Robert Preis

 4,5 Sterne bei 173 Bewertungen
Autor von Die Geister von Graz, Der Engel von Graz und weiteren Büchern.
Autorenbild von Robert Preis (©)

Lebenslauf von Robert Preis

Robert Preis wurde am 8. August 1972 in Graz geboren. Er studierte Publizistik und Ethnologie in Wien und lebt heute mit seiner Familie wieder in der Nähe seiner Heimatstadt. Seit dem Jahr 2000 arbeitet er als Redakteur der Kleinen Zeitung in Graz. Sein Debütroman erschien 2007 („Schatten über Anderswo“, Verlag Federfrei) und ist im Fantasy-Genre angesiedelt. Mit „Das Gerücht vom Tod“ (Leykam, 2009) legte er einen Historischen Roman vor, ehe er im März 2012 – wieder bei Federfrei – mit „Trost und Spiele“ ins Krimifach wechselte. Fünf weitere Krimis aus der erfolgreichen düster-komischen Serie um den Grazer Chefermittler Armin Trost erschienen danach im Emons Verlag, dazu zahlreiche Kurzgeschichten und Sachbücher. Neben seinen Büchern engagiert sich der Autor auch für Literatur-Veranstaltungen. Seit 2013 organisiert er das FINE CRIME Festival in Graz. Und seit 2009 findet in Straßengel, einem Grazer Vorort, das StraßenglerLiteraturfest statt, das er kuratiert. Mehr zu Lesungen, Büchern und Veranstaltungen des Autors erfährt man unter www.robertpreis.com.

Botschaft an meine Leser

Hallo!
Schreibt mir ruhig. Ich freue mich über Feedback.
Wenn ihr mich auf meiner Homepage oder via soziale Medien besucht, erfährt ihr alles über meine Lesungen und Projekte. Aufs Kennenlernen freut sich, Euer Robert Preis.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Tod ist ein Spieler aus Graz (ISBN: 9783740813345)

Der Tod ist ein Spieler aus Graz

Erscheint am 20.01.2022 als Taschenbuch bei Emons Verlag.

Alle Bücher von Robert Preis

Cover des Buches Der Engel von Graz (ISBN: 9783954517220)

Der Engel von Graz

 (27)
Erschienen am 15.10.2015
Cover des Buches Die Geister von Graz (ISBN: 9783954514465)

Die Geister von Graz

 (28)
Erschienen am 24.03.2016
Cover des Buches Graz im Dunkeln (ISBN: 9783954511808)

Graz im Dunkeln

 (25)
Erschienen am 24.03.2016
Cover des Buches Der Tod tanzt in Graz (ISBN: 9783740806729)

Der Tod tanzt in Graz

 (24)
Erschienen am 22.08.2019
Cover des Buches Grazer Wut (ISBN: 9783740802042)

Grazer Wut

 (18)
Erschienen am 21.09.2017
Cover des Buches Trost und Spiele (ISBN: 9783902784131)

Trost und Spiele

 (16)
Erschienen am 01.02.2017
Cover des Buches Der Fall des Grazer Königs (ISBN: 9783740811426)

Der Fall des Grazer Königs

 (13)
Erschienen am 09.03.2021

Neue Rezensionen zu Robert Preis

Cover des Buches Der Fall des Grazer Königs (ISBN: 9783740811426)Maddinliests avatar

Rezension zu "Der Fall des Grazer Königs" von Robert Preis

Auf den Spuren des Geisterheers
Maddinliestvor 6 Monaten

Noch von den traumatischen Ereignissen rund um seinen letzten Fall gezeichnet, hat sich Kommissar Armin Trost zurückgezogen. Sein Leben ist ein einziges Chaos und hat jegliche Struktur verloren. Als ein ehemaliger Richter auf der Autobahn mit einem Pfeil erschossen wird, ist das Ermittler-Team über die Rückkehr des introvertierten Ermittlers Trost glücklich. Nur ihm ist es eigentlich zuzutrauen, den Geheimnissen diese Falls, der scheinbar auf eine geheimnisvolle Keltenlegende zurückgreift, auf die Schliche zu kommen. Er folgt seiner Gabe, das Böse zu erahnen und streift durch die Wälder, ohne zu ahnen, welchen gefahren er sich damit hingibt...

"Der Fall des Grazer Königs" ist mittlerweile der siebte Band aus dem schönen Graz aus der Feder des Autors Robert Preis. Er konnte mich schon mit den Vorgänger-Bänden begeistern, so dass ich mit einer hohen Erwartungshaltung und viel Vorfreude in das neue Abenteuer gestartet bin. Robert Preis erzählt die Geschichte in einem ausdrucksstarken und hervorragend zu lesenden Schreibstil, der mich schnell wieder in die Steiermark entführte. Der Spannungsbogen wird mit dem außergewöhn-lichen Mord zu Beginn des Buches klassisch aufgebaut und über die eigenwilligen und manchmal schon über die Legende Atnamechs Armee mystisch wirkenden Ermittlungsarbeiten auf einem hohen Niveau gehalten. Es ist aber auch wieder dem Hauptprotagonisten Armin Trost vorbehalten, für den besonderen Charme des Buches zu sorgen. Über seine Gabe, Böses zu erahnen macht er die Fälle zu etwas Besonderem und sein nicht ganz einfacher Charakter und den damit verbundenen privaten Problemen verleiht er dem ganzen aus meiner Sicht zusätzlichen Unterhaltungswert.

Insgesamt ist "Der Fall des Grazer Königs" aus meiner Sicht die gelungene Fortsetzung einer tollen Krimi-Reihe, die mit einem wohldosierten Lokalkolorit, äußerst spannenden Protagonisten und dem Erzähltalent des Autors überzeugen kann. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit den vollen fünf von fünf Sternen.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Der Fall des Grazer Königs (ISBN: 9783740811426)dreamlady66s avatar

Rezension zu "Der Fall des Grazer Königs" von Robert Preis

Ritualmord in der Steiermark
dreamlady66vor 6 Monaten

(Inhalt, übernommen)
Ein ehemaliger Richter kommt auf der A9 ums Leben, getötet durch einen zweitausend Jahre alten Pfeil in seiner Brust. Armin Trost vermutet einen Zusammenhang mit den umstrittenen Ausbauplänen der Autobahn, gegen die sich massiver Protest formiert. Als er auf Parallelen zu einer geheimnisvollen Keltenlegende stößt, aus deren Zeit die Tatwaffe zu stammen scheint, nimmt der Fall eine spektakuläre Wendung. 


Portrait:
Robert Preis wurde am 8. August 1972 in Graz geboren.
Er studierte Publizistik und Ethnologie in Wien und lebt heute mit seiner Familie wieder in der Nähe seiner Heimatstadt.
Seit dem Jahr 2000 arbeitet er als Redakteur der Kleinen Zeitung in Graz. Sein Debütroman erschien 2007 („Schatten über Anderswo“, Verlag Federfrei) und ist im Fantasy-Genre angesiedelt.
Mit „Das Gerücht vom Tod“ (Leykam, 2009) legte er einen Historischen Roman vor, ehe er im März 2012 – wieder bei Federfrei – mit „Trost und Spiele“ ins Krimifach wechselte.
Fünf weitere Krimis aus der erfolgreichen düster-komischen Serie um den Grazer Chefermittler Armin Trost erschienen danach im Emons Verlag, dazu zahlreiche Kurzgeschichten und Sachbücher.
Neben seinen Büchern engagiert sich der Autor auch für Literatur-Veranstaltungen 


Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
Der mir bereits bestens bekannte und geschätzte Autor Robert Preis hat dem Ermittler Armin Trost viele Dinge zum Ermitteln mit an die Hand gegeben.
Sein Plot gibt etliche geschichtliche Informationen weiter und viele Wendungen werden zur Lösung der Morde dargestellt.


Der SpannungsBogen wird durchgängig gehalten.
Die Charaktere sind authentisch dargestellt und am Ende befindet sich eine Zeittafel zum Nachlesen.


Alle in allem ein tolles Buch mit viel Lokalkolorit aus Österreich, wirklich sehr unterhaltsam zu lesen.
Hierfür gerne und absolut verdient die Höchstpunktzahl mit 5*!

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Der Fall des Grazer Königs (ISBN: 9783740811426)Leserin71s avatar

Rezension zu "Der Fall des Grazer Königs" von Robert Preis

Wer ist der König von Graz?
Leserin71vor 6 Monaten

Armin Trost ist ein österreichischer Kriminalbeamter, der seine bisherigen Fälle mit ungewöhnlichen Methoden löste. Auch in seinem siebten Fall spielt seine Intuition eine entscheidende Rolle.


Armin Trost wollte eigentlich nur Wein kaufen und gerät mitten rein in einen Mordfall an einem ehemaligen Richter. Seine Intuition führt ihn zu zwielichtigen Personen und in undurchdringliche Wälder.


Politische Verstrickungen, eine historische Schlacht zwischen Römer und Germanen, Ausgrabungen, Landleben vs Stadtleben und Sicherung von Ernährung werden in einer guten Mischung zu einem tollen Krimi zusammengeführt. Für die Leser der Reihe ist die weitere persönliche Entwicklung von Armin Trost und auch Annette Lemberg von Interesse, aber auch diese Kenntnisse sind für die Lösung des Falls nicht von Belang. 


Der Titel des Buches erfährt im Laufe der Geschichte immer wieder eine neue Bedeutung. 


Erst nach einigen Irrungen und Wirrungen wurde ich in den Strudel um die Lösung des Falls hineingezogen, spannender geht es nicht mehr. 


Ich hoffe, dass Armin Trost bald wieder einen besonderen Fall lösen darf und vergebe sehr gerne  5 von 5 Sternen.



Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo. Es ist wieder so weit! Ich freue mich sehr, euch bekannt geben zu dürfen, dass der 7. Fall des Grazer Chefinspektors Armin Trost eingetrudelt ist. Ich lade euch hiermit ein, einen ersten Blick ins Buch zu werfen, mit mir darüber zu plaudern (und eure Rezensionen dann im Netz zu streuen ;-)).

Hallo! Diese Woche ist der neue Trost-Fall vom Verlag angeliefert worden und die wunderbare Familie machte wie immer ein Fest daraus. Es gab wieder eine herrliche Motto-Torte und ein gebasteltes Kunstwerk. Doch jetzt seid ihr dran. Ich bin schon gespannt, wie euch der 7. Fall von Armin Trost gefällt. Ihr könnt mir hier alle Fragen stellen, wir können über Krimis und anderes plaudern und vielleicht verrate ich auch schon - gaaanz exklusiv -, ob es schon weitere Projekte gibt ;-). Ich freue mich aufs Plaudern mit euch!

160 BeiträgeVerlosung beendet

Der 6. Band der Krimi-Reihe um Chefermittler Armin Trost lässt den Tod in Graz tanzen. Und wenn er tanzt, dann knacken die Bretter auf dem Tanzboden wie Knochen... Trost ermittelt erstmals auch in Deutschland, er geht auf Wanderung, fliegt dem Teufel entgegen und hat neuerdings einen stummen aber treuen Partner.

Zur Verlosung stehen 20 Bücher von "Der Tod tanzt in Graz" zur Verfügung.

Hallo! Mein neuer Krimi - "Der Tod tanzt in Graz" - ist draußen und wie immer bin ich ziemlich gespannt darauf, wie er bei euch ankommt. Die, die meine Bücher kennen, wissen, dass die Trost-Reihe speziell ist. Merkwürdige Figuren müssen merkwürdige Fälle in einem merkwürdigen Land lösen. Ich hoffe, ihr findet weiterhin Gefallen daran, denn natürlich wird es von Mal zu Mal düsterer, verschrobener und komplexer.
Ich freue mich auf einen regen Austausch und werde auch so gut und schnell es geht auf Fragen Antworten.

334 BeiträgeVerlosung beendet
Hallo!
Ich freu mich riesig! "111 schaurige Orte in der Steiermark..." sind auf dem Markt - eine Sammlung unheimlicher Schauplätze in meinem Lieblingsland, meiner Heimat. Da gehts um uralte Kultplätze, Schlachtfelder, reale Tatorte, Gräueltaten und unheimliche Sagen...
Wer sich traut, ist dabei. De
r Emons Verlag war so nett und stellt 15 Bücher zur Verfügung. Die würde ich gerne verlosen: 

Bitte seid so nett und beantwortet mir dafür ein paar Fragen. Etwa: Was motiviert euch dieses Buch zu lesen? Worauf freut ihr euch besonders? Was erwartet ihr von diesem Buch? Wo werdet ihr eure Rezensionen posten bzw habt ihr eine Idee, was ich "marketingtechnisch" noch machen könnte?  

Ich freue mich auf euch und auf eine aktive Teilnahme an dieser Leserunde. Sobald die 15 feststehen (am 23.10.) werden die Bücher ausgeschickt und dann kann es schon losgehen. Alles Gute und bis bald!
154 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Robert Preis wurde am 08. August 1972 in Graz (Österreich) geboren.

Robert Preis im Netz:

Community-Statistik

in 141 Bibliotheken

von 99 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks