Robert Louis Stevenson Treasure Island

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(3)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Treasure Island“ von Robert Louis Stevenson

A voyage for buried treasure spells trouble for cabin boy Jim Hawkins, who finds himself in the middle of a mutiny with some of the nastiest pirates to ever sail the seven seas. (Quelle:'E-Buch Text/17.05.2012')

Ein wunderschöner Piratenklassiker: Spannend, unterhaltsam und eine gute Lektüre für Zwischendurch!

— mona_lisas_laecheln
mona_lisas_laecheln
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 11952
  • Treasure Island

    Treasure Island
    mona_lisas_laecheln

    mona_lisas_laecheln

    Der junge Jim Hawkins und seine Mutter geraten unverhofft an eine Schatzkarte des von Sagen umwobenden Kapitän Flint. Zusammen mit dem Doktor und einem Gutsherren wird eine Crew angeheuert um den Schatz auf "Treasure Island" zu bergen. Doch, mitten auf hoher See muss Jim feststellen, dass ihre Crew fast nur aus Piraten rund um den furchteinflössenden Long John Silver besteht, welche ihnen den Schatz um jeden Preis abnehmen wollen... Wunderschönes und einfach geschriebenes Kinderbuch! Vor allem gegen Ende hin war es zwar schon fast etwas zu knapp gehalten, aber definitiv unterhaltsam - klare Weiterempfehlung!

    Mehr
    • 2
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • “Treasure Island” – Robert Louis Stevenson

    Treasure Island
    blue-eyed

    blue-eyed

    27. February 2014 um 20:01

    „Fifteen men on the dead man’s chest – Yo-ho-ho, and a bottle of rum!” Der junge Jim Hawkins entdeckt zusammen mit seiner Mutter eine Schatzkarte in der Seemannskiste eines verstorbenen Kapitäns. Er begibt sich als Schiffsjunge an Bord der Hispaniola, die sich unter Führung von Kapitän Smollett auf die Reise nach Treasure Island macht. Das Abenteuer der Schatzsuche kann also beginnen. Nach Erreichen der sagenumwobenen Insel muss Jim aber feststellen, dass die wahre Gefahr an Bord der Hispaniola lauert… „Treasure Island“ ist wohl die berühmteste und berüchtigtste Piratengeschichte aller Zeiten. Leider war dieser Abenteuer-Klassiker nicht ganz mein Fall. Ich konnte nicht richtig in die Geschichte eintauchen, was wirklich sehr schade ist. Es gab einzelne Stellen, die ich sehr spannend fand, aber gepackt hat mich die Spannung nicht bis zum Ende des Buches. Ich denke, ich werde noch mal eine der zahlreichen deutschen Übersetzungen lesen oder eine der Verfilmungen anschauen, weil “... there is still treasure not yet lifted, ...”

    Mehr