Robert Schneider

(801)

Lovelybooks Bewertung

  • 1129 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 4 Leser
  • 68 Rezensionen
(326)
(242)
(156)
(43)
(34)

Lebenslauf von Robert Schneider

Robert Schneider wurde am 16. Juni 1961 in Bregenz in Österreich geboren. Als er zwei Jahre alt war, wurde er adoptiert. Als er zwanzig war, studierte er Komposition, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte. in Wien. Danach arbeitete er als Fremdenführer und Organist. Sein Debütroman Schlafes Bruder wurde 1992 bei Reclam veröffentlicht, nachdem er 23 (!) Absagen von anderen Verlagen bekommen hatte. Das Buch wurde ein großer Erfolg und wurde drei Jahre später so gar verfilt und daraufhin für den Golden Globe nominiert.

Bekannteste Bücher

Schlafes Bruder

Bei diesen Partnern bestellen:

Schlafes Bruder

Bei diesen Partnern bestellen:

Dreck

Bei diesen Partnern bestellen:

Kristus

Bei diesen Partnern bestellen:

Schlafes Bruder

Bei diesen Partnern bestellen:

Schlafes Bruder: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Begegnen als pädagogisches Handeln

Bei diesen Partnern bestellen:

Schlafes Bruder

Bei diesen Partnern bestellen:

Dreharbeiten

Bei diesen Partnern bestellen:

Geht das hier nach Größe?

Bei diesen Partnern bestellen:

Auschwitz

Bei diesen Partnern bestellen:

Bitterfeld

Bei diesen Partnern bestellen:

Konrad Winzer. Bis ich ruhe in Dir

Bei diesen Partnern bestellen:

Gegengebet

Bei diesen Partnern bestellen:

Wie ich das Laufen verlernte

Bei diesen Partnern bestellen:

Dreck

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebenswert verschroben

    Die Offenbarung
    Marjuvin

    Marjuvin

    06. November 2016 um 08:07 Rezension zu "Die Offenbarung" von Robert Schneider

    Inhaltsangabe: Das Mysterium der Musik Ausgerechnet am Heiligabend des Jahres 1992 entdeckt ein Naumburger Organist im morschen Gehäuse der Kirchenorgel ein unbekanntes Werk von Bach Kemper wirft dieser sensationelle Fund aus der Bahn. Je genauer der eigenbrötlerische Musikforscher und Organist die Melodien analysiert, desto unerklärlicheres trägt sich zu. Bald ahnt er, dass die Partitur ein Geheimnis birgt: Sie ist nicht allein Musik, sondern vermag Erinnerungen an Vergangenes, Verdrängtes und Zukünftiges zu beschwören. Bach ...

    Mehr
  • Jan Beukels - sein Leben

    Kristus
    HEIDIZ

    HEIDIZ

    13. October 2016 um 16:32 Rezension zu "Kristus" von Robert Schneider

    Wer kennt Jan Beukels? Luther predigt im 16. Jahrhundert gegen den Papst und in Münster will Jan Beukels mit den Wiedertäufern den Gottesstaat verwirklichen - er ist ihr prophetischer König. Gottessucher oder Despot - der Autor Robert Schneider geht der Sache nach - nicht wirklich romanhaft, aber unbedingt spannend, gut zu lesen, nicht trocken, im Gegenteil flüssig und aufschlussreich ...   Leseprobe: ========   Else hatte seinen ausschweifenden Redefluss bisweilen mit launigen Bemerkungen gehemmt. Jan durfte erfahren, dass diese ...

    Mehr
  • Persönliche Meinung und Interpretationsansätze

    Schlafes Bruder
    ButterflyBook

    ButterflyBook

    15. July 2016 um 15:57 Rezension zu "Schlafes Bruder" von Robert Schneider

    Besonders gut gefällt mir an Robert Schneiders Roman der Aufbau. Das Buch beginnt mit dem Ende und wird dann aber in chronologischer Reihenfolge erzählt, ab und zu werden nur Episoden aus vergangenen Zeiten eingefügt oder Vorausblicke auf die Zukunft gegeben. Erzählt wird aus der Sicht einer unsichtbaren Erzählergruppe, die meist mit dem Hauptcharakter mitgeht und diesen auch beeinflussen könnte, es aber nicht tut. Außerdem spricht diese Gruppe den Leser auch an manchen Stellen direkt an. Am besten gefällt mir, dass Sätze oder ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Parfum" von Patrick Süskind

    Das Parfum
    wollsoeckchen88

    wollsoeckchen88

    Rezension zu "Das Parfum" von Patrick Süskind

    Zu Recht ein Klassiker. Wegen des Films habe ich mich lange vor der Lektüre gedrückt. Nun kann ich ruhigen Gewissens behaupten: Der Film wird dem Buch kaum gerecht. Patrick Süskinds Sprache sucht seinesgleichen, beschreibt kurz und knapp die Geschehnissen, doch völlig ausreichend. Auch hätte ich nie vermutet, dass in diesem Werk so viel Komik steckt. Da gab es viele Momente, die mich schmunzeln ließen. Ein paar Szenen zogen sich leider etwas, z.B. Grenouilles Höhlenleben, aber dafür entschädigt der Rest des Buches. Ein Roman, den ...

