Neuer Beitrag

Mina - Das Irrlicht

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Willkommen zur August-Leserunde der Gruppe "Wir lesen Klassiker der Weltliteratur - Monat für Monat" (Link untenstehend).

Neueinsteiger/innen sind jederzeit willkommen!

Im August lesen wir "Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde" von Robert Louis Stevenson, den sich viele schon lange und sehnlichst gewünscht haben.

Beginn der Leserunde: 01. August 2013
Späteres Einsteigen ist natürlich immer möglich.

Ich habe außerdem eine Unterkategorie zum Thema "Empfehlungen zum Genre" eingebunden. Vielleicht kann man hier den ein oder anderen guten Tipp erhalten, was sonst noch so an guter Literatur diesbzgl. auf dem Markt ist.

Und nun freue ich mich auf die gemeinsame Leserunde und bin gespannt, ob wir ähnlich begeistert sein werden, wie es bei "Der Studie in Scharlachrot" der Fall war.

Link zum Hauptthread der Runde:
http://www.lovelybooks.de/thema/Wir-lesen-Klassiker-der-Weltliteratur-Monat-f%C3%BCr-Monat-643067688/

Herzlichst,
Mina

Autor: Robert Louis Stevenson
Buch: Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde

LaLecture

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Bin dabei :). Das Buch möchte ich schon seit einer Weile vom SuB befreien!

CitizenWeasel

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich bin auch dabei, wenn auch wahrscheinlich mit ein paar Tagen Verspätung. Das reale Leben ist mal wieder lästig.

Beiträge danach
42 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

LaLecture

vor 4 Jahren

Fazit und Rezi-Link
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension :).
http://www.lovelybooks.de/autor/Robert-Louis-Stevenson/Dr-Jekyll-und-Mr-Hyde-415639759-w/rezension/1054145439/1054147719/

Insgesamt hat mir das Buch ziemlich gut gefallen, da ich die Idee sehr faszinierend finde. Die Geschichte regt zum Nachdenken an, da vermutlich viele Menschen schon einmal einen inneren Konflikt wie Dr. Jekyll hatten - wenn auch ohne eine solche Eskalation. Auch der tolle Schreibstil und die düstere Atmosphäre haben mir richtig gut gefallen und die Charaktere wurden gekonnt und toll in wenigen Sätzen beschrieben. Nur Utterson fehle es manchmal an Farbe.

Hallorin

vor 4 Jahren

Kapitel 1 bis Kapitel 3
Beitrag einblenden

LaLecture schreibt:
Hallorin schreibt: Witzig fand ich die Anspielung auf den Namen: "If he be Mr. Hyde," he had thought, "I shall be Mr. Seek." Kann ev. jemand posten, wie das übersetzt wurde? An welcher Stelle des Buches ist das denn? Hmpf, wieder einmal ein Grund, mehr im Original zu lesen. Ich kann mich an kein Wortspiel in der Übersetzung erinnern :/.

Das kommt, als Utterson Posten vor dem Hinterhaus bezieht, um Hyde abzufangen.

Penelope1

vor 4 Jahren

Kapitel 1 bis Kapitel 3
Beitrag einblenden

Hallorin schreibt:
Witzig fand ich die Anspielung auf den Namen: "If he be Mr. Hyde," he had thought, "I shall be Mr. Seek." Kann ev. jemand posten, wie das übersetzt wurde?

Ich habe die Anaconda-Ausgabe und dort heißt es:
"Wenn er Mister Hyde ist, hatte er gedacht, werde ich Mr. Seek sein." Und dahinter ist ein Sternchen, das am Ende der Seite folgende Erklärung gibt:
"Hyde (hide) bedeutet im Englischen : sich verstecken, seek: suchen".

Ja, es passt und die Namensgebung hatte durchaus ihren Sinn ;-).

Penelope1

vor 4 Jahren

Kapitel 4 bis Kapitel 7
Beitrag einblenden

LaLecture schreibt:
Das mit dem Kind ist mir gar nicht aufgefallen, aber jetzt wo du's sagst... Auch, dass um die Uhrzeit so viele Menschen unterwegs waren ist ja etwas ungewöhnlich.

Mir ist das auch zunächst nicht wirklich aufgefallen, aber es stimmt schon - was hat das Mädchen nachts um diese Zeit auf der STraße zu suchen?

Mir gefällt die Geschichte auch wieder sehr - ich habe es ja bereits vor Jahren schonmal gelesen, aber auch heute empfinde ich die Atmosphäre als drückend, und sehr spannend - auch wenn man weiß, worum es geht...

Penelope1

vor 4 Jahren

Kapitel 8 bis Kapitel 10
Beitrag einblenden

LaLecture schreibt:
Dass Jekyll sich so sehr von Hyde distanziert finde ich auch nicht sehr sympathisch. Er weiß doch, dass Hyde ein Teil von ihm ist und trotzdem betrachtet er ihn immer als eine eigenständige Person - wie um sich zu verteidigen und so zu tun, als hätte er mit Hydes Verfehlungen nichts zu tun.

Naja, er ist zwiespältig - was sein Wesen ja auch ausmacht. Einerseits erschrickt er vor sich selbst und versucht, durch Wohltaten einiges gutzumachen, andererseits kann er sich nicht zurückhalten und sein Wahres Inneres kommt sosehr zum Vorschein, dass die Situation eine Eigendynamik entwickelt, die er nicht mehr wirklich in der Hand hat. Erschreckend ! Und gleichzeitig faszinierend ! Und die Vorkehrungsmaßnahmen bzgl. des Vermögens, damit Mr. Hyde abgesichert ist... Tsss..

Penelope1

vor 4 Jahren

Fazit und Rezi-Link
Beitrag einblenden

Mir hat das Buch wieder sehr gut gefallen und ich gebe ihm wieder fünf Sterne! Stevenson hat die Geschichte so gut ausgefeilt und durdacht, dass ich einfach beeindruckt bin und es einfach genossen habe! Das Ende war zwar überraschend, aber es lässt einen gerade dadurch beeindruckt zurück. Das, was über die zwei Charaktere in einer Brust gesagt wurde, kann schon nachdenklich machen...
Ein tolles Buch !

LaLecture

vor 4 Jahren

Kapitel 1 bis Kapitel 3
@Hallorin

Bei mir steht da
"Wenn Mr Hyde mit mir Verstecken spielen will", dachte er, "werde ich ihn suchen."
Also eine ziemlich langweilige Übersetzung :/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks