Robert R. McCammon

 4.2 Sterne bei 254 Bewertungen

Lebenslauf von Robert R. McCammon

Robert McCammons (geboren 1952 in Birmingham, USA) erster Roman Baal erschien 1978. Bis 1992 folgten 11 weitere, mit denen er einer der erfolgreichsten Autoren des Booms der US-amerikanischen Horrorliteratur wurde (von Ende der 1970er bis in die frühen 1990er Jahre).
Danach zog er sich ganz aus der Öffentlichkeit zurück. Erst seit 2002 erscheinen wieder neue Werke von ihm, u.a. Speaks the Nightbird, The Five, The Border …

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

BOY'S LIFE - Die Suche nach einem Mörder: Roman

 (2)
Neu erschienen am 18.03.2020 als E-Book bei Luzifer-Verlag.

Alle Bücher von Robert R. McCammon

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal9783958351974

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal

 (85)
Erschienen am 23.03.2017
Cover des Buches Swans Song: Nach dem Ende der Welt9783865523532

Swans Song: Nach dem Ende der Welt

 (36)
Erschienen am 16.05.2015
Cover des Buches Swans Song - Buch 2: Das scharlachrote Auge9783865523556

Swans Song - Buch 2: Das scharlachrote Auge

 (23)
Erschienen am 16.05.2015
Cover des Buches Unschuld und Unheil9783899960709

Unschuld und Unheil

 (13)
Erschienen am 01.04.2004
Cover des Buches HöllenrittB001Z47XV4

Höllenritt

 (4)
Erschienen am 01.01.1989

Neue Rezensionen zu Robert R. McCammon

Neu

Rezension zu "Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal" von Robert R. McCammon

Spannende Mystery-Story
NyangrisFirevor einem Monat

Zusammen mit Matthew Corbett habe ich mich nach Fount Royal begeben, um der dringenden Frage nachzugehen, ob es eine Hexe in der Stadt gibt.
Die Geschichte konnte mich von Beginn an fesseln und dennoch habe ich echt lange für das Buch gebraucht. Ich habe beim lesen selbst ewig gebraucht um auf den Seiten voran zukommen, obwohl mir der Schreibstil zugesagt hat und ich, wie schon erwähnt, von der Story angetan war.
Einige Passagen waren mir tatsächlich einfach zu lang und detailliert geschrieben und etwas weniger Seiten hätten der Geschichte gut getan, aber woran es im Endeffekt lag kann ich selbst nach Beenden des Buches nicht genau sagen.

Matthew erlebt einiges während seiner Zeit in dem Städtchen Fount Royal, welches von vielen charakterstarken Personen bewohnt wird.
Grade die verschiedenen Personen, mit ihren Eigenarten und Erzählungen der Vergangenheit rund um die Hexe haben die Geschichte spannend gemacht.
Die ganze Zeit stand die Frage im Raum, ob Rachel nun tatsächlich eine Hexe ist, es eine Verschwörung ist oder etwas ganz anderes vor sich geht. 
Auch gab es einige andere Ereignisse und Vorkommnisse, derer sich Matthew angenommen hat und aufzudecken versuchte.
Das Ende ließ mich neugierig zurück und ich werde definitiv zurück nach Fount Royal reisen, um der ganzen Geschichte auf den Grund zu gehen.

Kommentare: 1
1
Teilen

Rezension zu "MATTHEW CORBETT und die Hexe von Fount Royal - Band 2" von Robert R. McCammon

Tolle Atmosphäre
Jen_loves_reading_booksvor 2 Monaten

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal, Band 2

von

Robert McCammon

 
Meinung:

Nachdem ich den 1. Teil durchgesuchtet hatte, hat es nicht lange gedauert, bis ich mir den 2. Teil gegriffen hatte. Denn ich wollte nun endlich wissen, wer hinter den ganzen Machenschaften steckt.
So einfach macht Robert McCammon einem das aber nicht. :-)

Der Autor schreibt in einer atmosphärisch dichten Art und Weise.
Auch seine bildhaften Beschreibungen der Umgebungen und der Figuren seiner Geschichte, machen es dem Leser leicht, sämtlichen Örtlichkeiten und Charakteren Leben einzuhauchen.

Der Protagonist Matthew Corbett war mir ja schon in Band 1 ans Herz gewachsen und das hat sich in Band 2 auch weiterhin so fortgesetzt.
Unbeirrt von Drohungen, Aberglauben, körperlichen Angriffen und Verleumdungen setzt er seine Ermittlungen fort, um der Wahrheit auf den Grund zu gehen und Rachel vielleicht doch noch zu retten.

Der Autor nimmt sich sehr viel Zeit für jeden seiner Charaktere, auch die Nebencharaktere werden in Optik, Wesen und Gehabe genau unter die Lupe genommen. Dabei tritt das ein oder andere Geheimnis oder edie ein oder andere Unart der Dorfbewohner zu Tage ( Öhm … der Schmied, beispielsweise :-D ).

Mir gefiel die Auflösung des Falls. Sie war unglaublich einfallsreich und aber auch sehr abgebrüht und somit erschütternd.


  

 
Fazit:

Ich muss gestehen, das ich bei Band 2 ein wenig ungeduldig wurde und wissen wollte ,wer hinter allem steckt. Das hatte zur Folge, dass mir das Buch an manchen Stellen zu langatmig vorkam.
Wenn Szenen ellenlang beschrieben wurden ( wie eine gewisses Abendessen bei einer sehr unsympathischen Familie), die aber zu nichts führten und für die Geschichte nicht relevant waren, habe ich aber tapfer weitergelesen, ohne weiter zu blättern.
Ich denke, dass ich da aber eher mit meiner Ungeduld zu kämpfen hatte.
Denn ich bin nach wie vor sehr angetan von beiden Teilen und von der komplexen und hervorragend durchdachten Story. Ich habe mir auch schon den nächsten Fall von Matthew Corbett zugelegt.
  

 
Empfehlung:

Ich kann diese beiden Bücher allen Fans von historischen Krimis nur an Herz legen.
  

 
Von mir gibts:

5 von 5 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Höllenritt" von Robert R. McCammon

Das Böse lauert schon!
Angelsammyvor 3 Monaten

Der wesentliche Hauptteil der Geschichte spielt 1980.

Evan Reid st 32 Jahre alt und ist Vietnamveteran, hat Kriegsgefangenschaft und eine schlimmer Verwundung überlebt. Er hat eine ganz besondere Eigenschaft, Talent oder Fluch. Er hat seherische Träume, deren Vorhersage immer eingetroffen war. So hatte er Kameraden in Vietnam das Leben gerettet, als er ihnen sagen konnte, wo ein vom Feind versteckter Stolperdraht sei.

Er, seine Frau Kay und die sechsjährige Tochter Laurie leben im Staat Pennsylvania in einem dreckigen Industrieort. Sie ist Lehrerin und er Schriftsteller. Sie kaufen sich in einem kleinen idyllischen, sauberen Ort namens Bethany's Sin ein adrettes, relativ preisgünstiges Haus. ( Wieso werden Leute da niemals misstrauisch?) 

Sie wird am nicht weit entfernten College lehren und er kann seinem Schreiben nachgehen, während Laurie in den Kindergarten gehen wird. 

Zuerst scheint alles in bester Ordnung. Nur, daß das Städtchen abends bereits wie ausgestorben wirkt und nach langer Abstinenz Evans furchtbare Alpträume bzw. Hellsehträume wieder mit voller Wucht einsetzen, die ihm Grauenvollen offenbaren. Kay glaubt ihm nicht, wie schon immer und tut das als nur Träume ab. 

Evan lernt den Ehemann der Nachbarin, der einen furchtbaren Autounfall gehabt haben will und ihm irgendwann merkwürdige Dinge erzählt.

Der Nachbar von der anderen Straßenseite ist spurlos verschwunden, der sogenannte Herumtreiber Neely Ames, der Gelegenheitsarbeiten für das Städtchen verrichtet, entgeht nur knapp dem Tod, als er des nachts von der Bar nach Hause erfährt und von berittenen Wesen attackiert wird. Jener Neely macht auch später eine grauenvolle Entdeckung auf dem Schrott- und Müllplatz. Evan ist der einzige, der Neelys Geschichte mit dem Angriff glaubt. 

Evan selber hört seltsame Schreie, wie merkwürdige Rufe in der Dunkelheit und nimmt dunkle Schemen wahr. 

Bald weiß Evan, daß das Böse in Bethany's Sin umgeht und offenbar in der Lage ist, Besitz von Menschen zu ergreifen. Er lernt bei einer Party Kathryn Drago kennen, in deren Augen ein bizarres, elektrisches, blaues Leuchten ist und die anscheinend mehr mit dem Horror zu tun hat, das in jenem Ort umgeht, als es bis auf Evan keinem klar zu sein scheint...

Robert R. McCammon schreibt atmosphärisch sehr dicht und mit wahrlich unheimlichen Metaphern. Seine Sprache ist auch poetisch und er gebraucht ungewöhnliche, aber sehr gute Vergleiche. Man kann nicht allzuviel über die Handlung verraten, ohne zu spoilern. 

Das Buch fängt jedenfalls in der Türkei an, mit archäologischen Ausgrabungen, in einem Gebiet, in welchem einst die Griechen gewesen waren und noch ein anderes legendäres Volk. 

Während des Lesens brütet die ganze Zeit das Schwarze, Bedrohliche unter dem äußeren Anschein der Normalität. Es kommt immer und immer mehr aus seinem finsteren Verschlag heraus, um an den Nerven des Lesers zu zehren, ja, um ihn schön zu schaffen. Als nämlich im Verlauf des Buches klar wird, wer oder was dieser Horror ist, denkt man sich: Wow! Ich hatte es vielleicht geahnt, aber DAMIT nicht gerechnet. 

Das Buch hat eine Wucht, einen Impakt und es verdient das Prädikat Horror und Grusel. Mit seinen Beschreibungen schafft es der Autor das Unheimliche greifbar zu machen bis zum furiosen Finale, mit einem bittersüßen Ende, das zwar gelungen ist, aber nicht jedem gefallen wird!

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches MATTHEW CORBETT und die Hexe von Fount Royal - Band 2undefined

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal Band 2" von Robert McCammon zu lesen. 

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 1 Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
15 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ro_Kevor 2 Jahren
Danke :).
Cover des Buches Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royalundefined
Wir eröffnen eine spannende Leserunde zu Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal von Robert R. McCammon. 


Bewerbung für die Leserunde geht bis zum 05.02.2017, Beginn der Leserunde ist der 06.02.2017. 


Der Verlag stellt 10 E-Books kostenlos zur Verfügung. Allen Rezensenten wird anschließend ein kostenloses Ebook aus dem Verlagsprogramm (frei wählbar) geschenkt. 

Zum Inhalt: 

1699 in den Carolina-Kolonien Amerikas

Die Einwohner von Fount Royal sind überzeugt, dass eine Hexe für die unerklärlichen Tragödien in ihrer kleinen Stadt verantwortlich ist. Sie verlangen, dass die schöne Witwe Rachel Howarth vor Gericht gestellt und wegen Hexerei hingerichtet wird.
Der Prozess wird vom reisenden Richter Isaac Woodward mithilfe seines scharfsinnigen jungen Gerichtsdieners Matthew Corbett geführt.
Matthew glaubt an Rachels Unschuld und muss sich bald dem wahren Bösen stellen, das in Fount Royal umgeht …


229 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  LUZIFER_Verlagvor 3 Jahren
Vielen Dank für deine Rezension und bis zur Fortsetzung :)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks