Robert Mawson The Lazarus Child. Das Lazarus Kind, engl. Ausgabe

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Lazarus Child. Das Lazarus Kind, engl. Ausgabe“ von Robert Mawson

Jack and Alison Heywood suffer every parent's worst nightmare. Their two children are involved in a road accident which leaves one in a coma and the other traumatized by guilt. Their only hope is an experimental clinic in America run by the brilliant but dangerously unconventional Lizzie Chase.

Stöbern in Krimi & Thriller

Dunkel Land

Tolle Idee, schlechte Umsetzung! Die Geschichte wirkt auf langen Strecken zu bemüht, Details sprießen an der falschen Stelle ... Schade!

Wortteufel

Das Porzellanmädchen

Anfangs fand ich es sehr gut. Spannend ist es durchgängig, doch irgendwann war mir die Geschichte zu abstrus, das Ende vorhersehbar.

killerprincess

Geister der Nacht

Spannung greifbar, tolle Story

Anni59

Flugangst 7A

Super spannend und einfach nur klasse! Mal wieder ein richtig toller Thriller von Sebastian Fitzek! Absolut zu empfehlen!

CorniHolmes

Untiefen

Eine mutige, unbeirrbare Heldin und eine mutige, unbeirrbare Schreibweise ergänzen sich zu einem außergewöhnlichen Debüt.

RubyKairo

In tiefen Schluchten

Leider ein enttäuschender Auftakt

Ginger1986

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Lazarus Child. Das Lazarus Kind, engl. Ausgabe" von Robert Mawson

    The Lazarus Child. Das Lazarus Kind, engl. Ausgabe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. November 2009 um 16:15

    Frankie, die siebenjährige Tochter von Alison und Jack Heywood, wird bei einem Unfall schwer verletzt und fällt ins Koma. Ihr zwölfjähriger Bruder Ben, der den Unfall mitansehen musste, ist traumatisiert und kann seinen Schulalltag nicht mehr bewältigen. Die einzige Hoffnung für die in England lebende Familie scheint eine Klinik in Amerika zu sein, in welcher bemerkenswerte Erfolge erzielt wurden bei der Behandlung im Koma liegender Jugendlicher. Doch ausgerechnet als die Heywoods ihre Tochter hinbringen wollen, soll die Klinik aufgrund von Protesten wegen angeblich unmenschlicher Behandlungsmethoden geschlossen werden. Der Beginn des Romans ist ansprechend, der Handlungsbogen entfaltet sich interessant und die Erzählweise ist sehr gefühlvoll. In der Mitte des Buches verliert die Geschichte aber leider zunehmend an Spannung und Oberflächlichkeit macht sich breit, so dass die Neugierde auf den Fortgang der Geschichte etwas verlorengeht. Das Ende ist dann gleichfalls ideenlos, vorhersehbar und daher enttäuschend, deshalb nur Mittelmaß für diesen Roman um das Schicksal einer Familie, von dem ich mir mehr interessante zwischenmenschliche Szenen erwartet hätte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks