Neuer Beitrag

robertina

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Lust auf grande famiglia und ein bisschen dolce vita?


Weil die Sehnsucht nach Meer und Bella Italia auch im Herbst nicht nachlässt, lade ich gemeinsam mit dem Bastei Lübbe Verlag herzlich zur Leserunde mit „Signora Pia und das Lächeln des Meeres“ ein.


„Ein Ausflug zum Meer, entspannte Gespräche, mal ein Konzert besuchen oder eine Ausstellung …
Auf all das und mehr freut sich Pia, als ihre jüngste Tochter das Haus verlässt. Schließlich war sie lange genug nur für ihre Familie da, jetzt ist es an der Zeit, sich ihren eigenen Bedürfnissen zu widmen! Doch ihr Mann Pasquale scheint andere Pläne zu haben und quartiert sogar seine herrische Mutter bei ihnen ein. Da bleibt nur die Flucht, findet Pia. Und schließlich wollte sie schon immer mal nach Rom. Dass sie dort auf einen charismatischen Mann trifft, ist nichts weiter als ein Zufall. Oder etwa nicht?“


15 Belegexemplare werden direkt vom Verlag zur Verfügung gestellt. Bewerbt euch bitte bis zum 02.10.2016, wenn euch der Klappentext anspricht und ihr aktiv und zeitnah an der Leserunde teilnehmen wollt. Erzählt mir dabei, was ihr am Meer besonders liebt.


„[…] Das Buch fängt die italienische Lebensart perfekt ein und ist ein echter Wohlfühlroman. […]“


„[..] Mit diesem Roman ist Roberta Gregorio ein wundervolles Debüt gelungen. Mit malerischem Erzählstil bringt sie uns die Schönheit Italiens näher, man fühlt sich fast, als würde man selbst in Camerota unter einem Olivenbaum sitzen oder in Rom an einem Springbrunnen stehen. […]“

Autor: Roberta Gregorio
Buch: Signora Pia und das Lächeln des Meeres

Katha76

vor 11 Monaten

Oh, wie toll...
Da mache ich gleich mit :-)
Ich liebe die unendliche Weite des Meeres... ich kann stundenlang darauf hinausgucken.
Aber ich liebe auch das Unterwasser, es gibt so viel schönes zu entdecken... Fische, Seeigel, Pflanzen, Schnecken, Krebse... usw.

katikatharinenhof

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Oh, da muss ich mich gleich bewerbe, denn ich liebe das Meer. Ich bin jedes Jahr mindestens zweimal in meiner Heimat des Herzens - auf der Ostseeinsel Fehmarn und kann dort so herrlich ausspannen. Wenn ich am Meer bin, ist der Kopf frei - das Rauschen der Wellen und der Wind, der mir um die Ohren pustet machen die sorgen einfach klein und nichtig

Beiträge danach
398 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

robertina

vor 9 Monaten

6. Leseabschnitt: Kapitel 25 - Ende

Die-wein schreibt:
Leider läuft es so in der Realität zu selten ab, aber hier passte es und am Schluss ist die Familie ein Stückchen näher zusammengerückt.

Freut mich, dass du das so siehst!

Nimithil

vor 9 Monaten

1. Leseabschnitt: Kapitel 1 - 4
Beitrag einblenden

Wie auch andere war ich direkt am Anfang vom Schreibstil begeistert. Die Gestaltung der Charaktere ist wirklich wunderbar und bereits nach kurzen denkt man, man kennt Pia schon. Besonders wunderbar fand ich die Kapitelgestaltung mit den Erinnerungen vorweg. Das war für mich etwas ganz neues.
Die einzige Schwierigkeit die ich zu anfang hatte waren die Perspektiven und die Zeiten zu sortieren in diesem Abschnitt.

Nimithil

vor 9 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 5 - 9
Beitrag einblenden

Ich bin jemand der möglichst wenig probiert zu deuten beim Lesen, bevorzuge es nur die Fragen in den Raum zu werfen, was hat wohl der Amerikaner in der Geschichte zu suchen?
Das Spiel der Charaktere ist wirklich vielfältig und wunderbar. Genauso würde ich es mir in Italien auch ausmalen. Besonders interessant ist für mich Marcello. Seinen Charakter finde ich bis jetzt unbeschreiblich und ich muss ehrlich hoffen, bzw. bezweifle ich es auch das sich zwischen Pia und ihn nichts weiter entwickelt.

Nimithil

vor 9 Monaten

3. Leseabschnitt: Kapitel 10 - 14
Beitrag einblenden

Oh wie wunderbar, knapp die Hälfte vom Buch ist vorbei und ich weiß wie alle Personen zueinander gefunden habe. Das wie war wirklich sehr gut umgesetzt, auch wenn ich noch auf das warum ein bisschen warte.

Giulietta und Marcello waren genau die beiden Personen, welche Pia begegnen mussten, die Charaktere faszinieren mich noch immer, besonders Marcello.

Nimithil

vor 9 Monaten

4. Leseabschnitt: Kapitel 15 - 19
Beitrag einblenden

Auch wenn mir der letzte Abschnitt bis jetzt am Besten gefallen hat, ist dieser Abschnitt der spannendste. Die ganzen Streitigkeiten die an der Unterfläche brodeln treten hervor und die Unterschiede tun sich auf.

Das die Schwiegermutter einziehen will - wow. Ich muss sagen, dass hätte ich auch nicht geduldet und würde ich aktuell auch nicht bei mir selbst. Die beiden verstehen sich kaum und ich glaube auch nicht, das Sisandra das so wohl überdacht hat - aber wo will sie hin wenn Ermanno der Liebling keine Zeit und auch kein Nerv für sie hatte.

Die Entwicklung zwischen William und Tiziana ist wunderbar und damit hatte ich am Anfang gar nicht so recht gerechnet. Das Zusammenspiel der Charaktere finde ich bis jetzt wunderbar gewählt, auch habe ich mich in die Zeitstränge besser eingefunden, wobei ich einfach das Buch nicht aus der Hand gelegt habe und mir nebenbei Notizen gemacht habe.

Nimithil

vor 9 Monaten

6. Leseabschnitt: Kapitel 25 - Ende
Beitrag einblenden

Ich fand sehr gut, dass sich das Ende auch wirklich auch erst kurz vor knapp ergeben hat. Hätte mir vielleicht sogar eher gewünscht, dass sie in Rom bleibt, wenn es in meinen Augen auch nicht ganz zu ihren Charakter passt. Aber denke beides wäre gut denkbar gewesen.
Glaube kaum, dass sich die Schwiegermutter so wandelt, dass fand ich wirklich nicht so gut. Dann aber widerum das mit Elide - ich hätte zugerne noch gewusst was in den Brief stand. Vielleicht hätte Pia es auch schon vorher gewusst. Fand es ein wenig schade, dass er in Vergessenheit geriet.

schlumeline

vor 9 Monaten

Fazit/Rezension

Hier auch noch der link zu meiner Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Roberta-Gregorio/Signora-Pia-und-das-L%C3%A4cheln-des-Meeres-1204959535-w/rezension/1361301420/

Neuer Beitrag