Robert Louis Stevenson Der Selbstmörderclub u. and. Erzählungen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Selbstmörderclub u. and. Erzählungen“ von Robert Louis Stevenson

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Selbstmörderclub u. and. Erzählungen" von Robert Louis Stevenson

    Der Selbstmörderclub u. and. Erzählungen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. December 2010 um 18:03

    Dieses ältere Buch (etwa 1980er Jahre) versammelt vier unterschiedliche Erzählungen, Novellen und Kurzgeschichten von Stevenson. Im Original gehören zumindest zwei dieser Texte zu anderen Erzählungssammlungen, die inhaltlich in Zusammenhang stehen und hier etwas verloren dastehen, jedoch in sich abgeschlossen sind. Inhaltlich sowie qualitativ sind die vorliegenden Erzählungen als heterogen zu bezeichnen. Herausragend sicherlich die Novelle um "Dr. Jekyll und Herrn Hyde", die zu Recht als ein Klassiker der Horrorliteratur gilt. Da die Geschichte inhaltlich durch die zahlreichen Verfilmungen jedoch sehr bekannt ist, muss man sich mühen, sie so zu lesen wie jemand, der nicht schon die Auflösung des Geschehens kennt. Dann ist sie äußerst spannend, unheimlich und mysteriös. Im Grunde verarbeitet Stevenson den Kampf des Guten gegen das Böse im Menschen, was wohl als eine Auseinandersetzung mit gespaltenen Persönlichkeiten angesehen werden kann; oder aber auch im Sinne von Kant als ständige Überwindung natürlicher Triebe, um gut handeln zu können. Ein ähnliches Thema greift "Markheim" auf, hier jedoch wesentlich direkter und deutlicher, dadurch jedoch auch etwas platter und uninteressanter zu lesen. "Der Selbstmörderklub" beginnt wie eine klassische Novelle mit einer unerhörten Begebenheit und entwickelt sich zu einem Krimi. Aufgrund der im 19. Jahrhundert üblichen Veröffentlichungsweise wurde die ganze Geschichte in drei Teile gegliedert, die in sich wiederum kleine Geschichten ergeben, die Novelle jedoch etwas inhomogen wirken lässt. Gleiches gilt für den "Diamant des Rajahs", ebenfalls ein Krimi mit einem wiederkehrenden Protagonisten aus dem "Selbstmörderklub". Dies ist allerdings die schwächste Erzählung des Bandes. Insgesamt besticht Stevenson durch eine geschliffene, bestechende Sprache. "Dr. Jekyll und Herr Hyde" ist alleine sicher 5 Sterne wert und auch der "Selbstmörderklub" ist überdurchschnittlich, die restlichen beiden Erzählungen jedoch schmälern das Lesevergnügen, so dass die vorliegende Sammlung eher durchschnittlich gerät.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks