Robert Muchamore Top Secret - Die neue Generation: Das Kartell

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(3)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Top Secret - Die neue Generation: Das Kartell“ von Robert Muchamore

TOP SECRET – Top Action. Neue Agenten auf brandheißer Mission. Drogen und Diebstahl sind Alltag für die dreizehnjährige Fay – bis ihre Mutter und ihre Tante dem skrupellosen Dealer Hagar zum Opfer fallen. Achtzehn Monate später sollen die CHERUBs Ryan und Ning den Drogenboss endlich zur Strecke zu bringen. Mithilfe von Fay unterlaufen sie Hagars Netzwerk. Doch Fay hat jede Menge Feinde in der Szene und verfolgt ihr ganz eigenes Ziel. Denn sie hat noch eine Rechnung offen – mit niemand Geringerem als Hagar. Eine hochexplosive Mission, bei der den CHERUBs die Zeit davon läuft.

Mal wieder eine schöne Abwechslung zu meinem typischen Fantasy und dafür richtig spannend!

— booklover4
booklover4

Spannende Charaktäre, mit vielen witzigen stellen. Sogar auf der letzten Seite war spannung, das mag ich an den TOP SECRET büchern.

— Bella03
Bella03

Stöbern in Jugendbücher

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

zu wenig Handlung, zu viele Rückblicke

Sabine_Hartmann

Ein Kuss aus Sternenstaub

Geheimnisvoll und spannend - wie aus tausend und einer Nacht!

federmaedchensfederland

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Ein unglaubliches Buch!

__vicky_love__

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Ich bin hin und weg. So ein tolles Buch. Ich liebe diese Geschichte

lilia

Niemand wird sie finden

Schöner Jugendthriller für zwischendurch

Sternschnuppi15

Aquila

Toller Spannungsbogen, der am Ende direkt ins Schwarze trifft. Stellenweise jedoch etwas zu konstruiert und mit ein paar Längen.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eine weitere spannende mission

    Top Secret - Die neue Generation: Das Kartell
    fairybooks

    fairybooks

    17. October 2015 um 23:24

    Klappentext: TOP SECRET – Top Action. Neue Agenten auf brandheißer Mission. Drogen und Diebstahl sind Alltag für die dreizehnjährige Fay – bis ihre Mutter und ihre Tante dem skrupellosen Dealer Hagar zum Opfer fallen. Achtzehn Monate später sollen die CHERUBs Ryan und Ning den Drogenboss endlich zur Strecke zu bringen. Mithilfe von Fay unterlaufen sie Hagars Netzwerk. Doch Fay hat jede Menge Feinde in der Szene und verfolgt ihr ganz eigenes Ziel. Denn sie hat noch eine Rechnung offen – mit niemand Geringerem als Hagar. Eine hochexplosive Mission, bei der den CHERUBs die Zeit davon läuft. Cover: Wie immer recht langweilig schwarz mit grünen streifen. Ich bevorzuge bunte Cover mit Details die ein immer wieder überraschen. Inhalt: Eine neue Mission für Ryan und Ning. Dieses mal geht es um den Drogendealer Hagar. Ryan soll sich in den Straßenverkauf einschmuggeln und so etwas herausbekommen und Ning soll sich mit Fay anfreunden. Fay kennt Hager sehr gut denn sie hat ihn schon oft mit ihrer Mutter oder ihrer Tante ausgeraubt. Doch Hager hat beide getötet, jetzt will Fay Rache doch sie ist blind vor Wut und schlittert von einer brenzligen Situation in die nächste. Ning hat alle Hände voll zu tun das Hager Fay nicht in die Finger bekommt. Ryan geht es nicht besser er rennt gleich in mehrere Fallen und Hinterliste. Doch ob sie am ende Hager fassen können lest doch selbst. Meinung: Anfang war sehr gut genauso wie das nun doch sehr abrupte ende aber der mittlere Teil war doch ab und zu etwas langatmig. Doch auch diesem tTil fehlt es insgesamt nicht an Spannung. In Ryan kann ich mich nicht sehr gut rein versetzen und manchmal konnte ich einfach nur den Kopf über ihn schütteln, genauso Fay die mir doch zu viel Wut hatte und total unberechenbar war. Dafür wird mir Ning mit mal zu mal sympathischer in sie kann ich mich gut hineinversetzen und bewundere ihre besonnene Art auch in den brenzligen Situationen. Auch James finde ich toll seine witzige Art bringt eine in dem nun doch eher spannenden Buch zum schmunzeln. Fazit: Ein gutes Buch das auch ein paar Schwachstellen hat deshalb von mir 4 Sterne

    Mehr