Roberta Gregorio Wie im Märchen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie im Märchen“ von Roberta Gregorio

Emma ist vollkommen zufrieden mit ihrem Single-Leben. Sie liebt ihre Unabhängikeit, träumt gerne von George Clooney und gönnt sich ab und an eine Romanze, bevorzugt ohne Zukunftsperspektive. Ingrid, Emmas Mutter findet, dass ihre Tochter endlich unter die Haube gehört und meldet sie deshalb heimlich zu Wie im Märchen, ihre Lieblings-Fernsehshow ein, bei der Prinz und Prinzessin zueinanderfinden. Natürlich weigert sich Emma erst strikt gegen diese absurde Idee. Aber das gesamte Kosmos, allen voran Rebekka, ihre beste, übernatürlich begabte Freudin, ist da ganz anderer Meinung. Nur ist das Schicksal nicht immer so einfach zu deuten. Stolpersteine, Fettnäpfchen und Missverständnisse bringen die chaotische Emma immer weiter vom rechten Weg ab ... oder vielleicht doch nicht? *** Wie im Märchen erschien bereits 2011 bei Der Kleine Buch Verlag, Karlsruhe ***

Ein zuckersüßer Sommerroman

— tardy
tardy
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie im Märchen

    Wie im Märchen
    tardy

    tardy

    01. September 2017 um 09:53

    "Wie im Märchen" ist ein zuckersüßer Sommerroman, mit dem man einfach dem Alltag entfliehen kann. Emma, Anfang 30, ist immer noch Single. Sehr zum Leidwesen ihrer Mutter. Um das zu ändern, meldet sie Emma kurzerhand zu einer Kuppelshow im Fernsehen an. Emma ist erst einmal völlig geschockt, als der Anruf kommt und will ablehnen. Aber die beste Freundin bringt sie dazu, doch anzunehmen. Und so nimmt das Schicksal seinen Lauf....Welche Frau träumt nicht davon, endlich ihren Traumprinzen zu finden. Roberta Gregorio hat sich diesem Thema mit viel Charme und Witz angenommen. Mit ihrer leichten, humorvollen Schreibweise, die dafür sorgt, dass man nur so durch die Seiten fliegt, entführt sie uns Leserinnen in eine Welt "Wie im Märchen". Wir treffen lebendige und liebevolle Protagonisten, die rundum sympathisch und authentisch daherkommen. Machen Bekanntschaft mit Emma, einer patenten jungen Frau, die sich plötzlich zwischen drei Männern entscheiden muss. Tauchen ein in eine romantische, liebevoll gezeichnete Szenerie, die uns einen Abend lang alle unsere Sorgen vergessen lässt. Auch wenn einiges vorhersehbar war, hatte ich doch viel Spaß mit der Lektüre. Das Buch ist genau das Richtige für einen sonnigen Abend auf der Terrasse, man muss nicht viel denken, einfach nur genießen. Und schon fühlt man sich selbst, als wäre man eine Prinzessin.

    Mehr