    Mehr
    • 5
  • Schlafes Bruder

    Schlafes Bruder
    Saralonde

    Saralonde

    03. February 2016 um 15:32 Rezension zu "Schlafes Bruder" von Robert Schneider

    Österreich 1803: Schon bei seiner Geburt in dem abgelegenen Bergdorf Eschberg ist Johannes Elias Adler seinen Mitmenschen unheimlich – auch seinen eigenen Eltern. Etwas stimmt nicht mit ihm, unter anderem schreit er nicht. Als er fünf Jahre alt ist, schleicht Elias sich eines Nachmittags zum Bach – da passiert es: Ihm offenbart sich die gesamte Schöpfung in Form von Geräuschen, nicht nur ist sein Gehör fortan perfekt, sondern auch seine Stimme ist plötzlich tief wie die eines Erwachsenen, er kann Stimmen nachahmen und seine Augen ...

    Mehr
  • Leichte Beute Mensch

    Still Chronik eines Mörders
    Kopf-Kino

    Kopf-Kino

    10. January 2016 um 12:17 Rezension zu "Still - Chronik eines Mörders" von Thomas Raab

    Hören, das klügere Auge, das vieles deutlicher beschreibt, das überhaupt erst dort, wo der Blick alles zudeckt, ein Wahrnehmen schenkt. In Jettenbrunn, ein kleines, scheinbar idyllisches Dorf, wird ein bedauerliches Kind geboren: Karl Heidemann, der mit dem Makel des sensibelsten Gehörs der Welt ausgestattet ist. Jedes Geräusch, selbst der Flügelschlag eines Schmetterlings bereitet ihm unerträgliche Qualen. Noch kann er sich seiner Umwelt nicht mitteilen, die Mutter verfällt dem Sog der Verzweiflung, denn sie versteht nicht. Karl ...

    Mehr
    • 13
  • Lesen!

    Schlafes Bruder
    WolfgangHaupt

    WolfgangHaupt

    14. August 2015 um 08:44 Rezension zu "Schlafes Bruder" von Robert Schneider

    Es muss mir entfallen sein, aber ich habe es schon einmal gelesen. Eine vage Erinnerung, werden doch alle Schüler damit gequält. Das Warum ist mir so klar wie unklar, ist es doch ein Werk, das zuweilen ein sehr brutales Bild des Vorarlbergerischen am Anfang des 19. Jahrhunderts zeichnet. Sicher nicht aus der Luft gegriffen, es macht auf mich den Eindruck, als ob es sehr gut recherchiert wäre. Da passiert viel nebenbei, geht es doch um Elias Alder, dessen musikalische Hochbegabung ebenso sein Strick ist unter lauter ...

    Mehr
  • Beeindruckend!

    Schlafes Bruder
    gst

    gst

    Rezension zu "Schlafes Bruder" von Robert Schneider

    „Welche prachtvolle Menschen - … - muss die Welt verloren haben, nur weil es ihnen nicht gegönnt war, ihr Leben im Gleichmaß von Glück und Unglück zu leben.“ (Seite 198) Hauptdarsteller dieses Buches ist Elias Alder, ein Junge aus einem vorarlbergischen Bergdorf, dem in der Kindheit das absolute Gehör zuteil wird. In einer furiosen Szene beschreibt Schneider diesen Augenblick, so dass ich als Leserin Gänsehaut bekam. Zur gleichen Zeit (erfuhr ich) wird Eilias' große Liebe geboren, was diesem Feuerwerk von Tönen eine besondere ...

    Mehr
    • 8
    wandablue

    wandablue

    28. May 2015 um 19:13
    parden schreibt Die Verfilmung kann ich ausnahmsweise auch empfehlen. Ich habe vor zig Jahren den Film im Kino geschaut und hatte in einer Szene den Eindruck, über dem Kinosessel zu schweben - irre!

    Dazu kann ich eine Anekdote beitragen: ich war (damals) mit Freunden im Kino. Danach schwiegen wir lange. Vor Ergiffenheit, - wie ich dachte. Als ich schliesslich nachfragte, fanden sie den Film ...

  • Komm, o Tod, du Schlafes Bruder

    Schlafes Bruder
    Kopf-Kino

    Kopf-Kino

    Rezension zu "Schlafes Bruder" von Robert Schneider

    „Das ist die Geschichte des Musikers Johannes Elias Alder, der zweiundzwanzigjährig sein Leben zu Tode brachte, nachdem er beschlossen hatte, nicht mehr zu schlafen. […] Wie, dachte er, könne ein Mann reinen Herzens behaupten, er liebe sein Weib ein Leben lang, tue dies aber nur des Tags und dann vielleicht nur über die Dauer eines Gedankens? Das könne nicht von Wahrheit zeugen, denn wer schlafe, liebe nicht. So dachte Johannes Elias Alder, und sein spektakulärer Tod war der letzte Tribut dieser Liebe.“ Dies ist eine Textprobe ...

    Mehr
    • 12
    gst

    gst

    12. May 2015 um 22:27
    BrittaRoeder schreibt Ich war von diesem Buch absolut fasziniert. Schneiders Wortgewalt hat mich von der ersten Zeile an total in ihren Bann geschlagen.

    Schneiders Wortgewalt - welch schöne Bezeichnung für diese herausragende Sprache! Ich lese das Buch gerade und finde es umwerfend! Und Deine Rezension, liebe Kopfkino, ist auch super!

  • Ein beeindruckendes Buch

    Schlafes Bruder
    BeautifulFairy

    BeautifulFairy

    01. January 2015 um 14:56 Rezension zu "Schlafes Bruder" von Robert Schneider

    Anfangs fand ich das Buch sehr merkwürdig und wenn ich es nicht hätte lesen müssen, hätte ich es nicht beendet. Da mir einige stellen einfach gar nicht gefallen haben. Ich habe es also bis zum Schluss gelesen und danach festgestellt, dass es mich doch beeindruckt hat. Man muss das Buch verstehen können um es gut zu finden. 

  • weitere