Robert Olmstead (Far Bright Star) By Olmstead, Robert (Author) Paperback on 25-May-2010

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „(Far Bright Star) By Olmstead, Robert (Author) Paperback on 25-May-2010“ von Robert Olmstead

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Poetischer Spätwestern

    (Far Bright Star) By Olmstead, Robert (Author) Paperback on 25-May-2010
    TheRavenking

    TheRavenking

    24. April 2016 um 11:20

    In "Der Glanzrappe" schickte Robert Olmstead einen Fünfzehnjährigen durch die Wirren des Amerikanischen Bürgerkrieges. Nun 50 Jahre später sind es die Söhne jenes Robie Childs, die in den Krieg ziehen. Napoleon und Xenophon sind Kavalleristen im Mexikanischen Bürgerkrieg. Es ist 1916 und nachdem Revolutionsführer Pancho Villa US-Territorium angegriffen hat, sehen sich die Amerikaner gezwungen aktiv in den Konflikt einzugreifen. Napoleon Childs ist ein Mann, der mit Pferden umzugehen weiß. Er ist bereits in die Jahre gekommen und macht sich keine Illusionen mehr über die Natur des Menschen. Er befehligt eine kleine Brigade. Sie betätigen sich als Späher, spüren den Feind auf. Es ist keine einfache Tätigkeit, zumal die Männer auch unter einander verstritten sind. Das Territorium ist karg und unwirtlich. Menschen und Tiere leiden, sie werden malträtiert von der Hitze, ersticken am Staub der Wüste, bei Tag versengt sie die erbarmungslose Sonne, bei Nacht erwartet sie klirrende Kälte. Und sie kämpfen gegen einen Feind, der keine Gnade kennt. Die mexikanischen Rebellen sind Meister der Guerillataktik. Als Xenophons Truppe in einen Hinterhalt gerät, scheint ihre letzte Stunde zu schlagen. Der Kampf ist einer der letzten großen Auftritte der Reitersoldaten. Auf den Schlachtfeldern Europas werden sie bereits von motorisierten Truppen abgelöst. Die Childs Brüder wissen, dass ihre Zeit sich bereits dem Ende entgegenneigt. Das Buch schließt damit, dass die Brüder über den Atlantik nach Frankreich verschifft werden, um am Ersten Weltkrieg teilzunehmen. Wie im Vorgänger findet Robert Olmstead auch diesmal zutiefst poetische Beschreibungen für die Ereignisse. Die Schönheit der Natur kontrastiert mit der Grausamkeit des Menschen. Das Buch beinhaltet viel Gewalt, der Protagonist muss unaussprechliche Folter ertragen, doch ähnlich wie bei Cormac McCarthy bleibt der Leser durch die Schönheit der Sprache mit einem erhabenen Gefühl zurück. Far Bright Star wird gerade von Casey Affleck mit Joaquin Phoenix in der Hauptrolle verfilmt.

    Mehr