Robert van Gulik

(202)

Lovelybooks Bewertung

  • 92 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 2 Leser
  • 11 Rezensionen
(62)
(107)
(31)
(2)
(0)

Lebenslauf von Robert van Gulik

Robert Hans van Gulik, † 24. September 1967 in Den Haag

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mörderische Verstrickungen im Alten China

    Das Phantom im Tempel

    JuliaB

    01. May 2014 um 10:05 Rezension zu "Das Phantom im Tempel" von Robert van Gulik

    Diesmal hat Richter Di in seinem Amtsbezirk an der Grenze des Chinesischen Reichs alle Hände voll zu tun: in einem antiken Kästchen taucht ein Hilferuf einer Frau auf. Nur ein übler Scherz? Könnte man meinen, wenn die Verfasserin nicht seit einem halben Jahr verschwunden wäre. Hatte sie einen heimlichen Geliebten? Und hat der etwas mit dem Goldschatz zu tun, der etwa zeitgleich gestohlen wurde? Dann wird in einem verlassenen buddhistischen Tempel außerhalb der Stadt eine geköpfte Leiche gefunden. Zuerst scheint zumindest dieser ...

    Mehr
  • Undercover-Einsatz im Alten China

    Der Wandschirm aus rotem Lack

    JuliaB

    15. February 2014 um 12:51 Rezension zu "Der Wandschirm aus rotem Lack" von Robert van Gulik

    Chinesisches Reich im 7. Jahrhundert n. Chr.: Der Bezirksrichter Di ist eigentlich im Urlaub, doch bald werden er und sein Gehilfe Tschiau-Tai in mehrere knifflige Fälle verwickelt. Sein dortiger Kollege braucht seine Unterstützung in einem kniffligen Mordfall an einer jungen Frau, in dem ein reichverzierter Wandschirm aus rotem Lack eine nicht unwesentliche Rolle spielt. Der Selbstmord eines reichen Händlers gibt auch Rätsel auf, denn die Witwe scheint den Verlust des Ehemannes nicht sonderlich zu betrauern. Zudem scheint die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Richter Di bei der Arbeit" von Robert van Gulik

    Richter Di bei der Arbeit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. January 2013 um 09:01 Rezension zu "Richter Di bei der Arbeit" von Robert van Gulik

    Ein wirklich kurzweiliges Buch. Eine sehr schöne, anschauliche Schreibweise. Robert van Gulik macht es einem wirklich sehr leicht in das China des 7. Jhd. n. Chr. einzutauchen. Die Kurzgeschichten um Richter Di sind hochinteressant, vor allem die Herangehensweise, ein Verbrechen aufzuklären. Intelligente Verbrechens-aufklärung, die Spaß beim Lesen macht. Die geschichtlichen Hintergründe sind allerdings ebenso faszinierend. Dies war sicherlich nicht das letzte Buch von dem Autor, das ich gelesen habe.

  • Frage zu "Mord im Labyrinth" von Robert van Gulik

    Mord im Labyrinth

    Britta Weber

    zu Buchtitel "Mord im Labyrinth" von Robert van Gulik

    Hallo, kann mir bitte irgend jemand sagen welcher der Richter Di - Krimis der Erste ist ? Ich möchte es gerne verschenken, aber natürlich mit dem Ersten anfangen. Vielen Dank :)

    • 3
  • Rezension zu "Halskette und Kalebasse" von Robert van Gulik

    Halskette und Kalebasse

    BertieWooster

    05. September 2010 um 18:45 Rezension zu "Halskette und Kalebasse" von Robert van Gulik

    Eigentlich möchte sich Richter Di auf seiner Rückreise von der Hauptstadt in seinen Gerichtsbezirk in einem Städtchen erholen und etwas angeln. Aber wie heißt es so schön, mach nur einen Plan, er wird doch zunichte. Denn bereits vor seiner Ankunft verirrt er sich im Wald, trifft jedoch einen taoistischen Wandermönch, der ihn in die Stadt führt. Dort werden sie gleich Zeuge, wie eine grässlich zugerichtete Leiche aus dem Fluss gezogen wird. Die interessiert Richter Di jedoch zunächst nur peripher, da er ja Urlaub machen will. Pech ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Wandschirm aus rotem Lack" von Robert van Gulik

    Der Wandschirm aus rotem Lack

    BertieWooster

    02. July 2010 um 08:52 Rezension zu "Der Wandschirm aus rotem Lack" von Robert van Gulik

    Zwar muss Richter Di auch in diesem Band wieder wie gewohnt drei komplizierte Kriminalfälle lösen. Diesmal aber in einer ganz anderen Rolle. Denn eigentlich möchte er mit seinem Gehilfen in einem anderen Gerichtsbezirk Urlaub machen. Um nicht erkannt und aufgehalten zu werden, stellt er sich nur seinem Amtskollegen vor. Aber was ein richtiger Detektiv ist, der steckt seine Nase auch im Urlaub in verdächtige Fälle. Schon bald erfährt er von einem verdächtigen Selbstmord und wird selbst für einen Straßenräuber gehalten. Damit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der See von Han-yuan" von Robert van Gulik

    Der See von Han-yuan

    BertieWooster

    01. June 2010 um 21:33 Rezension zu "Der See von Han-yuan" von Robert van Gulik

    Richter Di hat gerade eine neue Stelle als Bezirksamtmann der beschaulichen Provinzstadt Han Yuan angetreten. Diese liegt an einem gleichnamigen unheimlichen See, aus dem die Leichen von Ertrunkenen nie wieder auftauchen, dafür aber deren Geister. Für den Richter ist die Ruhe in dem Städtchen auch etwas unheimlich, zumal sie aufgrund ihrer Abgelegenheit nicht einmal eine Stadtmauer besitzt, so dass die Kontrolle durch die Behörden schwerer fällt, als bei anderen Städten. Trotzdem geschehen offenbar keine Verbrechen. Sein ungutes ...

    Mehr
  • Rezension zu "Nagelprobe in Pei-tscho" von Robert van Gulik

    Nagelprobe in Pei-tscho

    BertieWooster

    04. February 2010 um 20:44 Rezension zu "Nagelprobe in Pei-tscho" von Robert van Gulik

    Richter Di wird als Bezirksvorsteher in eine nördliche Provinz Chinas versetzt. Dort muss er wieder zum Teil mysteriöse Todesfälle lösen. Sein Pflichtbewusstsein lässt ihn dabei an die Grenze des Möglichen gehen. Denn nach dem damaligen chinesischen Recht musste derjenige, der einen anderen fälschlicherweise anklagt (sei es auch mit gutem Gewissen) die Strafe des Angeklagten erhalten. Außerdem muss er dabei auch persönliche Verluste hinnehmen. Sein Gerechtigkeitssinn steht jedoch über allem. Besonders gefallen hat mir, dass es ...

    Mehr
  • Rezension zu "Mord im Labyrinth" von Robert van Gulik

    Mord im Labyrinth

    BertieWooster

    17. September 2008 um 19:13 Rezension zu "Mord im Labyrinth" von Robert van Gulik

    Mir hat dieser historische Krimi sehr gut gefallen, da er auch etwas über die beiden chinesischen Philosophieprinzipien Konfuzianismus und die Lehren des Laotse behandelt. Außerdem sind die zu erratenden Rätsel geschickt konstruiert und auch humorvoll geschrieben.

  • Rezension zu "Nagelprobe in Pei-tscho" von Robert van Gulik

    Nagelprobe in Pei-tscho

    cafeallgaeu

    12. March 2008 um 16:43 Rezension zu "Nagelprobe in Pei-tscho" von Robert van Gulik

    Wie immer ein klassischer Richter Di -Roman. Hat alles was ein historischer Krimi braucht. Spannend und immer wieder interresant was im alten China für Bräuche und Sitten herrschten.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.