Robert Schneider Die Luftgängerin

(54)

Lovelybooks Bewertung

  • 63 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(24)
(14)
(13)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Luftgängerin“ von Robert Schneider

Als 1992 der Roman "Schlafes Bruder" von einem unbekannten Autor aus dem österreichischen Vorarlberg erscheint ( 24 Verlage hatten das Manuskript abgelehnt), ahnt niemand, daß der studierte Komponist einen Superbestseller geschrieben hatte. Bald liegen Kritik und Publikum diesem Buch zu Füßen. 1,4 Millionen Exemplare werden verkauft; es wird in 24 Sprachen übersetzt; es wird von Joseph Vilsmeier verfilmt, für die Oper vertont und das Ballett getanzt. Und dann der neue Roman: Die Geschichte der Maudi Latuhr. Das Mädchen ist von einem Geheimnis umgeben. Es ist, als könne sie das Leuchten der Seele, das so vielen Menschen verloren gegangen ist, wach halten. Ist sie eine Luftgängerin - ein Mensch, der nur auf sein Herz hört, niemandem gehorcht und vor nichts Angst hat? Mutige Tagträumerin gegen eine kalte entzauberte Welt? Die Fans des literarischen Zauberers sind begeistert, die Literaturkritiker verwirrt: "Die Luftgängerin" ist ein großes Buch, das den Mut zur Romantik hat in einer kalten Welt.

Dieses Buch repräsentiert mein Leben. Meine persönliche Bibel. Und auch noch mein Namensgeber.

— Zeitloses_Kind
Zeitloses_Kind

Stöbern in Romane

Gott, hilf dem Kind

Der Vierte Teil rettet das gesamte Buch.

sar89

Mein Leben als Hoffnungsträger

Ein echter Lesegenuß!

Himmelfarb

Rechne immer mit dem Schlimmsten

Das Leben in den Siebzigern in Schweden: Ein überehrgeziger Vater, seine Frau und drei nichtsnutzige Kinder.

killmonotony

Heimkehren

mit Tiefgang

KSteffi1

Der Duft von Honig und Lavendel

Wundervoller Roman über das Leben und die Liebe.

Katzenauge

Underground Railroad

Sklaverei, eines der grausamsten Kapitel der amerikanischren Geschichte, großartig erzählt

ulrikerabe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Luftgängerin" von Robert Schneider

    Die Luftgängerin
    Kaivai

    Kaivai

    " Und beide,Tochter wie Vater,fingen gleichzeitig zu reden an,und sie redeten mit einer Zunge und in einem Tonfall: > - Ein Luftgänger ist ein Mensch,der nur auf sein Herz hört.Er gehorcht niemandem auf der Welt.Der Luftgänger tut was er will.Der Luftgänger hat vor nichts und niemandem Angst.Vor allem auch nicht vor sich selbst.Und weil er keine Angst hat und immer auf sein Herz hört,kann er durch die Lüfte gehen.< Der Quizmaster senkte das Haupt und raschelte im Papier der Stichworte.Er vergaß seinen durchtrainierten Körper.Vergaß das aufrechte Rückgrat.Blickte irritiert zwischen den Kameras hindurch,in den Weltraum hinaus sozusagen,und nicht in die Wohnzimmer." Sieben Jahre ist es her,daß ich dies Buch gelesen hab.Was ist haften geblieben? Der Vater,der sich aus Liebe von der Sonne die Augen verbrennen läßt und blind wird.Die Tochter,Maudi Latuhr,die ihre Liebe so radikal in die Welt hinausträgt,daß ich sie im Verlauf des Romans fester und fester in mein Herz schloß.Ein wilder Mix aus Provinz und Mythos.Der Schluß - Esther und Engelbert (fand ich nur halb gut).Und ein russischer Engel.Flog mal hierhin und mal dorthin.Flog?Ich glaub mich zu erinnern: er schwamm.Im ganzen und vor allem im großen ein wunderschönes Buch.'Schlafes Bruder' hab ich noch nicht gelesen.Soll ich?

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Die Luftgängerin" von Robert Schneider

    Die Luftgängerin
    Lesekatze74

    Lesekatze74

    08. February 2010 um 23:58

    Eines meiner absoluten Lieblingsbücher von Schneider!

  • Rezension zu "Die Luftgängerin" von Robert Schneider

    Die Luftgängerin
    NonBeliever

    NonBeliever

    07. June 2008 um 16:20

    einer meiner liebling-autoren: ein meister des spiels mit ungewöhnlichen wort-, satz-, bedeutungs-kombinationen, die unsere hirnzellen und geister anstrengen, dranzubleiben und in diese welt voller bedeutungsschwangeren mysterien einzutauchen.