Roberto Mistretta Der kalte Blick der Rache

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der kalte Blick der Rache“ von Roberto Mistretta

Wieder einmal haben sich die Sterne gegen Maresciallo Bonanno verschworen. Denn wie sonst ließe sich erklären, dass das heiß ersehnte Treffen mit der hübschen Rosalia ein ums andere Mal durch unliebsame Störungen vereitelt wird? Kleine Gaunereien, gestohlene Autos, vergiftete Hunde - Bonanno weiß kaum noch, wo ihm der Kopf steht. Zudem lässt Capitano Oliva, der ihm als neuer Vorgesetzter endlich die verhassten bürokratischen Tätigkeiten abnehmen soll, aus mysteriösen Gründen weiter auf sich warten.§Als Bonanno durch einen Zufall hautnah miterlebt, wie der allseits beliebte Professore Ficalora bei einem häuslichen Streit schwer verletzt wird, deutet alles auf die Kurzschlusshandlung einer temperamentvollen Ehefrau hin. Doch schon bald muss Bonanno erkennen, dass hier eine weitreichende Tragödie unaufhaltsam auf ihr grauenvolles Ende zuzusteuern droht. (Quelle:'Fester Einband/15.04.2008')

Stöbern in Krimi & Thriller

Sag kein Wort

Extrem krass und abgefahren. Stalking wie es schlimmer nicht geht. Etwas brutal und menschenunwürdig

Renken

Fiona

Eine super Polizistin mit keiner, oder zu vielen, Identitäten.

Neuneuneugierig

Geheimnis in Rot

"Familienzusammenführung an Weihnachten" ... und ein Mord...

classique

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der kalte Blick der Rache" von Roberto Mistretta

    Der kalte Blick der Rache

    tedesca

    13. December 2010 um 13:22

    Mistrettas dritter Bonanno-Roman ist ein weiterer gelungener Mix aus schockierenden Schilderungen einer grausamen Realität und unterhaltsamen Eindrücken aus dem Leben des cholerischen Maresciallo. Immer mehr entfernt sich Mistretta von Camilleri, mit dem man ihn ja gerne vergleicht. Seine Geschichten haben zwar auch dieses liebevolle Augenzwinkern, wenn es um Sizilien und seine Menschen geht, aber sie sind weniger spitzbübisch, und ihre Hauptfigur entspricht wahrscheinlich mehr der Realität als der smarte Commissario Montalbano. Der Roman besteht aus zwei Handlungssträgen. Einerseits erzählt er die Geschichte des kleinen Mishna, der in Albanien aufwächst und zusehen muss, wie der Krieg ihm beide Elternteile raubt. Der scheinbar Rettung findet und doch letztendlich auch im gelobten Land Italien nur verkauft und missbraucht wird, bis zur bittersten Konsequenz. Der zweite Handlungsfaden beschäftigt sich mit dem Thema Eifersucht und Rache, und stellt den guten Maresciallo vor einige fast nicht zu lösende Probleme, die ihn beinahe seinen Job kosten. Dafür entwickelt sich die zarte Beziehung zur schönen Rosalia behutsam weiter, was der dickliche Macho garnicht richtig glauben kann. Alles in allem ein feiner Krimi mit vielen Untertönen, sprachlich eine Freude und auf jeden Fall ein Top-Tip!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks