Robert Peise Deuteronio

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Deuteronio“ von Robert Peise

„Deuteronio“ ist ein Roman zum Ersten Weltkrieg. Es ist ein Erinnerungsbuch. Ein Mahnungsbuch. Der Roman-Text ist hier wie ein Platzhalter für verlorengegangene kulturelle Überlieferung. Nicht einmal die gab es hier. Nicht einmal starb hier jemand Prominentes. Nicht einmal gibt es mehr Spuren von ihm, „Deuteronio“, als ein Grab auf einem Soldatenfriedhof in Frankreich, in Saint-Quentin. Der Roman wird zum Platzhalter für die biografische Aufarbeitung nach der Zerstörung der kulturellen Überlieferung zum Erzähler nicht zuletzt auch im Zweiten Weltkrieg. Die fiktive literarische Jenseitskonstruktion wird hier zum Schatten des nicht mehr dokumentierbaren Erinnerns. Wie aus einer Unmöglichkeit, wie aus einer Handlungsunfähigkeit, wie aus einem nun eingetretenen Nichts, im ewigen Schweigen und Verschwiegen-werden, erfolgt doch nun aber zunächst die monologische Selbstvergewisserung des verstorbenen jenseitigen Erzählers. Er wird so in Erinnerung gebracht, als einer von vielen einfachen Soldaten, die in Frankreich im Ersten Weltkrieg starben. Dann bleibt er im Roman auch nicht mehr alleine damit. Im fiktiven Jenseits des Erzählers Deuteronio scheint sich die reale Welt noch einmal zu spiegeln und es ist nicht mehr klar, was ist jenseitig, was ist real, was ist gedacht. Hier gilt, fiktiv, was gedacht ist, schon als real. Wie als Spiegel diesseitiger Kämpfe um Frieden entwickelt sich im Roman „Deuteronio“ eine jenseitige Friedens- und Umweltbewegung und scheitert. Sie scheitert aber hier nur literarisch und niemand weiß, ob wirklich oder nur fiktiv. Denn wer weiß schon so genau, was jenseitig real ist? „Deuteronio“ ist ein Erinnerungsbuch an das Sterben in einem Krieg, der auch ganz schön jenseitig war.

Stöbern in Sachbuch

Der letzte Herr des Waldes

Wirklich tief beeindruckendes Buch. - Was machen wir nur mit unserem Planeten?!

WJ050

Lass uns über Style reden

Ein sehr gelungenes Buch über sehr viele Arten von Stil, mit biographischen Anteil

Nikki-Naddy

Mit anderen Augen

Ungewöhnlicher Mix aus Reiseberichten, Lebensratgeber, Erfahrungsberichten. Insg. ein gutes, vielfältiges, bereicherndes Leseerlebnis.

Wedma

Jagd auf El Chapo

Interessanter Roman über einen leider viel zu wichtig gewordenen Großkriminellen

Celine835

Ess-Medizin für dich

zum Schmökern und Tipps holen eine gute Quelle.

locke61

Die Diagnose

Total spannend, interessant und lustig :)

lizzie123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.