Robert Spaemann Nach uns die Kernschmelze

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nach uns die Kernschmelze“ von Robert Spaemann

Er erhebt Einspruch gegen die menschliche Hybris im atomaren Zeitalter: Woher nehmen wir die Gewissheit, eine Technologie handhaben zu können, bei der jeder Fehler, auch der kleinste, unabsehbare Folgen nach sich ziehen kann? »Dieser kleine Planet ist uns zu treuen Händen übergeben; es gibt kein größeres Verbrechen, als einen ganzen Lebensraum unbewohnbar zu machen.« Robert Spaemann

Stöbern in Sachbuch

LYKKE

Ein sehr schönes, gemütlich gestaltetes Buch mit vielen interessanten Ansätzen zum Glücklich sein...

LadyOfTheBooks

Rattatatam, mein Herz

Sehr offen und ehrlich. Bemerkenswert, dass die Autorin über sich selbst schreibt ohne Pseudonym. Erzählung etwas sprunghaft und zu kurz!

Buecherbuecher

9 1/2 perfekte Morde

Ein tiefer, manchmal erstaunlicher, manchmal bestürzender, Blick auf Mord, Totschlag und einen Reigen interessanter und verrückter Fälle.

Eurus

Das Sizilien-Kochbuch

Ich kann dieses Buch gern weiter empfehlen und lege es besonders Männern ans Herz.

MamiAusLiebe

Fuck Beauty!

Ich hab's in 2 Tagen verschlungen; dabei gelacht und gewettert, wie mit einer guten Freundin. Ich fühlte mich total bestätigt.

fantafee

Leben lernen - ein Leben lang

Philosophie als praktische Lebensbewältigung

Schnuck59

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Nach uns die Kernschmelze" von Robert Spaemann

    Nach uns die Kernschmelze

    WinfriedStanzick

    08. July 2011 um 07:35

    Mit der „Hybris im atomaren Zeitalter“ setzen sich die hier in diesem kleinen gelb-schwarz eingebundenen Büchlein zusammengefassten Aufsätze des katholischen Philosophen Robert Spaemann auseinander, die der Klett-Cotta Verlag mit zwei nach der Katastrophe von Fukushima enstandenen aktuellen Texten ergänzt hat. Schon 1979 hat Robert Spaemann in einem längeren Aufsatz sich mit „Technische Eingriffe in die Natur als Problem der politischen Ethik“ befasst und war damals einer der wenigen, die philosophisch die Zeichen der Zeit erkannt hatten. Ein Jahr später folgte, direkter und mehr auf die Atomfrage fokussiert der Aufsatz „Ethische Aspekte der Energiepolitik“, in dem er sich, einem christlichen Ansatz folgend, kritisch mit der ethischen Verantwortbarkeit der Nutzung der Atomenergie auseinandersetzte. Leider hat man in der aktuellen Debatte um den Ausstieg von diesen tiefgehenden Überlegungen in den Sonntagsreden unserer Politiker nichts gehört. Man geht raus aus der Atomenergie, wie man rein gegangen ist, ohne ethisch-philosophischen Grundlage und Begründung. Die Lektüre dieses schmalen Bändchens, das gut in jedes kleine Reisegepäck eines Politikers passt, könnte hier eine kritische Abhilfe schaffen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks