Robert Preis

 4.4 Sterne bei 133 Bewertungen
Autor von Die Geister von Graz, Der Engel von Graz und weiteren Büchern.
Robert Preis

Lebenslauf von Robert Preis

Robert Preis wurde am 8. August 1972 in Graz geboren. Er studierte Publizistik und Ethnologie in Wien und lebt heute mit seiner Familie wieder in der Nähe seiner Heimatstadt. Seit dem Jahr 2000 arbeitet er als Redakteur der Kleinen Zeitung in Graz. Sein Debütroman erschien 2007 („Schatten über Anderswo“, Verlag Federfrei) und ist im Fantasy-Genre angesiedelt. Mit „Das Gerücht vom Tod“ (Leykam, 2009) legte er einen Historischen Roman vor, ehe er im März 2012 – wieder bei Federfrei – mit „Trost und Spiele“ ins Krimifach wechselte. Vier weitere Krimis aus der erfolgreichen düster-komischen Serie um den Grazer Chefermittler Armin Trost erschienen danach im Emons Verlag, dazu zahlreiche Kurzgeschichten und Sachbücher.
Neben seinen Büchern engagiert sich der Autor auch für Literatur-Veranstaltungen. Seit 2013 organisiert er das FINE CRIME Festival in Graz. Und seit 2009 findet in Straßengel, einem Grazer Vorort, das StraßenglerLiteraturfest statt, das er kuratiert.
Mehr zu Lesungen, Büchern und Veranstaltungen des Autors erfährt man unter www.robertpreis.com.

Botschaft an meine Leser

Hallo!
Schreibt mir ruhig. Ich freue mich über Feedback.
Wenn ihr mich auf meiner Homepage oder via soziale Medien besucht, erfährt ihr alles über meine Lesungen und Projekte. Aufs Kennenlernen freut sich, Euer Robert Preis.

Neue Bücher

111 schaurige Orte in der Steiermark, die man gesehen haben muss

 (13)
Neu erschienen am 11.10.2018 als Taschenbuch bei Emons Verlag.

Das Gerücht vom Tod

 (2)
Neu erschienen am 10.10.2018 als Taschenbuch bei Leykam.

Alle Bücher von Robert Preis

Sortieren:
Buchformat:
Die Geister von Graz

Die Geister von Graz

 (29)
Erschienen am 24.03.2016
Der Engel von Graz

Der Engel von Graz

 (27)
Erschienen am 15.10.2015
Graz im Dunkeln

Graz im Dunkeln

 (26)
Erschienen am 24.03.2016
Grazer Wut

Grazer Wut

 (18)
Erschienen am 21.09.2017
Trost und Spiele

Trost und Spiele

 (15)
Erschienen am 01.02.2017
Das Gerücht vom Tod

Das Gerücht vom Tod

 (2)
Erschienen am 10.10.2018
Das Gerücht vom Tod: Historischer Roman

Das Gerücht vom Tod: Historischer Roman

 (1)
Erschienen am 01.06.2009

Neue Rezensionen zu Robert Preis

Neu
A

Rezension zu "111 schaurige Orte in der Steiermark, die man gesehen haben muss" von Robert Preis

Wunderschön gruselig/schaurig
Annette126vor 8 Tagen

In diesem Buch geht es um die wunderbare Steiermark - wo ich schon immer mal Interesse dafür hatte. Genauer gesagt - um 111 schaurige und gruselige Plätze/ Orte dort, die man wirklich mal gesehen haben muß. Ich habe daher den großen Mut gewagt.......und diese Buchreise mitgemacht - meine Erkenntnis davon - sie hat mir wirklich sehr gefallen. Ich habe mir dieses Buch in aller Ruhe durchgelesen. Inhaltlich gesehen ist es hervorragend gestaltet, mit Text auf der linken Seite und den Bildern zu den gruseligen/schaurigen Orten auf der rechten Seite - beides zusammen hat mich beim Lesen wunderbar beeindruckt. Und an manch Stelle habe ich auch wirklich etwas geschauert, wie z.B. bei der Geistermesse, wo der tote Mann seiner Frau die Hand hielt um die Mitternacht rum. Mit Mut intus hat mir diese Geschichte dabei wirklich sehr gefallen - Geister sind schließlich auch freundliche Wesen - die beachtet werden wollen....Es liest sich dabei wirklich sehr leicht und angenehm. Mein Gesamteindruck von diesem Buch ist daher wirklich sehr gut. ------ Mein Fazit: Das Buch ist dabei so gut, das es die vollen 5 Sterne dabei auch verdient hat plus ein grosses Lob dabei an alle daran Beteiligten. ----Nach dem Lesen des Buches ist ein Besuch in die echte Steiermark auf jeden Fall sehr lohnenswert aus meiner Sicht. ------Empfehlen kann ich es daher jedem Mutigen, der gruselige und auch schaurige Orte dabei mag -----Holt es Euch - es lohnt sich wirklich-------

Kommentieren0
9
Teilen
S

Rezension zu "111 schaurige Orte in der Steiermark, die man gesehen haben muss" von Robert Preis

Schaudern im Idyll
SilkeEvor 21 Tagen

Robert Preis lässt einen in seinem Buch 111 schaurige Orte in der Steiermark einige Ort mit anderen Augen sehen. Der Autor lädt einen dazu ein, in informativen kurzen Abschnitten, Orte in der Steiermark abseits der Ausgetretenen touristischen Pfade kennenzulernen. Einmal  bringen einen Sagen und Aberglauben einen kleinen Schauer  oder auch Geschichtliches aus dem Mittelalter ebenso wie der jüngsten Vergangenheit. 
Ohne die Hintergrundinformationen würde ein mancher Besucher die Bedeutung der  Pfeiler, und Mahnmale nicht erkennen.
Mir persönlich hat das Buch einige Ideen geschenkt, Orte zu sehen und kennenzulernen, auf die ich ohne das Buch nicht gekommen wäre.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "111 schaurige Orte in der Steiermark, die man gesehen haben muss" von Robert Preis

Geschichte und Geschichten
Bibliomarievor einem Monat

111 schaurige Orte in der Steiermark? Gibt es denn überhaupt so viele? Ja, die gibt es und der Autor Robert Preis, der sonst im Krimigenre zuhause ist, hat sie hier gesammelt. Es sind die traditionellen Spukhäuser und alten Sagen von Hexen und dunklen Mächten, die in den ländlichen Gebieten tief im Volksglauben verwurzelt sind. Aber auch Schauplätze von längst vergangen Türkeneinfällen haben sich im kulturellen Gedächtnis eingeprägt. Aber Preis richtet sein Augenmerk auch auf jüngere Vorkommnisse, auch in der Steiermark gibt es viele, manche noch ungesühnte, Schauplätze von NS Grausamkeiten und Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
Ich fand es interessant, was der Autor alles gesammelt und kurz vorgestellt hat. Sehr hilfreich ist eine Karte am Ende des Buches, die eine gute Übersicht bietet. Jede Geschichte wird mit einem, die Atmosphäre des Ortes aufgreifendem Bild abgerundet, deren düstere Farbgebung die Geschichte noch unterstreicht. Dazu kommen kurze Infos zu Gemeindeämtern und jeweils ein Tipp was in der näheren Umgebung noch ansehens- und erlebenswert ist. Das hat mir gut gefallen, von diesen Tipps hätten es durchaus mehr sein können.
Der Führer ist eine ideale Ergänzung zur Reiselektüre und richtet sein Augenmerk nicht nur auf schaurige, sondern manchmal auch traurige Begebenheiten, bei denen man innehalten kann.
Die „111 Orte“ Reihe des Verlags hat hier mit den schaurigen Orten eine weitere Ergänzung gefunden.

Kommentare: 3
106
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hallo!
Ich freu mich riesig! "111 schaurige Orte in der Steiermark..." sind auf dem Markt - eine Sammlung unheimlicher Schauplätze in meinem Lieblingsland, meiner Heimat. Da gehts um uralte Kultplätze, Schlachtfelder, reale Tatorte, Gräueltaten und unheimliche Sagen...
Wer sich traut, ist dabei. De
r Emons Verlag war so nett und stellt 15 Bücher zur Verfügung. Die würde ich gerne verlosen: 

Bitte seid so nett und beantwortet mir dafür ein paar Fragen. Etwa: Was motiviert euch dieses Buch zu lesen? Worauf freut ihr euch besonders? Was erwartet ihr von diesem Buch? Wo werdet ihr eure Rezensionen posten bzw habt ihr eine Idee, was ich "marketingtechnisch" noch machen könnte?  

Ich freue mich auf euch und auf eine aktive Teilnahme an dieser Leserunde. Sobald die 15 feststehen (am 23.10.) werden die Bücher ausgeschickt und dann kann es schon losgehen. Alles Gute und bis bald!
Zur Leserunde
Hallo ihr Lieben!


Ich freu mich riesig! "Grazer Wut", der fünfte Teil meiner Krimiserie um Chefermittler Armin Trost ist auf dem Markt!  Etwas paradox, düster-komisch, mystisch, ... mal schaun, was ihr davon hält... Ich hoffe natürlich, das Buch gefällt euch - um das herauszufinden lade ich herzlich zur Leserunde ein. Der Emons Verlag war so nett und stellt 15 Bücher zur Verfügung. Die würde ich gerne verlosen: 


Bitte seid so nett und beantwortet mir dafür ein paar Fragen. Etwa: Was motiviert euch dieses Buch zu lesen? Worauf freut ihr euch besonders? Was erwartet ihr von diesem Buch? Wo werdet ihr eure Rezensionen posten bzw habt ihr eine Idee, was ich "marketingtechnisch" noch machen könnte?  


Ich freue mich auf euch und auf eine aktive Teilnahme an dieser Leserunde. Sobald die 15 feststehen (am 10.10.) werden die Bücher ausgeschickt und dann kann es schon losgehen. Alles Gute und bis bald!
Letzter Beitrag von  Wildponyvor einem Jahr
Zur Leserunde

Hallo,

Himmlische Freude!
Soeben ist mein neues Buch - der Krimi "Die Engel von Graz" - erschienen und ich würde mich sehr freuen, es mit Euch zu besprechen und darüber zu plaudern.
Im Rahmen dieser Leserunde möchte ich Rede und Antwort stehen und Einblick in meine Arbeit geben. Ich werde versuchen, stets so rasch wie möglich zu antworten.  

Der Emons Verlag ist so freundlich und stellt 15 Exemplare kostenlos zur Verlosung zur Verfügung - einzige "Bedingung": Bitte stellt Eure Rezensionen zum Buch so umfangreich wie möglich im Netz zur Verfügung! Eine große Hilfe wäre auch, wenn ihr Blogger seid und das Ding entsprechend weitererzählt ;-).
Am Dienstag, 27. Oktober, ("nach dem Frühstück!"), nenne ich die Gewinner, die dann selbstverständlich sofort mit den Büchern beliefert werden.

Natürlich können im Anschluss daran aber auch alle anderen, die das Buch lesen, in der Leserunde mitdiskutieren und plaudern. Ich freue mich schon sehr auf den regen Austausch - und hoffe auf viel Feedback.

Zum Inhalt des Buches nur so viel: "Der Engel von Graz" klingt nur nach Weihnachtskrimi - hat damit aber nicht zu tun. Wie in den Vorgänger-Krimis "Trost und Spiele", "Graz im Dunkeln" und "Die Geister von Graz" steht wieder Chefermittler Armin Trost im Mittelpunkt.
Eine alptraumhafte Verbrechensserie hält Einzug in Graz, und alles zerfällt: Beziehungen, Teams, Menschen...
Und was machst Du jetzt, Armin Trost? Gibst Du endlich auf?

Leider wird die neuie Homepage noch etwas Zeit brauchen - eventuell wird sie während der Leserunde fertig, dann stelle ich auch dazu noch eine Frage. Gut zu erreichen bin ich stets über Facebook, wenn Ihr Fragen habt.

Gut, das wär`s soweit. Jetzt hab ich euch quer durchs Netz gelotst - dann bleibt mir ja nur, Euch viel Glück für die Verlosung zu wünschen. Bis dahin, alle Gute!

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Robert Preis wurde am 08. August 1972 in Graz (Österreich) geboren.

Robert Preis im Netz:

Community-Statistik

in 114 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks