Cover des Buches Der Flaschenkobold (ISBN: 9783150192511)

Der Flaschenkobold

 (16)
Erschienen am 23.06.2014
Cover des Buches St. Ives (ISBN: 9783446236479)

St. Ives

 (14)
Erschienen am 07.03.2011
Cover des Buches Die Schatzinsel (ISBN: 9783748141921)

Die Schatzinsel

 (13)
Erschienen am 20.12.2018

Neue Rezensionen zu Robert Louis Stevenson

Cover des Buches Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Gebunden in Cabra-Leder (ISBN: 9783730613948)
A

Rezension zu "Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Gebunden in Cabra-Leder" von Robert Louis Stevenson

Die Spaltung zwischen Licht und Dunkelheit
Alexander_Mersichvor 21 Tagen

Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde, ist eine recht interessante Auseinandersetzung mit Körper und Geist. Gerade in unseren schlimmsten Momenten, erkennen wir, dass etwas in uns schlummert, das wir so gut es geht versuchen zu unterdrücken. Durch die Geschichte lernen wir zwei Individuen kennen, die nicht unterschiedlicher hätten sein können. Dr. Jekyll, ein promovierter und beliebter Arzt, der recht zurückhaltend wirkt und sein Bekannter und Erbe Mr Hyde, der etwas unheimliches und gewissenloses an sich hat. Wir erleben diese unterschiedlichen Männer durch die Augen von Mr Utterson. Dem Anwalt und guten Freund des Doktors, der durch die Geschichte hindurch versucht Mr Hyde zu studieren und herauszufinden, was dessen Auftauchen mit dem beliebten Doktor Jekyll zutun hat. Mit seinen knapp über Hundert Seiten, erzählt dieses Buch von der Verderbtheit einer reinen Seele und was Diese mit einer rechtschaffenen Person alles anstellen kann.

Der Einstieg in das Buch war für mich etwas schwieriger, als bei anderen Geschichten rund um einen Mordfall. Doch das Ende hat es in sich. Robert Louis Stevenson hat das niedergeschrieben, worüber sich einige Menschen bestimmt schon sehr viele Gedanken gemacht haben. Er befasst sich indirekt mit der Philosophie der Seele und der Allegorie von Gut und Böse. Dabei stellt man sich natürlich die Frage, ob Jekyll ohne Mr Hyde und Mr Hyde ohne Jekyll existieren könnte. Würden wir, wenn wir es könnten unsere dunkle Seite von uns schneiden, um als eine Art engelsgleiche Gestalt in der Welt existieren zu können? Oder würden wir uns ganz und gar von unserer Dunkelheit verzehren lassen und das machen wonach uns beliebt, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben? 

Ich denke, dass beide Seiten ein wichtiger Teil des Menschen sind, die in einer Art ungleichen Balance miteinander harmonieren  und uns zu verschiedenen Individuen mit anderen Vorlieben und Emotionen macht. 

Cover des Buches Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Gebunden in Cabra-Leder (ISBN: 9783730613948)
Calipas avatar

Rezension zu "Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Gebunden in Cabra-Leder" von Robert Louis Stevenson

Mein Fazit zu Dr. Jekyll und Mr. Hyde
Calipavor einem Monat

Ein Klassiker, den ich gerne in meinem Regal habe und dem ich zu Unrecht, viel zu spät gelesen habe. Die Geschichte um Dr. Jekyll und Mr. Hyde ist trotz der Kürze des Buches, voller Tiefe. Ich hatte das Gefühl das so viel mehr, zwischen den Zeilen stand. Von der Thematik Persönlichkeitsstörung mal ganz zu schweigen. Man darf finde ich, nicht das Jahr vergessen, in dem Dr. Jekyll und Mr. Hyde erstmalig erschienen ist (1886). Ich glaube erst einige Jahre später, wurde die erste Art einer Persönlichkeitsstörung diagnostiziert. Tatsächlich war es zwischen den Zeilen sehr interessant und hat wirklich mein Interesse wecken können. Zu Anfang war ich ein wenig verloren. Ich muss gestehen, das ich überhaupt nicht wusste was mich bei Dr. Jekyll und Mr. Hyde erwartet. Auch den Klappentext habe ich nicht gelesen. Und vielleicht hat es mir deswegen um so mehr gefallen.


Weitere Rezensionen in ausführlicherer Form, findet ihr auf meinem Blogg :) 

https://calipa.de/2024/01/16/dr-jekyll-und-mr-hyde-von-robert-louis-stevenson-buchrezension/

Cover des Buches Gruselkabinett - Folge 27 (ISBN: 9783785735794)
halo123s avatar

Rezension zu "Gruselkabinett - Folge 27" von Robert Louis Stevenson

schaurig und grausam
halo123vor einem Monat

Wenn nicht mal die Toten in Ruhe gelassen werden. Wie kommen die Ärzte im Institut an ihre Leichen? Sind alles Kriminelle oder werden sie extra dafür ermordet?
Ich fand dieses Hörspiel sehr interessant. Es basiert auf einer Geschichte von Robert Louis Stevenson, wobei ich zugeben muss, dass ich noch nie davon gehört habe. Aber durch dieses Hörspiel wurde mein Interesse geweckt und ich werde wahrscheinlich auch die Original Geschichte lesen. Das Hörspiel wars ehr spannend, was größtenteils auch an den Sprechern sowie der Musik lag. Diese sind sehr gut aufeinander abgespielt. Gerade die stillen Momente erschaffen eine schaurige Atmosphäre..... werde definitiv mehr anhören

Gespräche aus der Community

Ich würde gern wissen, was für gruselige und schaurig-schöne Bücher ihr empfehlen könnt. Irgendwie habe ich mal wieder Lust, Horror und Mystery eine zweite Chance zu geben.

Stephen King trifft leider nicht ganz meinen Geschmack. Eigentlich haben mir von ihm nur Doctor Sleep und Der Anschlag gefallen. Andere fand ich einfach abstoßend (Todesmarsch, Sie) oder unspektakulär (Sleeping Beauties, Joyland).

Neil Gaimans Werke waren dagegen etwas konfus und vom Setting her zu einfach (z.B. das Buch mit den Geistern, die in ihren Gräbern wohnten). Auch das Feeling mochte ich nicht. Nur die nordischen Sagen von ihm fand ich toll.

Klassiker wie Dracula und Interview mit einem Vampir waren auch nicht mein Fall, was aber auch daran liegen könnte, dass ich kein großer Vampirfan bin. Zombies interessieren mich auch nicht so (nur iZombie war ganz unterhaltsam). So etwas wie Dr Jekyll und Mr Hyde waren schon eher etwas für mich, genau wie Das Bildnis des Dorian Gray.

Ich suche schon etwas mehr in Richtung gruseliger und schauriger Stimmung anstatt auf Blut und Ekel zu setzen. Gern auch mit Hexen, Friedhöfen, Geistern und Flüchen, muss aber nicht sein :)

Zum Thema
3 Beiträge
Dovahkiins avatar
Letzter Beitrag von  Dovahkiinvor 2 Jahren

In Puncto Geister und Friedhöfe kann ich Lockwood & Co sehr empfehlen! Es ist eine perfekte Kombination aus Spannung, Humor und Gruselfaktor. Die Charaktere sind zwar jung, benehmen sich aber nicht so. Sie sind nicht naiv, es gibt keine Teenie-Romanze und überhaupt merkt man ihnen ihr Alter nicht an finde ich. Die Reihe gehört definitiv zu meinen Lesehighlights <3

Willkommen zur aktuellen Leserunde der Gruppe "Wir lesen Klassiker der Weltliteratur".

Für den Juli haben wir uns Dr. Jekyll und Mr.Hyde von Robert Louis Stevenson vorgenommen.

Klappentext:
Das Böse und Unheimliche ist nicht irgendwo da draußen, sondern Teil von uns selbst: Kein Text hat die Beunruhigung, die von dieser Erkenntnis ausgeht, eindrucksvoller geschildert als Robert Louis Stevensons Erzählung ›Dr. Jekyll und Mr. Hyde‹. Wie spannend so ein Klassiker der Weltliteratur sein kann – bei Stevensons berühmter Doppelgänger-Geschichte, ohne die Romane wie ›American Psycho‹ oder Filme wie ›Fight Club‹ nicht denkbar wären, kann man es erleben.

Die Leserunde startet am 1. Juli!

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen mitzulesen!

Viel Spaß!
88 Beiträge
Willkommen zur August-Leserunde der Gruppe "Wir lesen Klassiker der Weltliteratur - Monat für Monat" (Link untenstehend).

Neueinsteiger/innen sind jederzeit willkommen!

Im August lesen wir "Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde" von Robert Louis Stevenson, den sich viele schon lange und sehnlichst gewünscht haben.

Beginn der Leserunde: 01. August 2013
Späteres Einsteigen ist natürlich immer möglich.

Ich habe außerdem eine Unterkategorie zum Thema "Empfehlungen zum Genre" eingebunden. Vielleicht kann man hier den ein oder anderen guten Tipp erhalten, was sonst noch so an guter Literatur diesbzgl. auf dem Markt ist.

Und nun freue ich mich auf die gemeinsame Leserunde und bin gespannt, ob wir ähnlich begeistert sein werden, wie es bei "Der Studie in Scharlachrot" der Fall war.

Link zum Hauptthread der Runde:
http://www.lovelybooks.de/thema/Wir-lesen-Klassiker-der-Weltliteratur-Monat-f%C3%BCr-Monat-643067688/

Herzlichst,
Mina
51 Beiträge
LaLectures avatar
Letzter Beitrag von  LaLecturevor 10 Jahren
Bei mir steht da "Wenn Mr Hyde mit mir Verstecken spielen will", dachte er, "werde ich ihn suchen." Also eine ziemlich langweilige Übersetzung :/

Zusätzliche Informationen

Robert Louis Stevenson wurde am 12. November 1850 in Edinburgh (Großbritannien) geboren.

Community-Statistik

in 2.747 Bibliotheken

auf 217 Merkzettel

von 48 Leser*innen aktuell gelesen

von 9 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks