Robert Louis Stevenson Treasure Island - Buch

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(10)
(8)
(9)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Treasure Island - Buch“ von Robert Louis Stevenson

Als der junge Jim Hawkins die Karte einer Insel findet, auf der Captain Flint seinen Schatz versteckt hat, begibt er sich mit einigen Gefährten auf die Reise und die Suche nach dem Schatz.

Stöbern in Klassiker

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

Das Fräulein von Scuderi

Sehr langweilig (ich musste es für die Schule lesen)

Dreamcatcher13

Stolz und Vorurteil

Ein viel gelesener Kult-Klassiker, der zu Recht von seinen Lesern bewundert wird!

FrauTinaMueller

Das Bildnis des Dorian Gray

Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben:)

Hutmacherin

Buddenbrooks

Literaturgeschichte made in Germany - leider heutzutage zur Schul(qual)lektüre verkommen

MackieMesser229

Ulysses

Ich bin froh, dass ich es bis ans Ende geschafft habe! Vielleicht in ein paar Jahren nochmals.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Treasure Island" von Robert Louis Stevenson

    Treasure Island - Buch
    Kiwi-Lena

    Kiwi-Lena

    12. June 2012 um 17:18

    Die Verlockung eines verborgenen Schatzes Der junge Jim Hawkins gerät durch eine zufällige Fügung an die Schatzkarte des legendären Captain Flint. Mit der Karte in der Hand ist die Verlockung groß, sich auf eine Schatzsuche zu begeben, die enorme Ungewissheiten und Gefahren mit sich bringt. Die Bekanntschaft mit dem wagemutigen Long John Silver und der Crew an Bord der Hispaniola, die Jim auf der Reise zur Insel macht, beschwört förmlich das Unheil herauf. Denn in den Adern einiger Mannschaftsmitglieder fließt Piratenblut. Eine Meuterei scheint unumgänglich. Jim wird Zeuge eines verschwörerischen Gesprächs und muss schnell und raffiniert handeln. Robert Louis Stevenson schrieb mit 'Die Schatzinsel' ('Treasure Island') ein Werk, dass mittlerweile längst zu den internationalen Klassikern gehört. Es ist definitiv ein Stück Literatur, das im Schulunterricht – genau wie 'Robinson Crusoe' oder 'Onkel Toms Hütte' – behandelt werden kann. Das Abenteuer wird größtenteils aus der Perspektive des Jim Hawkins wiedergegeben, sodass jugendlicher Leichtsinn und mutige Entschlossenheit die Geschichte schwungvoll prägen. Besonders auffällig und gleichermaßen authentisch ist der Sprachstil des Buches – rau, schlagfertig und spritzig. Eben genau wie den Piraten der Mund gewachsen ist und die See selbst schäumt. Empfehlenswert ist 'Die Schatzinsel' für kleine und große Abenteuer- und Piratenfans und auch Klassikliebhaber. Wer miterleben möchte, wie im 18. Jahrhundert der Wind auf See wehte, sollte Jim Hawkins, Silver und die Crew beim Wettlauf um den verschollenen Schatz unbedingt begleiten.

    Mehr
  • Rezension zu "Treasure Island. Die Schatzinsel, englische Ausgabe" von Robert Louis Stevenson

    Treasure Island - Buch
    BuchWolf

    BuchWolf

    05. July 2008 um 11:15

    Liest man dieses Buch heute, denkt man: "Oh Gott, was für Klischees!" Damit tut man diesem Buch aber unrecht, da es die Maßstäbe für viele Piratenromane gesetzt hat. Der Piratenkapitän, wie wir ihm heute in vielen Büchern und Filmen begegnen, wurde von Stevenson in diesem Buch quasi erschaffen.

  • Rezension zu "Treasure Island" von Robert Louis Stevenson

    Treasure Island - Buch
    NonBeliever

    NonBeliever

    07. June 2008 um 16:48

    to thee who harbours an untold longing to be a pirate, thee who wants to fold that treasure map, to find the hidden loot ... to thee who strives for a dizzying adventure in unknown waters to find theeself ....
    yo ho ho and a bottle of rum! ;o)