Robert Ludlum The Bourne Identity

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Bourne Identity“ von Robert Ludlum

He has no past. And he may not have a future... The first in the Jason Bourne series from internationally bestselling author Robert Ludlum: 'the world's most read writer' GQ

Stöbern in Sachbuch

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Interessantes Thema über eine andere, bittere Zeit!

fraumunt

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Stop thinking, start reading!

    The Bourne Identity
    Hallorin

    Hallorin

    Wie so viele andere bin ich ebenfalls über die Neu-Verfilmung mit Matt Damon auf dieses Buch (und die zwei Nachfolger) gestoßen. Der Film ist sehr gut, das Buch ist noch besser ;) Es gibt auch eine ältere Verfilmung mit Richard Chamberlain ("Agent ohne Namen"), die sehr sehr viel näher am Buch ist. Wichtige Dialoge sind nahezu wörtlich aus dem Buch übernommen worden. Und auch Marie erhält in diesem Film die ihr gebührende wichtige Rolle, während sie im neuen Film - wie so häufig - nur das schmückende weibliche Beiwerk ist. Aber zum Buch: Es ist ein äußerst geschickt konstruierter Agenten-Thriller aus den Tagen des kalten Krieges, der jedoch nicht nur Spannung bietet, sondern den Leser selbst darüber nachgrübeln läßt, was die Identität eines Menschen ausmacht und wie es wäre, irgendwo in einem Kaff aufzuwachen und nicht mehr zu wissen, wer man ist... Der Mann ohne Namen, dem dies geschieht, stellt bald fest, dass er zwar über keine Erinnerungen, aber dafür über erstaunliche Fähigkeiten verfügt - und dass ihm Menschen, die er nicht mehr erkennen kann, nach dem Leben trachten. Mit Maries Hilfe kämpft er um sein Leben - im wörtlichen und im übertragenen Sinne. Hochspannend. Auch als Hörbuch zu haben.

    Mehr
    • 5