Robin Black Schattenjuwel: Das Herz von Elowia

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(5)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schattenjuwel: Das Herz von Elowia“ von Robin Black

Die Idee mag gut sein, ist durch den Stil jedoch für mich unlesbar.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute Idee- schlechter Stil

    Schattenjuwel: Das Herz von Elowia
    sibylle_meyer

    sibylle_meyer

    07. October 2013 um 08:48

    Tja, was soll man zu diesem Buch sagen? Zuerst einmal habe ich das Buch über die Hälfte, also ca. bis zu 60% auf meinem Kindl, einfach quergelesen. Denn es sollte ja eigentlich ein Vampirroman sein, aber die Vampirin darin, kommt eher als eine reiche Gestalt der Glämmerszene rüber. So ist auch das Buch geschrieben. Langweilig! Ich habe mir dennoch Mühe gegeben, das Buch nicht einfach zuzumachen, sondern bin eisern dabei geblieben. Dann, nach den 60% wird es wenigstens zum Liebesroman. Zugegeben, es passiert auch einiges; allerdings nichts, was einem eine Gänsehaut bescheren könnte.Kurzum ist mir dieser Roman deshalb auch nur zwei Sterne wert. Gut, dass es nur ein Ebook ist, und als solches eben nicht wirklich teuer ist!

    Mehr
  • Rezension zu "Schattenjuwel: Das Herz von Elowia" von Robin Black

    Schattenjuwel: Das Herz von Elowia
    Geschichtenabenteurerin

    Geschichtenabenteurerin

    24. September 2012 um 00:00

    Daten zum Buch: Autorin: Tajell Robin Black Titel: Schattenjuwel - Das Herz von Elowia Bd. 1 Verlag: BookRix und Amazon eBook: 1,49 € Taschenbuch: 13,90€ Seiten: ebook: 454 // Print: 504 Inhalt: Die Welt Elowia steht am Abgrund und droht in einen weiteren Krieg zu versinken. Einzig und allein ein Dämonenmädchen mit einem Stein der Unwissenheit kann Elowia noch retten, aber der Preis für die Errettung Elowias ist hoch, denn das Juwel bringt nicht nur den erhofften Frieden, sondern auch den Tod mit sich. Gejagt von den machthungrigen Regenten Elowias findet das Dämonenmädchen Lilith ausgerechnet bei einem der gefürchtetsten Männern Elowias Zuflucht. Aber bald muss Lilith erkennen, dass sich hinter der Fassade ihres Beschützers ein dunkles Geheimnis verbirgt ... Der erste Satz... Ein paar Sonnenjahre zuvor: Die Finger des Dämons folgten der verschnörkelten Schrift eines uralten Buches, als er den letzten Satz vorlas. Cover: Es ist sehr geheimnisvoll und man kann lediglich Lilith als Coverbild sehen. Viel verrät es nicht über den Inhalt der Geschichte, dennoch finde ich es sehr schön. Rezension: Die Autorin Tajell Robin Black erweckt mit Elowia eine völlig neue Welt. Es lässt sich sehr flüssig lesen und die Charaktere wachsen einem schon bald sehr ans Herz. Die verschiedenen Handlungsstränge werden aus der Sich von unterschiedlichen Charakteren dargestellt. Welche sehr gut miteinander verknüpft sind. Das Buch lässt einen ein wahres Abenteuer erleben. Fazit: Ich finde das Buch definitv lesenswert und es sollte auf keinem Kindle oder in keinem Regal fehlen :) Noch dazu ist es wirklich ein Schnäppchen, für 1,49€ als ebook und 13,90€ als Print. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil. Den ersten hab ich regelrecht verschlungen;) Hier nochmal ein liebes Dankeschön an die Autorin für die Printversion :) Diese habe ich bei einem süßen Gewinnspiel von ihr gewonnen, besser gesagt mein Charakter der im zweiten Teil erscheinen wird. Na neugierig geworden? Na dann hier gibt es zu kaufen...hier das eBook und das Taschenbuch. Viel Spaß beim lesen :) Meine Bewertung: 5 von 5 möglichen Federn x3 Sonderauszeichnung durch das Bücherschatzemblem :) http://julianafabula.blogspot.de/2012/09/rezension-schattenjuwel.html

    Mehr
  • Rezension zu "Schattenjuwel: Das Herz von Elowia" von Robin Black

    Schattenjuwel: Das Herz von Elowia
    annikki

    annikki

    10. July 2012 um 07:03

    Kurzbeschreibung: Die Welt Elowia steht am Abgrund und droht in einen weiteren Krieg zu versinken. Einzig und allein ein Dämonenmädchen mit einem Stein der Unwissenheit kann Elowia noch retten, aber der Preis für die Errettung Elowias ist hoch, denn das Juwel bringt nicht nur den erhofften Frieden, sondern auch den Tod mit sich. Gejagt von den machthungrigen Regenten Elowias findet das Dämonenmädchen Lilith ausgerechnet bei einem der gefürchtetsten Männern Elowias Zuflucht. Aber bald muss Lilith erkennen, dass sich hinter der Fassade ihres Beschützers ein dunkles Geheimnis verbirgt … Meine Meinung: Zuerst war ich ein wenig skeptisch was die Story dieses e-books betraf, aber ich probiere ja gerne mal was aus und möchte zudem auch jungen, unbekannten Autoren eine Chance geben ihre Geschichten zu erzählen und dazu ist das Medium e-book einfach wie gemacht. Schattenjuwel ist somit ein sehr gutes Beispiel das gute Fantasy nicht nur von namenhaften Verlagen verlegt werden kann, sondern eben auch von solchen Plattformen wie bookrix. Ich lese zwar viel im Bereich Fantasy aber meist sind die Hauptthemen darin einfach Engel, Vampire, Werwölfe und Co. Darum war es regelrecht erfrischend einfach in die Welt von Elowia einzutauchen. Die Autorin hat es geschafft eine ganz eigene Welt, mit eigenen Geschöpfen (Diamantaner, Dämonen, Feen und Fangaren) zu erschaffen und ist dabei sehr überzeugend in ihrem Erzählstil. Anzumerken ist hierbei das die Welt zwar sehr realistisch beschrieben ist es aber noch an manchen Stellen ein wenig mit dem Sprachgebrauch hakt. Da Redewendungen sprich Phrasen benutzt werden die man einfach aus dem Alltäglichen Leben kennt und das ist das ein klein wenig störend. Die Story an sich ist nicht vorhersehbar und an manchen Stellen überraschend. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet so das sie einem schon nach wenigen Seiten vertraut sind und sich auch die Eigenarten der Charaktere klar heraus kristallisieren. Alles in allem kann ich somit sagen das “Schattenjuwel – Das Herz von Elowia” ein gelungener Auftakt einer Reihe ist und ich wirklich überrascht bin wie gut durchdacht die Story ist. Ich bin gespannt was den Leser im nächsten Band erwarten wird, aber ich bin mir sicher das man mit den Büchern von Tajell Robin Black gut unterhalten ist. Zudem möchte ich zusätzlich positiv hervorheben wie unschlagbar gut hier das Preis-Leistungsverhältnis ist, denn für nur 1,49 Euro bekommt man über 600 Seiten Fantasy geliefert und allein schon wegen diesem Preis kann man nichts falsch machen wenn man sich dieses e-book kauft und dann an der Geschichte seine Freude haben wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Schattenjuwel: Das Herz von Elowia" von Robin Black

    Schattenjuwel: Das Herz von Elowia
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. May 2012 um 10:50

    Kurzbeschreibung: Die Welt Elowia steht am Abgrund und droht in einen weiteren Krieg zu versinken. Einzig und allein ein Dämonenmädchen mit einem Stein der Unwissenheit kann Elowia noch retten, aber der Preis für die Errettung Elowias ist hoch, denn das Juwel bringt nicht nur den erhofften Frieden, sondern auch den Tod mit sich. Gejagt von den machthungrigen Regenten Elowias findet das Dämonenmädchen Lilith ausgerechnet bei einem der gefürchtetsten Männern Elowias Zuflucht. Aber bald muss Lilith erkennen, dass sich hinter der Fassade ihres Beschützers ein dunkles Geheimnis verbirgt... Rezension: Die Welt Elowia besteht aus dem Volk der Diamantaner, den früheren Menschen, den Dämonen, Feen und den Fangaren, den Wächtern des Reiches. Jeder Diamantaner besitzt ein Juwel, ein Stein, der ihn am Leben erhält, solange dieser sich ausreichend von Blut ernähren kann. Fehlt dieses, werden die Diamantaner in die Scherbenhölle einfahren und sterben. Barrn, ein steinloser Sucher, und Lilith, halb Dämonin halb Diamantanerin treffen in dieser Welt aufeinander. Liliths Juwel aber ist anders als alle anderen: Zuerst ein Stein der Unwissenheit, mausert er sich immer mehr zu einem blutrünstigen Etwas, der die ganze Welt vernichten will. Doch auch Barrn trägt ein Geheimnis mit sich und als Lilith sich endlich an ihre Vergangenheit zu erinnern beginnt, scheint ihr beider Schicksal schon fast besiegelt... "Schattenjuwel. Das Herz von Elowia" besticht durch seine Thematik: Juwelen, die ihre Träger in hohem Maße lenken: Sie mit wachsender Macht belohnen, wenn sie Leid und Blut vergießen, sie aber ebenso mit dem Eintritt in die Scherbenhölle bestrafen, wenn sie dem Juwel nicht ausreichend dienen. Anfangs war ich doch recht verwirrt ob der vielen verschiedenen Charaktere, die in "Schattenjuwel" Einzug halten und auf die ich mich auf den ersten Seiten erst einmal einstellen musste. Doch nach einem etwas holprigen Start nimmt die Geschichte sehr an Fahrt auf. Alle Charaktere können wunderbar unterhalten. Seien es Lilith und Barrn, für die die Autorin auch eine fast unausweichliche Liebesgeschichte bereithält, eine durchtriebene Königin der Feen oder das Geschwisterpaar Baia und Skat, die durch ihre etwas sarkastische Art und Weise auch hier und da einmal ein paar Schmunzler entlocken. Leider ist mir auch ein Fakt sehr negativ aufgestoßen: Die Geschichte leidet leider sehr an Rechtschreib- und Interpunktionsfehlern, die mich in meinem Lesefluss teils stark beeinträchtigt haben. Doch sieht man davon einmal ab, bekommt man mit "Schattenjuwel. Das Herz von Elowia" für 1,49 € gute 600 Seiten Lesestoff, der unterhalten kann. Fazit: "Schattenjuwel. Das Herz von Elowia" besticht durch seine interessante Thematik. Die Charaktere können unterhalten und trotz der reichlichen Rechtschreib-/Interpunktionsfehler bekommt man ein angemessenes Preis-/Leistungsverhältnis.

    Mehr
  • Rezension zu "Schattenjuwel: Das Herz von Elowia" von Robin Black

    Schattenjuwel: Das Herz von Elowia
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. April 2012 um 14:55

    Tolles Debüt der Münchner Autorin Tajell Robin Black. Mich hat die Geschichte rund um das Dämonenmädchen Lilith begeistert. Die Sprache ist flüssig, die Story interessant und die Figuren glaubwürdig. Tajell Robin Black setzt auf Spannung, Romantik und Humor. Gut, ab und an holpert es noch etwas, aber das fällt meiner Meinung nach nicht so ins Gewicht. Ich bin sicher, dass wir von dieser tollen Autorin bald noch mehr lesen werden. Fazit: Spannend, humorvoll, interessant. Ich kann das Buch wirklich jedem Fantasyfan ans Herz legen. Ich vergebe 4,5/5 Sternen!!

    Mehr
  • Rezension zu "Schattenjuwel: Das Herz von Elowia" von Robin Black

    Schattenjuwel: Das Herz von Elowia
    Jennifer_Jaeger

    Jennifer_Jaeger

    19. March 2012 um 10:16

    Zunächst überraschte mich das Buch mit einem auffälligen Cover, das einem natürlich sofort ins Auge springt. Für den relativ geringen Preis habe ich mir das Werk also für meinen erst kürzlich erworbenen Kindle zugelegt und ich wurde nicht enttäuscht. Der Plot ist eingängig, die Figuren sehr gut ausgearbeitet. Erwartet man eine „Der Held rettet die Welt und alles ist gut Geschichte“, sollte man nicht zu diesem Roman greifen, denn die Charaktere sind auf keinen Fall sofort zu durchschauen. Jeder Einzelne von ihnen überrascht mich mehrmals. Nachvollziehbar, nicht klischeebehaftet und undurchschaubar. Diese drei Worte beschreiben Lilith, Barrn, Antara und die Anderen, welche ich während meiner Lesereise durch Elowia zu lieben und zu hassen gelernt habe. Auch das Ende ist mehr als überraschend. Die Protagonistin Lilith selbst ist keine typische, strahlende Heldin, die die Welt rettet – Im Gegenteil. Doch das würde zu viel verraten, also schweige ich über diesen Teil des Plots. Womit wir zu einem anderen wesentlichen Bestandteil kommen, der Geschichte: Die Idee, dass machthungrige Juwelen die Menschen kontrollieren, bewegte in mir mehr, als ich zunächst annahm. Unwillkürlich kam mir der Gedanke: „Hat nicht jeder so einen Juwel?“ Eine Geschichte, die rasant an Fahrt aufnimmt und niemals langweilig wird. Teilweise witzig (ein kleiner Skelettvogel „Prrrp!“), teilweise blutrünstig, aber auch romantisch. Das Erstlingswerk der jungen Autorin bekommt von mir insgesamt fünf Sterne. Definitiv: Für den fairen Preis über 600 geniale Taschenbuchseiten = Kaufempfehlung vom Feinsten!

    Mehr