Robert Prosser

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(1)
(1)
(4)
(1)
(0)

Lebenslauf von Robert Prosser

Robert Prosser wurde 1983 in Österriech geboren und absolvierte ein Studium der Komparatistik und Kultur- und Sozialanthropologie an den Universitäten in Innsbruck und Wien, welches er 2012 als Magister mit einer Diplomarbeit zum Thema "Dichtung in Aktion: die literarische Performance am Beispiel von Thomas Kling" abschloss. 2013 war er einer der Mitbegründer des Projektes "Babelsprech" zur Förderung junger deutschsprachiger Dichtung und ist seitdem österreichischer Kurator des Projektes. Er erhielt bisher einige Auszeichnungen, u.a.: Land-Niederösterreich-Literaturpreis und Publikumspreis Wartholz 2016, Österreichisches Projektstipendium für Literatur 2014/2015, Grenzgänger-Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung 2014, Aufenthaltsstipendium am Literarischen Colloquium Berlin (LCB) 2014, Reinhard-Priessnitz-Preis 2014, Wiener Autorenstipendium 2012, Literaturpreis Floriana 2010.

Bekannteste Bücher

Phantome: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Phantome

Bei diesen Partnern bestellen:

Strom

Bei diesen Partnern bestellen:

Feuerwerk

Bei diesen Partnern bestellen:

Geister und Tattoos

Bei diesen Partnern bestellen:

Australia

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider enttäuschend

    Phantome

    himbeerbel

    18. November 2017 um 16:44 Rezension zu "Phantome" von Robert Prosser

    Die Buchbeschreibung dieses Romans, der es auf die Longlist des Deutschen Buchpreises 2017 geschafft hat, verrät:„Robert Prosser schildert intensiv ein fast vergessenes Kapitel der jüngeren Geschichte: Der Jugoslawienkrieg, der die letzte große innereuropäische Flüchtlingswelle in den 1990ern auslöste, dessen drastische Verbrechen bis heute nicht aufgearbeitet sind und weit in die Generation der Kinder der Geflüchteten nachwirken.Anisa flüchtet 1992 aus Sarajewo nach Wien. In den beginnenden ethnischen Säuberungen hat sie ihren ...

    Mehr
  • Robert Prosser - Phantome

    Phantome: Roman

    miss_mesmerized

    29. September 2017 um 15:52 Rezension zu "Phantome: Roman" von Robert Prosser

    2015, Wien. Sara und ihr Freund kennen die Geschichte von Saras Mutter Anisa nur aus deren Erzählungen. Die Flucht aus Bosnien, wegen des Krieges aus der Heimat vertrieben. Der Konflikt, der plötzlich Nachbarn zu Feinden machte und Familien auseinanderriss. Die beiden Jugendlichen machen sich auf nachzuforschen, vor Ort, im Süden, da wo einst ein Land war und was inzwischen in unzählige Kleinstaaten zersplittet ist. Schnell wird das Leben von damals wieder lebendig und der Leser befindet plötzlich im Jahr 1992 und auf der Flucht ...

    Mehr
  • Die Vergangenheit holt uns ein

    Phantome

    readinganna

    25. September 2017 um 13:42 Rezension zu "Phantome" von Robert Prosser

    Das Buch Phantome hat mir sehr gut gefallen. Der erste Teil, der Monolog von einem Graffitisprayer, der im Buch keinen Namen hat, hat mich anfangs ein wenig ratlos zurückgelassen, ist aber irgendwie total witzig geschrieben. Es geht um illegales Sprayen im U-Bahn System und um die Reisen nach Bosnien, die der Ich-Erzähler mit seiner Freundin Sara unternimmt. Sara möchte das Heimatland ihrer Mutter kennenlernen und ihr Freund begleitet sie dabei. Letzterer entdeckt auf der Reise ins zu Beginn unbekannte Land immer mehr Spuren des ...

    Mehr
  • Ein Buch zum Recherchieren, Nachdenken & Weiterlesen

    Phantome

    TinaLiest

    18. September 2017 um 14:07 Rezension zu "Phantome" von Robert Prosser

    Dass ich Fan von den Büchern aus dem Hause Ullstein Fünf bin, dürfte seit diesem Blogbeitrag zum ersten Programm kein Geheimnis mehr sein. Im September und Oktober erscheinen nun die ersten Titel des zweiten Programms und einer davon war schon vor Erscheinen ein voller Erfolg: „Phantome“ von Robert Prosser hat es auf die Longlist des Deutschen Buchpreises 2017 geschafft. Für die Shortlist hat es dann nicht ganz gereicht, den Roman habe ich dennoch mit viel Vorfreude gelesen. Das Thema des Romans: der Bosnienkrieg. Die knapp 330 ...

    Mehr
  • Krieg, Flucht Menschen werden zu Phantomen

    Phantome

    ELSHA

    11. September 2017 um 18:16 Rezension zu "Phantome" von Robert Prosser

    Jugoslawien und der Krieg in Bosnien in den 90er Jahren stellen die Kulisse für Robert Prossers „Phantome“. Der erste Erzähler, ein junger Wiener Sprayer, besucht mit seiner Freundin ihre Familie im heutigen Bosnien-Herzegowina. Wir folgen seinen Betrachtungen der dortigen Jugend, die sich perspektivlos durch den Alltag müht.Im zweiten Teil erfahren wir von zwei Phantomen: Den Wirren des Krieges und der Flucht.Anisa, die nach einem Angriff auf ihr Dorf in die nächste große Stadt flieht, um zusammen mit einer Mutter und deren Sohn ...

    Mehr
  • Anstrengend!

    Phantome

    wandablue

    30. August 2017 um 21:40 Rezension zu "Phantome" von Robert Prosser

    Anstrengend mit Reportagecharakter. Der Freund Saras, ist ein Sprayer, der Stippvisiten in den Untergrund Wiens macht, um Waggons des Öffentlichen Nahverkehrs mit seinem Logo zu „verschönern“. Man macht das wegen des Adrenalinkicks und um sich zu vergewissern, dass man existiert. Dies wird dem Sprayerjungen bewusst nach einer Reise nach Bosnien, dem Heimatland von Saras Mutter Anisa. Überall in Bosnien bemerken die beiden Spuren des Bosnischen Krieges. Dieser Einstieg ist die etwas zusammenhanglose Überleitung zur Rückblende zu ...

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks