Robert Rosen Nowhere Man

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(0)

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

Rattatatam, mein Herz

Franziska Seyboldt setzt mit Wortgewalt und Offenheit ein Zeichen gegen die Stigmatisierung von psychischen Erkrankungen <3.

Tialda

Mix dich schlank

Perfekt für den Einsteiger. Ausführliche Einleitung und eine große Auswahl an einfach umzusetzenden Rezepten für Jedermann.

Kodabaer

Reiselust und Gartenträume

Schön geschrieben mit einer Prise Humor bekommt man Lust aufs Reisen,leider fehlen die Fotos, um das Geschriebene richtig zu genießen

Kamima

Der Ruf der Stille

Leider ganz anders als erwartet, da Knight dem Autoren nur wenige Details seines Lebens im Wald erzählt hat.

beyond_redemption

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Nowhere Man" von Robert Rosen

    Nowhere Man

    Babscha

    31. July 2008 um 23:26

    Nach der Ermordung John Lennons im Jahr 1980 wurden dem Autor aus nächstem Umfeld des Ex-Beatles dessen diverse Tagebücher zugespielt mit der Bitte, hieraus die wahre und traurige Geschichte seiner letzten Lebensjahre zu entwickeln und zu publizieren. Heraus gekommen ist ein hochinteressanter und glaubhafter Bericht mit einer Menge Hintergrund- und Detailinformationen über einen zutiefst verunsicherten und trotz seines sagenhaften Reichtums unglücklichen Mann, der sich in seinen letzten Jahren, umgeben von einem Hofstaat aus Jasagern und Lakaien, in seinem riesigen Apartement im Dakota-Building an der Upper West Side in New York City vor seiner Umwelt geradezu verschanzt und ziellos und drogenunterstützt in den Tag lebt. Insbesondere auch die ganz spezielle und teils problematische Beziehung zu seiner Frau Yoko Ono mit ihren diversen gegenseitigen Abhängigkeiten wird dem Leser sehr interessant ausgebreitet. Eine lesenswerte, überraschend gute und sauber recherchierte Dokumentation, die man unbedingt empfehlen kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks