Robert Seethaler

(567)

Lovelybooks Bewertung

  • 639 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 20 Leser
  • 106 Rezensionen
(273)
(187)
(83)
(16)
(8)

Lebenslauf von Robert Seethaler

Robert Seethaler wurde 1966 in Wien geboren. Er ist ein vielfach ausgezeichneter Drehbuchautor und Schriftsteller und spielte mehrere Jahre in Fernseh-, Kinofilmen und in Theaterstücken mit. Seine aktuellsten Romane „Der Trafikant“ (2012) und „Ein ganzes Leben“ (2014) feierten einen großen Publikumserfolg. Robert Seethaler lebt und arbeitet in Berlin und Wien.

Bekannteste Bücher

Die weiteren Aussichten

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein ganzes Leben

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Biene und der Kurt

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Trafikant

Bei diesen Partnern bestellen:

Jetzt wirds ernst

Bei diesen Partnern bestellen:

Il tabaccaio di Vienna

Bei diesen Partnern bestellen:

A Whole Life

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vom Vergehen der Zeit

    Ein ganzes Leben
    winter-chill

    winter-chill

    11. September 2017 um 20:36 Rezension zu "Ein ganzes Leben" von Robert Seethaler

    Und das letzte Wort hat doch immer die Natur – in seinem Roman „Ein ganzes Leben“ schildert Robert Seethaler auf knapp 180 Seiten eine ganze Existenz, die stark von den Launen der Natur abhängig ist. Es ist ein hartes, entbehrungsreiches Leben, von dem erzählt wird: Protagonist Andreas Egger ist etwa vier Jahre alt und Waise, als er um 1900 in das kleine Bergdorf in den österreichischen Alpen kommt. Der Großbauer Kranzstocker nimmt das Kind seiner Schwägerin unwillig auf. Es folgt eine Kindheit ohne Liebe, voller Gewalt. Egger ...

    Mehr
  • Eine Sprache wie ein schneller Wiener Walzer.

    Der Trafikant
    Anne-Sophie_Fuchs

    Anne-Sophie_Fuchs

    23. August 2017 um 11:26 Rezension zu "Der Trafikant" von Robert Seethaler

    "Der Trafikant" ist eine kurze Geschichte über Franz, der als junger Trafikant stürmische Zeiten in Wien durchlebt. Voller jungenhafter Naivität erfährt er eine besondere Freundschaft, die erste Liebe - oder sowas in der Art - und die Folgen von Fremdenhass im eigenen Land. Ein Buch, das sich liest wie ein tiefer Atemzug im Frühling. Du riechst die aufblühenden Knospen, die frische Luft und spürst das Surren der gerade aufgewachten Bienen und Wespen um dich herum. Und dann ist da aber hier und da ein kurzes Niesen, eine ...

    Mehr
  • Eine Trafik müsste man haben

    Der Trafikant
    Bibliomania

    Bibliomania

    13. August 2017 um 16:46 Rezension zu "Der Trafikant" von Robert Seethaler

    Franz Huchel wird von seiner Mutter nach Wien geschickt, um dort bei einem alten Bekannten mit in dessen Trafik zu arbeiten. Dabei lernt er nicht nur die Kunst des Zeitungslesens und die erste Liebe kennen, er freundet sich auch mit Sigmund Freud an und muss die aufkommenden Zeiten des Nationalsozialismus bewältigen. Zunächst scheint alles gut zu laufen, doch dann läuft plötzlich alles mögliche aus dem Ruder.Eine Geschichte, die mir viel besser gefallen hat als "Ein ganzes Leben". Die Idee, Professor Freud als einen Freund von ...

    Mehr
  • Eine Ode an das Leben und die Vergänglichkeit.

    Ein ganzes Leben
    Nimmer_Satt

    Nimmer_Satt

    04. August 2017 um 13:37 Rezension zu "Ein ganzes Leben" von Robert Seethaler
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2273
  • Ein großartiger Erzähler!

    Die weiteren Aussichten
    Buchliese

    Buchliese

    11. July 2017 um 09:40 Rezension zu "Die weiteren Aussichten" von Robert Seethaler

    Herbert (27) wohnt noch bei Mutti auf dem Dorf und arbeitet mit in der familieneigenen Tankstelle. Im Kindergarten hatte Herbert seinen ersten epileptischen Anfall und seit dem steht er unter der Fuchtel seiner Mutter. Aber er hat Georg, den kleinen Zierfisch. Als er gerade den Grünstreifen vor der Tanke liebevoll mit der Gießkanne betröpfelt, kommt auf einem blauen Fahrrad SIE angefahren. Hilde, lebenslustig und korpulent, auf dem Weg zum Schwimmbad. Eigentlich braucht es keiner, aber vor Jahren hatten die Wirtschaftsprognosen ...

    Mehr
  • mittelprächtig

    Ein ganzes Leben
    emma_vandertheque

    emma_vandertheque

    19. June 2017 um 14:33 Rezension zu "Ein ganzes Leben" von Robert Seethaler

    Recht nüchterne Beschreibung eines einsamen, entbehrungsreichen Lebens mit der Moral von Genügsamkeit Es muss wohl an mir liegen, vielleicht aber auch daran, dass ich mit Elke Heidenreich selten einer Meinung bin, die da meint: „Was für ein wunderbarer Autor, der uns so tief bewegen kann mit einem unvergesslichen Buch.“, vielleicht auch an meiner Seele, der es so gar keine Freude machte, diese Buch zu lesen, auch wenn Christine Westermann das wohl so empfunden haben mag. Andreas Egger kommt als Vierjähriger in das Kleine ...

    Mehr
  • Es liegt was in der Luft

    Der Trafikant
    Barbara62

    Barbara62

    13. June 2017 um 12:19 Rezension zu "Der Trafikant" von Robert Seethaler

    Nach dem Tod des wohlhabenden Geliebten der Mutter kommt der 17-jährige Franz Huchel im Jahr 1937 vom Salzkammergut nach Wien, um als Lehrling des kriegsversehrten Otto Trsnjek den Umgang mit Zeitungen, Schreib- und Rauchwaren in dessen Trafik, einem kleinen Laden, zu erlernen. „Es liegt was in der Luft“ gibt die Mutter ihrem verhätschelten, unbedarften Sohn, der mit seinen zarten, weißen Händen nicht für Waldarbeit oder Arbeit auf dem See taugt, mit auf den Weg. Tatsächlich kurbeln die schlechten Nachrichten zwar den ...

    Mehr
    • 5
  • Ein Leben in den Alpen. (Und im Krieg.)

    Ein ganzes Leben
    Janinasmind

    Janinasmind

    11. June 2017 um 05:15 Rezension zu "Ein ganzes Leben" von Robert Seethaler

    Ein interessantes Buch. Nicht ganz das, was ich erwartet habe und auch nicht ganz so berauschend und fasziniert wie erwartet, aber trotzdem gut. Der Schreibstil hat eine gewisse Leichtigkeit, die dazu geführt hat, dass es mir ungemein einfach fiel dieses kleine Buch zu lesen. EIN GANZES LEBEN erzählt mal eine andere Art von Leben. Andreas Egger kommt mit vier in das Dorf am Ende eines Tals in den Alpen und hat dort ein - relativ - hartes Leben. Unter anderem verliert er seine Frau, einem Mann wird der Arm abgeschlagen vor seinen ...

    Mehr
  • Das Leben ist ein Wimpernschlag ...

    Ein ganzes Leben
    wakinyan

    wakinyan

    25. May 2017 um 08:37 Rezension zu "Ein ganzes Leben" von Robert Seethaler

    Ich war überrascht, dass ein ganzes Leben auf so wenige Seiten passt. Es scheint einen wie eine Lawine zu überrollen und wenn es einen nicht zermalmt hat, am Ende etwas verwirrt zurückzulassen. So zumindest stellt sich das entbehrungsreiche Leben von Andreas Egger dar.Als Stiefkind bei einem Bauern aufgewachsen und regelmäßig gezüchtigt, erwartet Egger wohl von vorneherein nicht viel vom Leben. Er arbeitet hart, lebt einfach und denkt bescheiden. Da wirkt es wie ein Lichtblick, als Marie in sein Leben tritt und Ja zu ihm sagt. ...

    Mehr
    • 2
  • weitere