Roberto Chiesi Alain Delon

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Stöbern in Sachbuch

Freundinnen

Kein Ratgeber, aber eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden von wertvoll/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Alain Delon" von Roberto Chiesi

    Alain Delon
    DarkReader

    DarkReader

    26. May 2012 um 01:03

    Ein großartiges Buch über einen der wohl schillerndsten Film- und Fersehstars dieses - und des letzten Jahrhunderts. Delon ist ein Mann mit vielen Geheimnissen, unnahbar, besonders der schreibenden Zunft gegenüber. Verständlich aus seiner Sicht, wurde doch genug Unwahres über ihn in der Regenbogenpresse berichtet, meist unseriös und auf Effekthascherei und Auflagenerhöhung ausgerichtet. Seine Liaison mit "Sissi" Romy Schneider machte ihn hier in Deutschland zum bösen Verführer der armen Unschuld, dementsprechend war auch die Berichterstattung der Yellow Press. Seine beruflichen Aktivitäten beschränkten sich längst nicht nur auf die Schauspielerei. Unter seinem Namen wurden und werden Kosmetika vertrieben, sowohl für Damen als auch für Herren. Parfums, Duschgel, Körper- und Gesichtspflegeartikel gehören genau so dazu wie Schuhe, vielerlei Lederwaren, Uhren, Schmuck und Modeassessoires. Doch damit nicht genug betrieb er einige Zeit einen Rennstall - einige Pferde schnitten bei Rennen sogar gut ab -, er promotete Boxkämpfe und zeigte Interesse am Autorennsport. Auch einige Ausflüge in den Gesang gab und gibt es, zuletzt war er auf dem neuen Album von Nana Mouskouri zu hören, mit der ihn eine Freundschaft verbindet. Der Leser bekommt hier eine gelungene Mischung über das Leben eines sehr interessanten Zeitgenossen. Dieses Buch ist spannend und informativ geschrieben, ohne die üblichen negativen Wertungen der Person Delons und daher lesenswert, wenn man sich für einen der berühmtesten französischen Schauspieler interessiert und den "Film Noir" mag.

    Mehr