Robert Munsch Die Prinzessin in der Tüte

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Prinzessin in der Tüte“ von Robert Munsch

Ihr Schloss überfallen und ihren Prinzen klauen? Nicht mit Prinzessin Lissy! Auch nicht, wenn es ein Drache war. Mit nichts als einer Papiertüte macht sie sich auf zu seiner Höhle. Listig-schlau fordert die Prinzessin den Drachen solange heraus, bis er vor Erschöpfung einschläft. Prinz Roland ist gerettet. Aber anstatt dankbar zu sein, meckert er über Lissys Aussehen. Da lässt sie ihn einfach stehen und geht ihrer Wege.

Für Erwachsene witziger und verständlicher als für kids. Gesellschaftskritik im Bibu die die Zielgruppe verfehlt.

— thursdaynext
thursdaynext

Super süß! Liebenswerte Geschichte mit tollen Illustrationen!

— CorniHolmes
CorniHolmes

Ein Kinderbuch, das Erwachses zum Lachen bringt ;-)

— Stups
Stups

Stöbern in Kinderbücher

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Geschichte einer mutigen und cleveren Prinzessin

    Die Prinzessin in der Tüte
    CorniHolmes

    CorniHolmes

    03. February 2017 um 13:38

    Dies ist die liebenswerte Geschichte der mutigen und sehr schlauen Prinzessin Lissy. Als ein Drache ihr Schloss mitsamt ihren Kleidern abfackelt und dann auch noch ihren Prinzen Roland entführt, macht die Prinzessin sich kurzerhand auf die Suche nach dem Drachen, um ihren Prinzen zu befreien. Und das nur mit einer Papiertüte bekleidet. Clever wie Lissy ist, gelingt es ihr den Drachen zu überlisten. Sie und Roland sind also wieder vereint. Aber dieser ist dann plötzlich so gar nicht mehr von ihr angetan. Ohne schicke Kleider scheint der Prinz nichts von Lissy wissen zu wollen. Und so heiraten die beiden am Ende dann eben doch nicht. Ich finde die Bilder von SaBine Büchner ja immer wieder klasse. Kennengelernt habe ich die Illustratorin durch die Petronella Apfelmus Bücher von Sabine Städing. Auch in diesem bezaubernden Bilderbuch war ich von den liebenswerten und farbenfrohen Zeichnungen begeistert! Auch die Geschichte, die hier erzählt wird, hat mir sehr gut gefallen. Lissy ist ein wirklich cleveres Mädchen, die sich ganz ohne Furcht dem großen Drachen entgegenstellt, um ihren Roland zu befreien. Und es gelingt ihr am Ende sogar. Nur mit der anschließenden Reaktion von Roland hat die Prinzessin dann wohl nicht gerechnet. Man lernt aus dieser Geschichte also, dass man sich in Menschen oft täuschen kann. Roland fand Lissy nur in ihren schönen Kleidern toll. Ohne diese und nur mit einer Papiertüte bekleidet, ist sie plötzlich völlig uninteressant für ihn. Wie gut, dass Lissy so schlau ist und merkt, wie blöd dieser Roland doch in Wirklichkeit ist. Ich bin von diesem Bilderbuch ganz begeistert und kann es nur empfehlen! Zum Vorlesen ist es bestens geeignet! Es hat nur wenig Text und sehr viele tolle Bilder. Für kleine Kinder gibt es also viel Interessantes und Wunderschönes zum Angucken. Ein wundervolles Buch für die ganze Familie! Von mir bekommt "Die Prinzessin in der Tüte" volle 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Ein Buch für mutige Mädchen!

    Die Prinzessin in der Tüte
    AnjaFrieda

    AnjaFrieda

    Dieses Buch hat die Mini-Frieda bereits letztes Jahr zum Geburtstag geschenkt bekommen und es ist zu einem ihrer Lieblingsbücher geworden. Es ist so lustig und hat ein grandioses Ende, dass ich euch dieses kleine Büchlein unbedingt empfehlen möchte. Geschrieben hat es Robert Munsch, die Illustrationen stammen von SaBine Büchner.Es geht um Prinzessin Lissy, die auf einem Schloss wohnt, schöne Kleider hat und einmal Prinz Ronald heiraten wird. Doch eines Tages zerstört ein Drache ihr Schloss und nimmt den Prinzen mit sich. Weil alles verbrannt ist, bleibt Lissy nur noch eine Einkaufstüte übrig, die sie anziehen muss. Dann begibt sie sich auf den Weg zum Drachen, um ihren Prinzen zu retten. Dieser wird in der Drachenburg versteckt und Lissy muss das Ungetüm überlisten, um in die Burg zu gelangen. Doch als sie den Prinzen retten will, macht der sich nur über ihre staubigen Haare, ihre Einkaufstüte und ihren verbrannten Geruch lustig und will nichts mehr von ihr wissen."Ronald", sagte Lissy, "deine Kleider sind wirklich schick und deine Haare sind toll. Du siehst wie ein richtiger Prinz aus, aber du bist echt ein Blödmann."Und dann heirateten die beiden doch nicht.Diese Geschichte hat es uns angetan. Nicht nur, dass Lissy eine sehr schlaue und mutige Prinzessin ist, sie schießt auch noch den ollen Prinzen in den Wind, weil er ihr zu oberflächlich ist. Was will man einem Kind mehr sagen? Auch, wenn man eine Prinzessin ist, darf man sich schmutzig machen, kurze Haare haben, mutig sein und wild. Trotzdem hat es mich erstaunt, dass mich die Mini-Frieda hinterher fragte, warum sie den Prinzen denn jetzt nicht mehr will. Ich war tatsächlich davon ausgegangen, dass es dem Kinde völlig einleuchtet. Aber nicht ich habe ihr dann die Erklärung gegeben, sondern der große Bruder: "Na, weil der Prinz nur auf ihre Sachen geschaut hat, aber gar nicht sieht, was die Prinzessin für ein gutes Herz hat. Und so einen will man doch nicht haben!" Ok... zum mindest beim Sohnemann scheine ich es richtig gemacht zu haben.Die Bilder von SaBine Büchner sind niedlich und witzig. Auf vielen Bildern finden sich lustige Details: der Drache hat einen Briefkasten mit Zähnen und eine Biotonne für seine Knochen - und auf der Fast Food Box in seiner Burg steht "Princess pieces to go"... lecker... (das muss man seinem Kind ja nicht vorlesen, aber witzig ist es trotzdem).

    Mehr
    • 2
  • Das ist ein freches, ein lustiges Bilderbuch für selbstgewusste und pfiffige kleine Mädchen

    Die Prinzessin in der Tüte
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    17. March 2014 um 11:09

      Das ist ein freches, ein lustiges Bilderbuch für selbstgewusste und pfiffige kleine Mädchen und solche, die es werden wollen. In den  USA ein großer Erfolg, erzählt dieses von Salah Naoura ins Deutsche übersetzte Bilderbuch von Robert Munsch mit lustigen Illustrationen von SaBine Büchner von Lissy, einer schönen Prinzessin und von Roland, einem Prinz, den sie einmal heiraten wird.   Aber der böse Drache fackelt Lissys Schloss ab und entführt den Prinzen. Doch die kluge Lissy schafft, den Drachen mit listigen Worten so zu erschöpfen, dass sie Roland befreien kann. Doch der will sie wieder fortschicken, weil sie nach dem Brand nicht ganz königlich aussieht. Doch Lissy entgegnet: „Ronald, deine Kleider sind wirklich schick und deine Haare toll. Du siehst wie ein richtiger Prinz aus, aber du bist ein echter Blödmann.“   Heiraten wird sie so einen nicht, das steht fest.

    Mehr