Robin Cook Blindwütig

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(8)
(13)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blindwütig“ von Robin Cook

Die junge Pathologin Laurie Montgomery arbeitet am New Yorker Gerichtsmedizinischen Institut. Als sie mehrere Drogentote obduziert, die alle aus den besten Kreisen stammen, drängt sich ihr die Überzeugung auf: Das Kokain, das sich die Toten infiziert haben, muß aus derselben Quelle stammen und verunreinigt sein. Laurie bittet ihren Chef, die Öffentlichkeit zu warnen. Doch dieser lehnt ab. Einer der Toten ist Duncan Andrews, dessen Vater für den Senat kandidiert und seine Beziehungen spielen ließt, damit nichts über die wahre Todesursache nach außen dringt. Auch Lou Soldano vom Morddezernat winkt ab, als Laurie mit ihm über ihre Theorie spricht. Ihn interessieren Drogentote nicht, er hat genug damit zu tun, eine Serie von geheimnisvollen Morden aufzuklären, die an wohlanständigen Bürgern verübt wurden. So versucht Laurie, auf eigene Faust hinter das Geheimnis zu kommen. Eine heiße Spur führt in den Operationssaal eines Spezialisten für Hornhautverpflanzungen. Als sich herausstellt, daß die Drogentoten alle Organspender waren, und als auch Lou die Lösung seiner Fälle vor Augen hat, gerät Laurie in tödliche Gefahr.

Ein bisschen vorhersehbar und trotzdem spannend bis zum Schluss.

— Mona_Vooks
Mona_Vooks

Stöbern in Krimi & Thriller

Projekt Orphan

Hochspannung gepaart mit teilweise harter Action und sehr markanten, schon fast überzeichneten Charakteren – ein Pageturner!

BookHook

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Spannung von der ersten bis zur letzten Seite mit faszinierenden Protagonisten. Pflichtlektüre für Thriller-Liebhaber.

antonmaria

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very british! Krimi in Old England. Die englische Oberschicht mit all ihrer Engstirnigkeit wird gut wieder gegeben.Spannende Tätersuche.

fredhel

Tödliches Treibgut

Interessanter Anfang, langweiliges mittelteil, spannend wurde es erst wieder gegen Schluss

Sternlein

Die Fährte des Wolfes

Authentisch dargestellt aber nicht immer in der Lage, mich als Leserin mitzunehmen

Vanillis_world

Solange du atmest

Gefiel mir besser als das letzte Buch, wobei ich das Ende schon geahnt habe. 🙈

Kleine1984

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Blindwütig" von Robin Cook

    Blindwütig
    ophelia_fay

    ophelia_fay

    28. October 2010 um 23:47

    Wie immer schön spannend bis zur letzten Seite. Robin Cook eben.

  • Rezension zu "Blindwütig" von Robin Cook

    Blindwütig
    chiara

    chiara

    07. March 2008 um 11:13

    „Blindwütig“ ist das erste Buch der Reihe um die Gerichtsmedizinerin Dr. Laurie Montgomery. Bis auf die ersten zehn Seiten lässt sich das Buch sehr leicht lesen und ist kaum aus der Hand zu legen. Auf den ersten Seiten wirft Robin Cook mit medizinischen Fachausdrücken um sich, so dass der Leser ohne medizinische Vorbildung nicht versteht, worum es eigentlich geht. Später kommen zwar nochmal medizinische Ausdrücke vor, aber diese werden später von einer der Figuren erklärt. Was mir sehr gut an dem Thriller gefallen hat, war die Tatsache, dass man wirklich erst am Ende erfahren hat, warum die Morde begangen wurden. Man hatte zwar so seine Vermutungen, aber das wirkliche Motiv war mehr als überraschend. Die Figuren hat Robin Cook sehr gut beschrieben. Man konnte sie sich richtig gut vorstellen, wobei mir des öfteren die Naivität von Dr. Montgomery auf die Nerven ging. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen, wobei ich erstaunt war, dass ich nun den ersten Teil der Reihe in der Hand hielt. Ich war davon ausgegangen, dass „Labor des Teufels“ der erste Band war.

    Mehr