Robin Benway Emmy & Oliver

(81)

Lovelybooks Bewertung

  • 95 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 1 Leser
  • 35 Rezensionen
(43)
(31)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Emmy & Oliver“ von Robin Benway

Emmy hat es satt, ständig in Watte gepackt zu werden. Surfen oder auf Partys gehen kann sie nur hinter dem Rücken ihrer Eltern. Seit zehn Jahren geht das so, seit damals, als der Nachbarjunge entführt wurde. Und auch nachdem Oliver zurückgekehrt ist, ändert sich daran nichts. Dabei will Emmy einfach nur Zeit mit Oliver verbringen. Auf den Wellen reiten. Glücklich sein. Aber die Ereignisse der Vergangenheit haben nicht nur Schatten auf ihr Leben geworfen, sondern auch auf das ihrer Eltern. Emmy spürt: Um glücklich zu werden, muss sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen.

Freundschaft übersteht alle Zeiten und Entfernungen

— Schildi_88

Ein wunderbar gestaltetes Buch das nicht nur von Freundschaft handelt

— Kerstin_Lohde

Schön geschrieben, tolle Geschichte! :) Trotz ernstem Inhalt einfach zu lesen und sehr sommerlich...

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Schön, aber vorhersehrbar - was aber nicht stört, wenn man einfach nur ein gefühlvolles Buch lesen möchte.

— ZwergPinguin

Eine der schönsten Liebesgeschichten die ich lesen durfte.

— JulisBuecherzauber

Einfach nur entzückend! Schöner Schreibstil und sehr ausdrucksstarke Charaktere, die ich schnell ins Herz geschlossen habe!

— Caterina

Nett für zwischendurch

— lesemaus1981

Nach leichten Anlaufschwierigkeiten konnte ich mich kaum noch losreißen! Ansprechende Thematik!

— Rebecca1493

Eine überragende, humorvolle Geschichte mit unglaublich viel Gefühl und ausgearbeiteten Charakteren! Nur Superlative für "Emmy und Oliver"

— SaSu13

Eine wunderschöne und berührende Geschichte!

— lareina

Stöbern in Jugendbücher

Wolkenschloss

Schöne winterliche Geschichte mit kleinen Schwächen, aber immer noch sehr lesenswert !

Bookishlove

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Gefiel mir, aufgrund der Erklärungen zu den Briefen, sogar einen Tick besser als das erste Buch.

Steefie

Starfall. So nah wie die Unendlichkeit

So unfassbar gut! Eine emotionale Geschichte, die das Herz berührt!

kuschelige_buecherecke

Snow

Leider ganz und gar nicht meins... 1,5 ⭐

Sternschnuppi15

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

Unterhaltsam wahrscheinlich wirklich nur für sehr junge Mädchen.

Nora_ES

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Freundschaft die alle Zeiten überwindet

    Emmy & Oliver

    Schildi_88

    27. November 2017 um 18:26


  • Hier ist ein gut geschriebener Jugendroman der mich überzeugt hat

    Emmy & Oliver

    Kerstin_Lohde

    21. August 2017 um 11:16

    Bei diesem Buch war ich gespannt, wie ich es finden würde. Nachdem es dann bei mir eingetroffen ist, hat mir das Cover gut gefallen. Als ich das Buch dann angefangen habe zu lesen, konnte ich es kaum mehr aus der Hand legen so intressant wie es war. Ein gut geschriebenes Jugendbuch das nicht nur von Freundschaft handelt. Man sollte es wenigstens mal in die Hand nehmen und etwas anlesen.

  • Der richtige Zeitpunkt für dieses Buch ist einfach immer

    Emmy & Oliver

    MadameLustig

    13. June 2017 um 09:52

    Dass ich Bücher sammle, dürfte so langsam jedem klar sein, der mich kennt oder auch nur durch Zufall über meinen Blog stolpert. So eine Leidenschaft bringt nicht nur die beste Dekoration mit sich, die es gibt, sondern auch immer mehr ungelesene Bücher. Das passiert ganz von selbst. Da sieht man irgendwo im Netz ein hübsch aussehendes oder vielversprechend klingendes Buch und schwupps landet es auch schon im Warenkorb. Packt man es dann Zuhause aus, freut man sich wie ein kleines Kind an Weihnachten und behandelt es wie einen Schatz, bevor man das Buch schließlich ins Regal stellt. Und dort bleibt es dann auch ziemlich oft für ziemlich lange Zeit. So erging es auch Emmy & Oliver. Immer wieder dachte ich, es sei nicht der richtige Zeitpunkt für das Buch, schob es beiseite und entschied mich für eine andere Lektüre. Wie dumm ich doch die ganze Zeit über war. Hätte ich auch nur ansatzweise geahnt, was mich zwischen den Buchdeckeln erwartet, ich hätte das Buch sofort verschlungen, als es bei mir ankam.Worum geht es genau?Vor zehn Jahren ist Oliver entführt worden, wodurch nicht nur das Leben seiner Mutter völlig aus den Fugen geraten ist, sondern auch das seiner Freunde. Besonders Emmy leidet darunter, dass ihr bester Freund nicht mehr da ist. Nicht nur, dass sie Oliver schmerzlich vermisst, ihre Eltern sind seit seinem Verschwinden auch übervorsichtig geworden und halten Emmy an der kurzen Leine. Um dennoch ein weitestgehend normales Teenagerleben führen und ihre Leidenschaft ausleben zu können, verheimlicht Emmy ihren Eltern weite Teile ihres Lebens. Die Situation ändert sich für sie auch nicht, als Oliver endlich gefunden wird und zurück nach Hause kommt. Doch immerhin hat sie jetzt ihren besten Freund wieder an ihrer Seite und gegenseitig helfen sie sich, sich selbst eine Stimme zu geben ..Fingerspitzengefühl trifft WitzEs ist wirklich erstaunlich, wie viel Lebendigkeit, Witz und Charme eine Geschichte versprühen kann, in der es um Kindesentführung und ihre Konsequenzen geht. Dabei ist es keinesfalls so, dass die Ernsthaftigkeit und die Dramatik der Situation nicht ausreichend gewürdigt oder gar übergangen wurden. Vielmehr liegt das Spritzige einfach in der Natur der Figuren, die die Seiten zum Leben erwecken. Das erwähnte Fingerspitzengefühl ist dabei mit jedem Gedanken, jeder Handlung und jedem Wort verwoben, sodass ich mir trotz der Herzlichkeit, der Ironie und des Sarkasmus zu jeder Zeit der schrecklichen Thematik nicht nur bewusst war, sondern das Leid und die schwere Last der Figuren auch durchweg nachempfinden konnte.Figuren zum lieb habenIch habe mich in die Figuren verliebt. In jede einzelne von ihnen. Sie sind allesamt so wundervoll und jeder für sich absolut einzigartig, dass ich gar nicht anders konnte, als sie alle in mein Herz zu schließen. Sie sind witzig, klug und wahnsinnig schlagfertig, was mir das Grinsen während des Lesens regelrecht ins Gesicht getackert hat. Aber natürlich geht auch an ihnen die Schwere der Thematik nicht vorbei und so spürt man in jeder Faser ihres Wesens, welche Spuren die Entführung im Laufe der Jahre in ihnen hinterlassen hat. Welche Ängste sich wie eine Seuche durch ihr Leben ziehen und jeden ihrer Schritte beeinflussen. Und man leidet mit ihnen mit. Man versteht, wieso sie so handeln, wie sie handeln und ist gleichzeitig traurig darüber, dass sie solche Schritte gehen müssen. Dass Eltern zu Helikoptereltern werden und Kinder lügen müssen, um ihr Leben so leben zu können, dass es ihnen dabei einigermaßen gut geht.WohlfühlatmosphäreEs gibt Bücher, die findet man blöd, andere hingegen gut oder sogar richtig toll. Und dann gibt es Bücher, die sind wie Urlaub und nach Hause kommen, wie beste Freunde und Balsam für die Seele. Bücher, wie Emmy & Oliver. Ich habe mich von der ersten Seite an total wohl gefühlt, konnte mich fallen lassen und vollkommen in den Worten verlieren. Und das, obwohl die Geschichte mit einer wirklich sehr traurigen Erinnerung beginnt. Die Schreibe war für mich wie Musik in meinen Ohren, wie eine Melodie, die mich durch die Seiten getragen hat. Ich hätte nie gedacht, dass etwas Trauriges so wunderschön sein kann und wäre am liebsten ewig zwischen den Seiten verweilt. Und genau solche Bücher enden immer viel zu schnell und ehe man sich versieht, muss man sich von den Figuren auch schon verabschieden und sie ihren weiteren Weg alleine gehen lassen. In den meisten Fällen kullern mir an dieser Stelle dann die Tränen, weil der Abschied so schwer fällt, aber bei Emmy & Oliver habe ich mich gefreut. Für sie, weil sie ihre eigene Stimme gefunden haben und ganz sicher ihren Weg gehen werden.KurzumIch möchte mich am liebsten selbst dafür ausschimpfen, dass ich Emmy & Oliver so lange ungelesen in meinem Regal stehen ließ. Eine so wundervolle Geschichte voller Herzlichkeit und Schlagfertigkeit, tollen Figuren, einfühlsamen und stärkenden Worten sollte man sofort lesen und nicht erst ewig im Regal verstauben lassen. Und der perfekte Zeitpunkt für dieses Buch ist wirklich immer da, denn Emmy & Oliver ist eine Geschichte für gestern, für heute, für morgen, übermorgen und nächstes Jahr.

    Mehr
  • Sehr berührend und ausdrucksstark geschrieben

    Emmy & Oliver

    Caterina

    19. March 2017 um 12:03

    Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Nach vielen überwiegend positiven Resonanzen wollte ich mir selbst ein Bild von diesem Buch machen. Optisch finde ich das Buch wirklich niedlich. Es ist eher schlicht und einfach gehalten, aber irgendwie sprach es mich augenblicklich an. Von der Grundidee, war ich ebenso rasch angetan und ich wollte einen genaueren Blick in die Handlung werfen. Vor allem der kurze und trotzdem prägnante Klappentext machte mich sehr neugierig. Einstieg: Schon im ersten Kapitel, welches kurz und prägnant und trotzdem voller Gefühl und Zärtlichkeit geschrieben wurde, fühlte ich mich in der Erzählweise von Robin Benway augenblicklich wohl. Ebenso spürte ich gleich die starke Verbundenheit der beiden Protagonisten. Dem Leser wird die schöne Freundschaft zwischen Emmy und Oliver geschildert und ich schloss sie augenblicklich ins Herz. Sehr schön! Charaktere: Selten habe ich ein Buch gelesen, bei denen mir die Charaktere so nah gegangen sind. Emmy und Oliver mochte ich mit der ersten Sekunde. Die Autorin Robin Benway haucht in ihre Figuren so viel Lebendigkeit ein, dass ich sie schnell ins Herz schloss und sie sich als sehr angenehme Wegbegleiter entpuppten. Auf der einen Seite haben wir die unglaublich willensstarke Emmy, die mir durch ihren tollen Charakter hoffentlich noch eine Weile in Erinnerung bleibt. Aber auch Oliver, der nach außen zwar vielleicht zerbrechlich wirkt, aber sein Herz an der richtigen Stelle hat, konnte mich überzeugen. Beide zusammen ergeben ein sehr starkes Team, was das Lesen mehr als angenehm machte. Handlung: Die Idee mag auf den ersten Anschein nicht unbedingt etwas neues sein. Klar Entführungsgeschichten, bei dem der/die Protagonist/in plötzlich nach Jahren wieder auftaucht ist auf dem Büchermarkt nichts neues, trotzdem hat die Autorin dieses Buch besonders gemacht. Dieses unglaublich starke Band, welches Emmy und Oliver seit Jahren verbindet, lässt eine ganz besondere Freundschaft entstehen und das macht das Buch so besonders. Diese Freundschaft, die oft auf eine harte Probe gestellt wird, hat die Autorin so ausdrucksstark zur Geltung gebracht, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist genau das, was das Buch so einzigartig macht. Robin Benway erzählt auf eine angenehme, gefühlvolle und romantische Art und Weise diese ganz besondere Verbindung der beiden Protagonisten. Sehr schnell war ich von ihrer Erzählart angetan, so dass die Seiten nur dahinflogen. Ein großartiger Schreibstil!  Mein Urteil "Emmy & Oliver" ist auf den ersten Blick vielleicht nur eine herkömmliche Liebesgeschichte. Und auch die Grundidee mag auch nicht unbedingt das neueste sein. Dennoch hat mir Robin Benway auf jeder Seite bewiesen, dass in diesem Buch mehr verborgen ist. Die Autorin erzählt auf berührende Art und Weise die ganz besondere Verbindung der beiden Protagonisten, dass ich mich schnell in das gesamte Buch verliebte. Ebenso die beiden Figuren Emmy und Oliver konnten mich vollends überzeugen. Ein absolut zu empfehlendes Buch! Ich vergebe 5 von 5 Welten.

    Mehr
  • Ein Buch über Liebe und wahre Freundschaft

    Emmy & Oliver

    JulisBuecherzauber

    07. February 2017 um 18:47

    Inhalt: Emmy und Oliver sind beste Freunde seit sie denken können, bis zu dem Tag an dem Oliver spurlos verschwindet, entführt vom eigenen Vater. Nach jahrelangen falschen Hinweisen und Hoffnungen wird Oliver durch einen Zufall 10 Jahre später gefunden und nach Hause gebracht. Doch nach 10 Jahren hat sich dort so einiges verändert, die Mutter hat wieder geheiratet, Oliver hat zwei kleine Schwestern bekommen und auch bei Emmy ist nichts mehr so wie es einmal war. Die beiden freunden sich wieder miteinander an und verlieben sich ineinander. Doch die Schatten Oliver's Entführung haben auch Schatten auf Emmy's Familie geworfen und es gibt Dinge in Emmy's Leben, die sie ihren Eltern erst noch beichten muss. Und dann ist da auch noch Oliver's Vater, der noch immer auf der Flucht vor der Polizei ist. Meine Meinung: Das Lesen von "Emmy & Oliver" hat mir unendlich viel Spaß gemacht und mein Herz erwärmen lassen. Die Schreibweise der Autorin, das Thema, mit dem sich das Buch beschäftigt und die Hauptpersonen bringen mich dazu dieses Buch einfach zu lieben.

    Mehr
  • Emmy & Oliver

    Emmy & Oliver

    Sweetybeanie

    04. February 2017 um 10:44

    Zum Inhalt: Seit Emmy denken kann, ist Nachbarssohn Oliver ihr allerbester Freund. Er ist am gleichen Tag wie sie geboren und wohnt schon sein ganzes Leben nebenan. Die beiden sind unzertrennlich. Daran wird sich niemals etwas ändern, davon ist Emmy überzeugt. Doch nach der Trennung seiner Eltern wird der siebenjährige Oliver von seinem Vater entführt und bleibt verschwunden. Emmy gibt die Hoffnung nicht auf, dass sie Oliver eines Tages wiedersieht. 10 Jahre später ist es soweit…. Meine Meinung: Die Geschichte ist aus Emmys Sicht geschrieben. Emmy hat es seit Olivers Verschwinden nicht leicht, ihre Eltern haben große Angst davor, sie zu verlieren – was vielleicht irrational sein mag, aber Ängste sind ja grundsätzlich nicht rational. Sie schränken Emmys Leben stark ein und Emmy rebelliert dagegen – durch ihr heimliches Surfen, und ihre heimliche Anmeldung an einem College weiter weg. Das führt natürlich zu Konflikten innerhalb der Familie. Emmy ist ein starker Charakter, sie weiß, was sie will im Leben, nur traut sie sich nicht immer, ihren Eltern gegenüber dafür einzustehen. Denn Olivers Verschwinden hat auch sie geprägt. Nicht nur Olivers Familie leidet unter dem Verlust, auch seine Freunde und deren Familien haben dadurch ihre Unbeschwertheit verloren. Als Oliver zurückkommt ist Emmy unsicher, sie hofft, den siebenjährigen Oliver zu treffen, doch der ist für immer verschwunden. Es dauert, bis sich die beiden wieder angenähert haben und gemeinsam eine neue Basis für ihre Freundschaft finden. Doch auch, wenn das nicht leicht ist, gibt Emmy nicht auf und das ist etwas, was sie mir ungeheuer sympathisch gemacht hat. Für Oliver ist alles ungleich schwerer. Jahrelang glaubte er, seine Mutter habe ihn verlassen und plötzlich ist er zurück. Die Vergangenheit aufzuholen scheint unmöglich und er selber vermisst das Leben, dass die letzten 10 Jahre seins war. Das ist schwer. Doch mit Hilfe von Emmy und seiner Kindergartenfreunde Caro und Drew (die beiden sind übrigens wirklich gute Freunde für Emmy und Oliver), schafft er es, sein Leben neu zu definieren. Ich bewundere Oliver dafür, dass er versucht, aus seiner Situation das Richtige zu machen, obwohl er selber ein Opfer der Umstände wurde und es sicherlich einfacher wäre, damit zu hadern, statt eben zu versuchen, das Beste daraus zu machen. FAZIT: Eine wunderbare, ruhige und doch emotionale Geschichte über das Erwachsenwerden, über Freundschaft, Hoffnung und die erste Liebe. Und darüber, erkennen zu müssen, dass auch Eltern falsche Entscheidungen treffen und Fehler machen und eben nicht perfekt sind. Das (über-)behüten nicht immer das Richtige ist, denn Kinder brauchen Flügel und Wurzeln, um glücklich zu sein. Mein Rezension findet Ihr auch unter www.buchspinat.wordpress.com

    Mehr
  • Hat mich berührt

    Emmy & Oliver

    musikbuch

    19. December 2016 um 20:38

    Inhalt: Emmy hat es satt, ständig in Watte gepackt zu werden. Surfen oder auf Partys gehen kann sie nur hinter dem Rücken ihrer Eltern. Seit zehn Jahren geht das so, seit damals, als der Nachbarjunge entführt wurde. Und auch nachdem Oliver zurückgekehrt ist, ändert sich daran nichts. Dabei will Emmy einfach nur Zeit mit Oliver verbringen. Auf den Wellen reiten. Glücklich sein. Aber die Ereignisse der Vergangenheit haben nicht nur Schatten auf ihr Leben geworfen, sondern auch auf das ihrer Eltern. Emmy spürt: Um glücklich zu werden, muss sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen. Meine Meinung: Mich hat Emmy und Oliver wirklich sehr berührt. Der Schreibstil und vor allem der Humor hat mir sehr gut gefallen. In die Protagonistin Emmy konnte ich mich gut hinein versetzen , das Thema mit "Sorgen-Kranken-Eltern" war mir gut bekannt und aktuell. Die Situation mit einem von seinem Vater entführten Kind hat mich sehr an Finding Carter erinnert. Unbedingt Lesen xoxoxo    

    Mehr
  • Hat mich berührt

    Emmy & Oliver

    musikbuch

    19. December 2016 um 20:38

    Inhalt: Emmy hat es satt, ständig in Watte gepackt zu werden. Surfen oder auf Partys gehen kann sie nur hinter dem Rücken ihrer Eltern. Seit zehn Jahren geht das so, seit damals, als der Nachbarjunge entführt wurde. Und auch nachdem Oliver zurückgekehrt ist, ändert sich daran nichts. Dabei will Emmy einfach nur Zeit mit Oliver verbringen. Auf den Wellen reiten. Glücklich sein. Aber die Ereignisse der Vergangenheit haben nicht nur Schatten auf ihr Leben geworfen, sondern auch auf das ihrer Eltern. Emmy spürt: Um glücklich zu werden, muss sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen. Meine Meinung: Mich hat Emmy und Oliver wirklich sehr berührt. Der Schreibstil und vor allem der Humor hat mir sehr gut gefallen. In die Protagonistin Emmy konnte ich mich gut hinein versetzen , das Thema mit "Sorgen-Kranken-Eltern" war mir gut bekannt und aktuell. Die Situation mit einem von seinem Vater entführten Kind hat mich sehr an Finding Carter erinnert. Unbedingt Lesen xoxoxo    

    Mehr
  • Hat mich berührt

    Emmy & Oliver

    musikbuch

    19. December 2016 um 20:38

    Inhalt: Emmy hat es satt, ständig in Watte gepackt zu werden. Surfen oder auf Partys gehen kann sie nur hinter dem Rücken ihrer Eltern. Seit zehn Jahren geht das so, seit damals, als der Nachbarjunge entführt wurde. Und auch nachdem Oliver zurückgekehrt ist, ändert sich daran nichts. Dabei will Emmy einfach nur Zeit mit Oliver verbringen. Auf den Wellen reiten. Glücklich sein. Aber die Ereignisse der Vergangenheit haben nicht nur Schatten auf ihr Leben geworfen, sondern auch auf das ihrer Eltern. Emmy spürt: Um glücklich zu werden, muss sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen. Meine Meinung: Mich hat Emmy und Oliver wirklich sehr berührt. Der Schreibstil und vor allem der Humor hat mir sehr gut gefallen. In die Protagonistin Emmy konnte ich mich gut hinein versetzen , das Thema mit "Sorgen-Kranken-Eltern" war mir gut bekannt und aktuell. Die Situation mit einem von seinem Vater entführten Kind hat mich sehr an Finding Carter erinnert. Unbedingt Lesen xoxoxo    

    Mehr
  • Hat mich berührt

    Emmy & Oliver

    musikbuch

    19. December 2016 um 20:38

    Inhalt: Emmy hat es satt, ständig in Watte gepackt zu werden. Surfen oder auf Partys gehen kann sie nur hinter dem Rücken ihrer Eltern. Seit zehn Jahren geht das so, seit damals, als der Nachbarjunge entführt wurde. Und auch nachdem Oliver zurückgekehrt ist, ändert sich daran nichts. Dabei will Emmy einfach nur Zeit mit Oliver verbringen. Auf den Wellen reiten. Glücklich sein. Aber die Ereignisse der Vergangenheit haben nicht nur Schatten auf ihr Leben geworfen, sondern auch auf das ihrer Eltern. Emmy spürt: Um glücklich zu werden, muss sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen. Meine Meinung: Mich hat Emmy und Oliver wirklich sehr berührt. Der Schreibstil und vor allem der Humor hat mir sehr gut gefallen. In die Protagonistin Emmy konnte ich mich gut hinein versetzen , das Thema mit "Sorgen-Kranken-Eltern" war mir gut bekannt und aktuell. Die Situation mit einem von seinem Vater entführten Kind hat mich sehr an Finding Carter erinnert. Unbedingt Lesen xoxoxo    

    Mehr
  • Hat mich berührt

    Emmy & Oliver

    musikbuch

    19. December 2016 um 20:38

    Inhalt: Emmy hat es satt, ständig in Watte gepackt zu werden. Surfen oder auf Partys gehen kann sie nur hinter dem Rücken ihrer Eltern. Seit zehn Jahren geht das so, seit damals, als der Nachbarjunge entführt wurde. Und auch nachdem Oliver zurückgekehrt ist, ändert sich daran nichts. Dabei will Emmy einfach nur Zeit mit Oliver verbringen. Auf den Wellen reiten. Glücklich sein. Aber die Ereignisse der Vergangenheit haben nicht nur Schatten auf ihr Leben geworfen, sondern auch auf das ihrer Eltern. Emmy spürt: Um glücklich zu werden, muss sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen. Meine Meinung: Mich hat Emmy und Oliver wirklich sehr berührt. Der Schreibstil und vor allem der Humor hat mir sehr gut gefallen. In die Protagonistin Emmy konnte ich mich gut hinein versetzen , das Thema mit "Sorgen-Kranken-Eltern" war mir gut bekannt und aktuell. Die Situation mit einem von seinem Vater entführten Kind hat mich sehr an Finding Carter erinnert. Unbedingt Lesen xoxoxo    

    Mehr
  • Hat mich berührt

    Emmy & Oliver

    musikbuch

    19. December 2016 um 20:38

    Inhalt: Emmy hat es satt, ständig in Watte gepackt zu werden. Surfen oder auf Partys gehen kann sie nur hinter dem Rücken ihrer Eltern. Seit zehn Jahren geht das so, seit damals, als der Nachbarjunge entführt wurde. Und auch nachdem Oliver zurückgekehrt ist, ändert sich daran nichts. Dabei will Emmy einfach nur Zeit mit Oliver verbringen. Auf den Wellen reiten. Glücklich sein. Aber die Ereignisse der Vergangenheit haben nicht nur Schatten auf ihr Leben geworfen, sondern auch auf das ihrer Eltern. Emmy spürt: Um glücklich zu werden, muss sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen. Meine Meinung: Mich hat Emmy und Oliver wirklich sehr berührt. Der Schreibstil und vor allem der Humor hat mir sehr gut gefallen. In die Protagonistin Emmy konnte ich mich gut hinein versetzen , das Thema mit "Sorgen-Kranken-Eltern" war mir gut bekannt und aktuell. Die Situation mit einem von seinem Vater entführten Kind hat mich sehr an Finding Carter erinnert. Unbedingt Lesen xoxoxo    

    Mehr
  • Emmy & Oliver

    Emmy & Oliver

    Hopeless96

    01. November 2016 um 13:57

    Klappentext:Die Welt dreht sich weiter, auch wenn wir uns wünschen, dass sie stehen bleibt. Oder gerade dann.Mit sieben sind Emmy und Oliver Freunde. Beste Freunde - für immer. Bis zu dem Tag, als Oliver von seinem eigenen Vater entführt wird.Zehn Jahre später taucht er plötzlich wieder auf. Und Emmy spürt, dass das Band ihrer Freundschaft nie zerissen ist. Doch empfindet Oliver das genauso wie sie? Oder sind ihre Herzen wie die Teile zweier Puzzles - unmöglich, dass eins jemals zum anderen passt?Meinung:Emmy & Oliver ist ein wundervolles Buch, das ich in einem Rutsch durchgelesen habe, weil ich es nicht mehr aus den Händen legen wollte.Wieder einmal wird in einem Buch gezeigt, wie stark, tief und gefühlvoll eine Freundschaft sein kann.Denn Emmy hat ihren Freund Oliver in den ganzen zehn Jahren, als er weg war, nie vergessen.Das Band ihrer Freundschaft ist so stark, dass sie dort weitergemacht haben, wo sie aufgehört haben. Keine zweite Chance, sondern ein Neuanfang.Und ganz schnell wurde aus Freundschaft Liebel.Eine lustige traurige und wunderbare Geschichte.Fazit: Von mir bekommt das Buch 4,5 Sterne und empfehle ich jedem weiter.

    Mehr
  • Emmy & Oliver / Robin Benway

    Emmy & Oliver

    MosquitoDiao

    01. August 2016 um 11:14

    Oliver lachte mit verstopfter Nase. „Das ist ja wohl die seltsamste Freundschaft aller Zeiten.“ „Definitiv“, stimmte ich zu. „Aber es ist unsere.“ Inhalt Emmy und Oliver waren beste Freunde. Sie sind am selben Tag geboren, wohnten nebeneinander und gingen zusammen zur Schule. Bis Oliver eines Tages nach der Schule von seinem Vater abgeholt wurde und nie wieder kam. Dieser eine Tag in der zweiten Klasse veränderte nicht nur Emmys Leben, sondern das jedens in der Nachbarschaft. Doch 10 Jahre später steht Oliver auf einmal wieder vor ihr. 10 Jahre in denen so viel passiert ist und doch gar nichts. Kann man dort weitermachen, wo man aufgehört hat? Oder erkennen sie sich gar nicht wieder. Doch Emmy und ihre Freunde versuchen Oliver wieder aufzunehmen, zu erfahren, was sie in den letzten 10 Jahren voneinander verpasst haben und einfach ihr Leben zu meistern. Doch schnell kommt die Erkenntnis, dass es für eine zweite Chance zu spät ist. Aber ganz vielleicht noch nicht für einen Neuanfang… Meinung Wie schon des Öfteren erwähnt – es tut mir wirklich leid, dass ich damit immer wieder nerve – hat es mir der Magellan verlag jetzt einfach angetan und ich bin super gierig nach den Büchern! Hier hatte ich das Glück, dass ich das Leseexemplar auch von der tollen Buchhandlung „Lesen und Lesen lassen“ bekommen habe. <3 Die Geschichte von Emmy & Oliver ist einfach schön und herzzerreißend zu gleich. Eine wunderschöne und leichte Erzählweise für ein so tiefgründiges und trauriges Thema. Ich habe schon von mehreren gehört, dass sie des öfteren an diesem Buch vorbeigegangen sind und sich unsicher waren, ob sie es lesen sollten – JA, tut es! Ich habe die eine Nacht meine Augen noch bis halb 2 Uhr morgens aufgehalten, um dieses Buch zu Ende lesen zu können. Und hier sei gesagt, dass ich abends beim Lesen im Bett eigentlich immer sofort einschlafe! 4/5 Herzen ♥♥♥♥♥

    Mehr
  • Wunderschön 💚

    Emmy & Oliver

    Sternenstaubfee

    21. June 2016 um 21:21

    Emmy und Oliver sind Nachbarn und beste Freunde. Als sie sieben Jahre alt sind, wird Oliver von seinem Vater entführt. Zehn lange Jahre gibt es kein Lebenszeichen von ihm, doch dann taucht er plötzlich wieder auf. Aus den Kindern sind inzwischen Teenager geworden, doch sie freunden sich schnell wieder miteinander an. Trotzdem hat die Entführung natürlich Spuren hinterlassen - bei Oliver, seinen Freunden und seiner Familie. Mein Leseeindruck: Ich bin sehr beeindruckt von dieser Geschichte und positiv überrascht. Dass sie mich so ergreifen würde, hätte ich nicht gedacht. Aber es war tatsächlich so, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen wollte. Es war so schön zu lesen, wie Emmy und Oliver sich langsam wieder annähern und gemeinsam das Vergangene aufarbeiten. Es ist ein Buch über Freundschaft, über die erste Liebe, über Familie und Erwachsenwerden. Mich konnte die Geschichte ab der ersten Seite packen, und ich bin mir sicher, dass sie mir auch jetzt nach der letzten Seite noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Wer gerne Jugendbücher liest und einmal ein wirklich besonderes und tiefgründiges Jugendbuch lesen möchte, dem kann ich "Emmy & Oliver" nur ans Herz legen. Es lohnt sich!  

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks