Robert Menasse

(147)

Lovelybooks Bewertung

  • 242 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 23 Leser
  • 37 Rezensionen
(43)
(67)
(27)
(8)
(2)
Robert Menasse

Lebenslauf von Robert Menasse

Robert Menasse studierte in Wien, Salzburg und Messina Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft und war 1976 Mitbegründer der Wiener Studentenzeitschrift "Zentralorgan herumstreunender Germanisten". 1980 promovierte er mit einer Arbeit über den "Typus des Außenseiters im Literaturbetrieb" zum Dr. phil. Zunächst lehrte er von 1981 bis 1988 als Lektor für österreichische Literatur und später als Gastdozent am Institut für Literaturtheorie an der Universität São Paulo in Brasilien. Heute lebt er als Romancier und Essayist zumeist in Wien. Er erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Hölderlin-, Doderer-, Breitbach-, Feuchtwanger-, Kaschnitz-, Fried-Preis und den Österreichischen Kunstpreis.

Bekannteste Bücher

Die Hauptstadt

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Vertreibung aus der Hölle

Bei diesen Partnern bestellen:

Was ist Literatur?

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Europäische Landbote

Bei diesen Partnern bestellen:

Heimat ist die schönste Utopie

Bei diesen Partnern bestellen:

Doktor Hoechst

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich kann jeder sagen

Bei diesen Partnern bestellen:

Dummheit ist machbar

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Paradies der Ungeliebten

Bei diesen Partnern bestellen:

Permanente Revolution der Begriffe

Bei diesen Partnern bestellen:

Erklär mir Österreich

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Land ohne Eigenschaften

Bei diesen Partnern bestellen:

Selige Zeiten, brüchige Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Vertreibung aus der Hölle

Bei diesen Partnern bestellen:

Das war Österreich

Bei diesen Partnern bestellen:

Phänomenologie der Entgeisterung

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Robert Menasse - Die Hauptstadt

    Die Hauptstadt

    Jari

    09. December 2017 um 18:19 Rezension zu "Die Hauptstadt" von Robert Menasse

    Als ich hörte dass Robert Menasse mit "Die Hauptstadt" den deutschen Buchpreis gewonnen hat, war ich erst etwas skeptisch. Aber natürlich wollte ich das Buch dennoch lesen und ihm eine Chance geben. Und während ich mit dem Werk seiner Halbschwester Eva Menasse, die mit "Tiere für Anfänger" den Österreichischen Buchpreis gewonnen hat, überhaupt nicht klar kam, so war ich überrascht, wie gerne ich "Die Hauptstadt" las.Zwar hat das Buch zwischenzeitliche Hänger, aber ich war trotzdem immer mit von der Partie und freute mich jedes ...

    Mehr
  • Die Hauptstadt

    Die Hauptstadt

    twentytwo

    05. December 2017 um 16:30 Rezension zu "Die Hauptstadt" von Robert Menasse

    Ein Schwein macht die Straßen Brüssels unsicher, die EU Kommission muss unbedingt ihr Image aufpolieren und ein Mord der nicht stattgefunden hat, sind nur die Spitze des Eisbergs. Die dahintersteckende Problematik ist tiefgründig und es bedarf einer geschickt angelegten Taktik, um dem Dilemma ein Ende zu setzen. Zwischen Bürokratie und Machtkampf, voller Tragik und Komik, wird mit allen Mitteln um die Durchsetzung der jeweiligen Interessen gekämpft. Lobbyisten, Karrieristen und Heuchler, das Strippenziehen ist in vollem Gang und ...

    Mehr
  • Europa mit all seinen Facetten

    Die Hauptstadt

    Petris

    24. November 2017 um 08:54 Rezension zu "Die Hauptstadt" von Robert Menasse

    Literaturpreise sind mir in meiner Auswahl der Lektüre nicht besonders wichtig, da ich oftmals nicht finde, dass prämierte Romane besser sind als andere. Mir ist bewusst, dass die Kriterien der Juroren andere sind als meine. Ich lese schon mit hohem Anspruch und wünsche mir ein gewisses Niveau, aber mich muss eine Geschichte in erster Linie fesseln, berühren oder auch irritieren.Die Hauptstadt hatte ich auch schon auf meiner Wunschliste, bevor sie prämiert wurde. Angesprochen hat mich das Thema, und ich mag Robert Menasses Stil. ...

    Mehr
  • Ein Plädoyer für ein einiges Europa

    Die Hauptstadt

    laraelaina

    23. November 2017 um 10:06 Rezension zu "Die Hauptstadt" von Robert Menasse

    Die Hauptstadt von Robert Manesse - ein Plädoyer für ein einiges Europa. Die Protagonisten sind innerlich zerrissen und zum Teil recht depressiv und sie scheinen in diesem Roman ein Sinnbild für den Zustand des heutigen Europa zu sein. Einige haben sich in ihrer eigenen Vergangenheit eingerichtet, andere, z. B. im Falle der Mitarbeiter der Europäischen Kommission, leiden an ihrer Bedeutungslosigkeit und dem Missverstandenwerden und über allem schwebt der Nationalismus. Gewürzt wird das ganze mit Geist, Sprachkenntnis diverser ...

    Mehr
  • Eine Leiche verschwindet

    Die Hauptstadt

    TochterAlice

    12. November 2017 um 19:25 Rezension zu "Die Hauptstadt" von Robert Menasse

    und noch einiges mehr! Was wie ein Krimi beginnt, verläuft früh im Sande - wie in Brüssel, dem Zentrum der EU so einiges im Sande verläuft. Dies erkennt der Leser dieses Romans sehr früh - EU-Aktivitäten und was drum herum geschieht, sind nicht unbedingt effizient. Ja, die EU hat eine Menge Leichen im Keller, insofern hat die hier beschriebene Leiche einen durchaus symbolischen Wert.Insgesamt ist vieles, was hier über die EU geschrieben wird, sehr zutreffend, angefangen vom Vokabular (Concours, Basis, Generaldirektion und, und, ...

    Mehr
  • Lesenswert

    Die Hauptstadt

    lector

    06. November 2017 um 13:37 Rezension zu "Die Hauptstadt" von Robert Menasse

    Es wird einem nicht langweilig beim Lesen - das ist immer die Hauptsache. Und es bleibt insgesamt ein sehr lesenswertes Buch mit vielen Gestalten und vielen Geschichten.Am Ende kann man sich dennoch nicht  des Eindrucks erwehren, dass sich der Autor sehr viel mehr vorgenommen hatte und ihm der Brocken unterwegs zu groß geworden ist; er hat ihn aber gut zu Ende gebracht, auch wenn einiges uneingelöst bleibt.

  • "Bürokratie? Wahnsinn!"

    Die Hauptstadt

    Gelis

    06. November 2017 um 13:31 Rezension zu "Die Hauptstadt" von Robert Menasse

    Ein Schwein läuft durch Brüssel, ein Mord verschwindet aus den Akten, eine Jubiläumsfeier der europäischen Kommission soll ausgerichtet werden... ...das sind die Rahmenhandlungen der Geschichte "Die Hauptstadt", die -wie ich finde- ein würdiger Preisträger des deutschen Buchpreises ist. Ich mag den Humor, diese auf den Punkt gebrachten Seitenhiebe, ich musste so manches Mal beim Lesen laut auflachen. Das hat mich ehrlich gesagt überrascht. Bei einer Geschichte über den Bürokratie-Wahnsinn in Europa hatte ich nicht mit solch guter ...

    Mehr
  • Toller Roman voller aktueller Themen, großartig gelesen!

    Die Hauptstadt

    Wedma

    02. November 2017 um 17:31 Rezension zu "Die Hauptstadt" von Robert Menasse

    Die Hauptstadt von Robert Menasse, gelesen von Christian Berkel, habe ich sehr gern gehört und empfehle das Hörbuch auch gern weiter. Der Roman ist ein starkes Stück, der Gewinner des Deutschen Buchpreises 2017, was ich sehr gut nachvollziehen kann. Viele Themen, darunter des heutigen Zusammenlebens der Völker in Europa, der gemeinsamen europäischen Geschichte am Beispiel des zweiten Weltkrieges und des Umgangs mit dessen Erbe in der Gegenwart, der ursprüngliche EU-Gedanke, die Basis dessen, was als EU anfangs angedacht war, ...

    Mehr
  • Im Herzen Europas

    Die Hauptstadt

    Estrelas

    31. October 2017 um 14:14 Rezension zu "Die Hauptstadt" von Robert Menasse

    In Brüssel ist ganz schön was los. Ein Schwein läuft durch die Straßen. Die Polizei versucht, einen Mord aufzuklären. Und in der europäischen Kommission wird an einer Imagekampagne gearbeitet. Der Roman lebt von den vielen Charakteren. Sie kommen aus verschiedenen Ländern Europas und bilden in Brüssel eine bunte Mischung aus Sprachen und Kulturen. Als Leser dürfen wir in ihre Gedankenwelt eintauchen. Einer z.B. "fragte sich, wer den Senf erfunden hat. Wer ist auf diese schrullige Idee gekommen, eine Paste zu produzieren, die den ...

    Mehr
  • Im Herzen Europas

    Die Hauptstadt

    Estrelas

    31. October 2017 um 14:12 Rezension zu "Die Hauptstadt" von Robert Menasse

    In Brüssel ist ganz schön was los. Ein Schwein läuft durch die Straßen. Die Polizei versucht, einen Mord aufzuklären. Und in der europäischen Kommission wird an einer Imagekampagne gearbeitet. Der Roman lebt von den vielen Charakteren. Sie kommen aus verschiedenen Ländern Europas und bilden in Brüssel eine bunte Mischung aus Sprachen und Kulturen. Als Leser dürfen wir in ihre Gedankenwelt eintauchen. Einer z.B. "fragte sich, wer den Senf erfunden hat. Wer ist auf diese schrullige Idee gekommen, eine Paste zu produzieren, die den ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks