Neuer Beitrag

LUZIFER_Verlag

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Wir eröffnen eine spannende Leserunde zu Mort(e) von Robert Repino. 

Bewerbung für die Leserunde geht bis zum 20.11.2016, Beginn der Leserunde ist der 21.11.2016. 

Der Verlag stellt 10 E-Books kostenlos zur Verfügung. Allen Rezensenten wird anschließend ein kostenloses Ebook aus dem Verlagsprogramm (frei wählbar) geschenkt. 


Zum Inhalt: 

Der »Krieg ohne Namen« hat begonnen, und sein Ziel besteht darin, die Menschheit auszurotten. Eingefädelt wurde er von der Kolonie, einer Rasse intelligenter Ameisen, die über Jahrtausende hinweg heimlich eine Armee aufgebaut haben, um die menschlichen Zerstörer und Unterdrücker für immer von der Erde zu tilgen.
Unter den wachsamen Augen der Kolonie soll eine Utopie frei vom Hang der Menschen zu Gewalt, Ausbeutung und religiösem Aberglauben entstehen. In einem letzten Schritt ihrer Kriegshandlungen verwandelt die Kolonie die Tierwelt auf der Erde in zu Höchstleistungen fähige Zweibeiner, die sich erheben und ihre Herren vernichten sollen.

Mort(e), ein ehemaliger Hauskater, der zum Kriegshelden avancierte, ist berüchtigt dafür, die gefährlichsten Aufträge anzunehmen und gegen die gefürchtete menschliche Biowaffe EMSAH anzukämpfen. Was ihn jedoch tatsächlich zu derartigem Draufgängertum treibt, ist seine andauernde Suche nach jemandem, mit dem er vor der Verwandlung befreundet gewesen war: der Hündin Sheba.
Als er die Nachricht erhält, dass Sheba noch am Leben sein soll, tritt er eine Reise an, die ihn von den verbliebenen menschlichen Festungen ins Herz der Kolonie führt, wo er von den Ursprüngen von EMSAH und dem endgültigen Los aller Lebewesen der Erde erfahren wird.

Autor: Robert Repino
Buch: MORT(E)

Thaliomee

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Die Beschreibung klingt ja total verrückt: Eine intelligente Ameisenrasse bedroht die Welt und nur ein Kriegsheld in Form eines Katers kann sie retten. Der macht das aber eigentlich nur, um seine Hundefreundin wiederzusehen...
Wer denkt sich so eine Story aus? Ich möchte unbedingt in den Lostopf!

Galladan

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Das liest sich sowas von bescheuert, dass ist entweder kultiger Schrott, oder gnadenlos komisch. Da ich wissen will, was dabei rauskommt, würde ich gerne mitlesen.

Beiträge danach
80 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

LUZIFER_Verlag

vor 12 Monaten

Fazit/ Rezension
@Argentumverde

Vielen Dank für deine Rezension :)

Thaliomee

vor 12 Monaten

Kapitel 09-11
Beitrag einblenden

Ich finde die Entwicklung auch spannend und freue mich, dass einige Fragen aufgeworfen werden. Aber ich bin nicht wirklich gefesselt von dem Buch, leider fehlt mir etwas um echte Spannung aufzubauen. Die Charaktere bleiben zu blass.

Thaliomee

vor 12 Monaten

Kapitel 12-13
Beitrag einblenden

Leider habe ich nicht verstanden, inwieweit die Kommunikation mit den Ameisen Mort(e) nun weiter gebracht hat. Mir hat es jedenfalls keine neuen Erkenntnisse über EMSAH geliefert.
Dass das Medallion ihn überwacht, dachte ich mir auch schon, aber wäre er dann nicht längst verhaftet worden?

Mir fällt es grade leider schwer, weiter zu lesen. Das Buch ist nicht schlecht, aber es packt mich nicht. Ich habe keinen Bezug dazu gefunden und muss mich eher zwingen mehr erfahren zu wollen. Vielleicht wird es besser, wenn sich wieder einiges klärt.

Nenatie

vor 12 Monaten

Kapitel 12-13
Beitrag einblenden
@Thaliomee

Das Medallion ist so offensichtlich das ich überhaupt nicht dran gedacht habe das da eine Kamera drin sein könnte.

Ich hab die Kommunikation auch erst nicht verstanden. Aber Mort(e) tut es immerhin und die Auflösung kommt bald :)

Thaliomee

vor 12 Monaten

Kapitel 14-16
Beitrag einblenden

Bis hierhin war es, ehrlich gesagt, etwas zäh für mich. Sieht man auch irgendwie an der Anzahl der Beiträge in der Diskussion ;)
Aber langsam ist es interessant, Religion ist also für die einen der Antrieb zum Widerstand, für die Herrscherin eine große Bedrohung. Und Mort(e) ist eine Art Messias, auch wenn ich noch nicht verstehe warum. Er will nur zu Sheba. Wird sie gefangen gehalten? Lebt sie glücklich am Ende der Welt?

Thaliomee

vor 12 Monaten

Kapitel 17-19
Beitrag einblenden

Endlich bin ich auch bis hierher gekommen. Wawa tut mir wirklich leid, ich hoffe sie findet das, was sie sich erhofft bei den Menschen.
Culdesac und die Gläubigen führen nun Krieg - alles in allem ist es mir viel zu viel Kriegsgeschichte in dem Buch. Also das macht es nicht schlecht, aber ich hatte es so nicht erwartet. Ich muss zugeben, dass mich diese Stellen langweilen. Ist natürlich Geschmackssache.

Thaliomee

vor 12 Monaten

Kapitel 20-22
Beitrag einblenden

Wow, dieses Buch hat es am Ende doch geschafft mich zum Nachdenken zu bringen. In der Mitte hätte ich es fast abgebrochen. Den Anfang fand ich noch spannend, aber dann bin ich einfach nicht mehr mitgekommen. Es hat mich gelangweilt und die ganzen militärischen Strukturen waren mir eher gleichgültig.
Dass ESMAH jetzt aber der Glaube ist, der vielleicht am Ende gewinnt... und doch heißt es ganz klar "Die Liebe ist stärker als Gott." Und das, obwohl das Buch ganz und gar keine Liebesgeschichte ist.
Das Buch endet genau an der richtigen Stelle, gut dass man nicht mehr erfährt, wie es mit Sheba weiter geht. Sie wirkt so glücklich als Haustier, aber das hat ja nun bald ein Ende... spannendes Buch, durch das ich mich trotzdem stellenweise gequält habe.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks